Anzeige
Fauna Marin GmbH Kölle Zoo Aquaristik Aquafair AQZENO Mrutzek Meeresaquaristik

Leptochiton inquinatus Käferschnecke

Leptochiton inquinatus wird umgangssprachlich oft als Käferschnecke bezeichnet. Haltung im Aquarium: Berichte über eine erfolgreiche und längerfristige Haltung fehlen bisher. Giftigkeit: Vergiftungsgefahr unbekannt.


Foto: Pauatahanui Inlet, Porirua, Neuseeland

Mit freundlicher Genehmigung des Urhebers Javier Couper (Predomalpha) Photo taken by Javier Couper Please visit www.flickr.com for more information.

Eingestellt von AndiV.
Bilddetail

Steckbrief

lexID:
13628 
AphiaID:
385804 
Wissenschaftlich:
Leptochiton inquinatus 
Umgangssprachlich:
Käferschnecke 
Englisch:
Chiton 
Kategorie:
Käferschnecken 
Stammbaum:
Animalia (Reich) > Mollusca (Stamm) > Polyplacophora (Klasse) > Lepidopleurida (Ordnung) > Leptochitonidae (Familie) > Leptochiton (Gattung) > inquinatus (Art) 
Erstbestimmung:
(Reeve, ), 1847 
Vorkommen:
Endemische Art, Neuseeland 
Meerestiefe:
0 - 20 Meter 
Größe:
bis zu 1,4cm 
Temperatur:
°C - 25°C 
Futter:
Algen, Algenaufwuchs (Epiphyten), Detritus, Debris (totes organisches Material), Protozoen (Einzeller), Wasserpflanzen 
Schwierigkeitsgrad:
Berichte über eine erfolgreiche und längerfristige Haltung fehlen bisher 
Nachzucht:
Nicht als Nachzucht erhältlich 
Giftigkeit:
Vergiftungsgefahr unbekannt 
CITES:
Nicht ausgewertet 
Rote Liste:
NE nicht beurteilt 
Verwandte Arten im
Catalogue of Life:
  • Leptochiton aequispinus
  • Leptochiton alascensis
  • Leptochiton albemarlensis
  • Leptochiton algesirensis
  • Leptochiton alveolus
  • Leptochiton americanus
  • Leptochiton amsterdamensis
  • Leptochiton angustidens
  • Leptochiton antarcticus
  • Leptochiton arcticus
 
Author:
Publisher:
Meerwasser-Lexikon.de
Erstellt:
Zuletzt bearbeitet:
2021-02-12 18:32:09 

Haltungsinformationen

Leptochiton inquinatus wird oft in Gruppen gefunden, unter kleinen Felsbrocken, die auf Sand oder Schlamm von der hohen Gezeitenzone bis 20 Meter Tiefe liegen.
Diese Käferschnecke wird in ganz Neuseeland gefunden, ist aber um die Nordinsel häufiger zu finden.

Im gleichen Verbreitungsgebiet kommt auch die Käferschnecke Ischnochiton maorianus Iredale, 1914 vor.

Käferschnecken sind mit Schnecken nicht so nahe verwandt, wie man das zuerst vermuten mag.
Die über 900 bekannten Arten der sogenannten Polyplacophora sind Weichtiere, die durch ihre acht Kalkplatten (fossile Funde haben manchmal mehr) charakterisiert sind.

Synonyme:
Chiton inquinatus Reeve, 1847
Lepidopleurus iredalei Ashby, 1921
Terenochiton inquinatus (Reeve, 1847)

Weiterführende Links

  1. Flickr Homepage Predomalpha (en). Abgerufen am 30.03.2021.
  2. World Register of Marine Species (WoRMS) (en). Abgerufen am 30.03.2021.

Bilder

Allgemein


Erfahrungsaustausch

0 Haltungserfahrungen von Benutzern sind vorhanden
Alle anzeigen und mitreden!