Anzeige
Fauna Marin GmbH aquariOOm.com All for Reef Tropic Marin Meerwasser24.de Tropic Marin Professionell Lab

Edwardsia delapiae Grabende Seeanemone

Edwardsia delapiae wird umgangssprachlich oft als Grabende Seeanemone bezeichnet. Haltung im Aquarium: Berichte über eine erfolgreiche und längerfristige Haltung fehlen bisher. Giftigkeit: Vergiftungsgefahr unbekannt.


Profilbild Urheber Dr. Bernhard Picton, Großbritannien

Foto: Kerry, Irland

(CC BY 4.0)
Mit freundlicher Genehmigung des Urhebers Dr. Bernhard Picton, Großbritannien Please visit www.habitas.org.uk for more information.

Eingestellt von AndiV.

Bilddetail


Steckbrief

lexID:
13934 
AphiaID:
100883 
Wissenschaftlich:
Edwardsia delapiae 
Umgangssprachlich:
Grabende Seeanemone 
Englisch:
Burrowing Sea Anemone 
Kategorie:
Anemonen 
Stammbaum:
Animalia (Reich) > Cnidaria (Stamm) > Anthozoa (Klasse) > Actiniaria (Ordnung) > Edwardsiidae (Familie) > Edwardsia (Gattung) > delapiae (Art) 
Erstbestimmung:
Carlgren & Stephenson, 1928 
Vorkommen:
Irland 
Meerestiefe:
- 5 Meter 
Größe:
8 cm - 12 cm 
Temperatur:
9°C - 15°C 
Futter:
Flohkrebse (Amphipoden, Gammarus), Invertebraten (Wirbellose), Karnivor (fleischfressend), Krustentiere, Mysis (Schwebegarnelen), Räuberische Lebensweise, Ruderfußkrebse (Copepoden), Zooplankton (Tierisches Plankton) 
Schwierigkeitsgrad:
Berichte über eine erfolgreiche und längerfristige Haltung fehlen bisher 
Nachzucht:
Nicht als Nachzucht erhältlich 
Giftigkeit:
Vergiftungsgefahr unbekannt 
CITES:
Nicht ausgewertet 
Rote Liste:
NE nicht beurteilt 
Verwandte Arten im
Catalogue of Life:
  • Edwardsia allmani
  • Edwardsia andresi
  • Edwardsia annamensis
  • Edwardsia arctica
  • Edwardsia arenosa
  • Edwardsia athalyei
  • Edwardsia beautempsi
  • Edwardsia californica
  • Edwardsia capensis
  • Edwardsia claparedi
 
Weiter verwandte
Arten im Lexikon:
 
Author:
Publisher:
Meerwasser-Lexikon.de
Erstellt:
Zuletzt bearbeitet:
2021-06-09 14:05:54 

Haltungsinformationen

Die Körpersäule dieser grabenden Seeanemone ist länglich und wurmartig und beträgt bis zu 8cm, wenn sie voll ausgefahren ist.
Der Scapus hat eine weiche, anhaftende Cuticula und eine nackte, abgerundete Basis.
Ihre Tentakel sind sehr lang, wenn sie voll ausgefahren sind, 16 an der Zahl, angeordnet in zwei verschiedenen Zyklen von 8 Stück, die Spannweite der Tentakel reicht bis zu 4cm.
Die Mundscheibe ist weiß und kastanienbraun gemustert, die Tentakel sind transparent, ungefleckt, mit einem weißen Ring an der Basis und manchmal einer kleinen weißen Färbung in der Nähe der Spitze.

Edwardsia delapiae gräbt in Schlamm oder sandigem Schlamm von großen, flachen Meeresarmen und Buchten.
Im ausgebreiteten Zustand ragen nur die Scheibe und die Tentakel aus dem Substrat heraus.

Edwardsia delapiae ist bislang nur aus der Umgebung von Valentia Island, SW Irland, bekannt.

Ähnliche Art:
Edwardsia claparedii, sie ist in der Farbe variabel und kann nur weiße Markierungen auf der Scheibe haben, hat aber Flecken und Markierungen auf den Tentakeln sowie auf der Scheibe.

Synonyme:
Edwardsa delapiae
Edwardsia delapii

Bilder

Allgemein


Erfahrungsaustausch

0 Haltungserfahrungen von Benutzern sind vorhanden
Alle anzeigen und mitreden!