Anzeige
Fauna Marin GmbH AQZENO Tropic Marin Professionell Lab Whitecorals.com Kölle Zoo Aquaristik

Macrophiothrix nereidina Schlangenstern

Macrophiothrix nereidina wird umgangssprachlich oft als Schlangenstern bezeichnet. Haltung im Aquarium: Berichte über eine erfolgreiche und längerfristige Haltung fehlen bisher. Giftigkeit: Vergiftungsgefahr unbekannt.


Profilbild Urheber robertbaur




Eingestellt von robertbaur.

Bilddetail


Steckbrief

lexID:
2236 
AphiaID:
 
Wissenschaftlich:
Macrophiothrix nereidina 
Umgangssprachlich:
Schlangenstern 
Englisch:
Pink Brittle Star, Violet Brittle Star  
Kategorie:
Schlangensterne 
Stammbaum:
Animalia (Reich) > Echinodermata (Stamm) > Ophiuroidea (Klasse) > Amphilepidida (Ordnung) > Ophiotrichidae (Familie) > Macrophiothrix (Gattung) > nereidina (Art) 
Erstbestimmung:
(Lamarck, ), 1816 
Vorkommen:
Ashmore- und Cartierinseln, Borneo (Kalimantan), Indonesien, Indopazifik, Japan, Korallenmeer, Malaysia, Östlicher Indischer Ozean, Philippinen, Queensland (Ost-Australien), Sri Lanka, Thailand, West-Australien, West-Pazifik 
Meerestiefe:
0 - 70 Meter 
Größe:
bis zu 50cm 
Temperatur:
24°C - 27°C 
Futter:
Flockenfutter, Plankton (pflanzliche und tierische Mikroorganismen), Staubfutter 
Schwierigkeitsgrad:
Berichte über eine erfolgreiche und längerfristige Haltung fehlen bisher 
Nachzucht:
Nicht als Nachzucht erhältlich 
Giftigkeit:
Vergiftungsgefahr unbekannt 
CITES:
Nicht ausgewertet 
Rote Liste:
NE nicht beurteilt 
Verwandte Arten im
Catalogue of Life:
  • Macrophiothrix albolineata
  • Macrophiothrix albostriata
  • Macrophiothrix aspidota
  • Macrophiothrix bellax
  • Macrophiothrix belli
  • Macrophiothrix caenosa
  • Macrophiothrix callizona
  • Macrophiothrix capillaris
  • Macrophiothrix coerulea
  • Macrophiothrix demessa
 
Weiter verwandte
Arten im Lexikon:
 
Author:
Publisher:
Meerwasser-Lexikon.de
Erstellt:
Zuletzt bearbeitet:
2021-01-06 22:51:45 

Haltungsinformationen

Macrophiothrix nereidina (Lamarck, 1816)

Schlangensterne sind wirbellose Meerestiere mit meist fünf dünnen, langen Armen, die von einem viel kleineren, scheibenförmigen Körper ausstrahlen.
Diese gehören wie Seegurken, Seeigel und Seesterne zum Stamm der Echinodermata (Stachelhäuter).

Die Tiere sind zwar Allesfresser, aber mit überwiegenden Anteil an Pflanzlicher Nahrung.

Drei verschiedene Formen des Nahrungserwerbs sind zu unterscheiden: Absammeln oder -rupfen vom Boden, Filtrieren und Abweiden des Staubfilms von der Wasseroberfläche.

Synonyme:
Ophiocoma crassispina (Say, 1825) (synonym)
Ophiocoma tumida Müller & Troschel, 1842 (synonym)
Ophiura crassispina Say, 1825 (synonym)
Ophiura echinata Lamarck, 1816

Weiterführende Links

  1. World Register of Marine Species (WoRMS) (en). Abgerufen am 19.08.2020.

Bilder

Allgemein


Erfahrungsaustausch

0 Haltungserfahrungen von Benutzern sind vorhanden
Alle anzeigen und mitreden!

Was ist das?

Nachfolgend eine Übersicht an Was ist das? Einträgen, die erfolgreich Bestimmt und diesem Eintrag zugeordnet worden. Ein Blick auf die dortigen Unterhaltungen ist sicherlich interessant.