Anzeige
Fauna Marin GmbH Tropic Marin Professionell Lab Whitecorals.com Kölle Zoo Aquaristik Fauna Marin GmbH

Trachinotus baillonii Dreifleck-Gabelmakrele

Trachinotus baillonii wird umgangssprachlich oft als Dreifleck-Gabelmakrele bezeichnet. Haltung im Aquarium: Nicht für Heimaquarien geeignet. Giftigkeit: Vergiftungsgefahr unbekannt.


Profilbild Urheber Jean-Marie Gradot, La Reunion

Trachinotus baillonii (Praslin -Seychelles), 2018


Mit freundlicher Genehmigung des Urhebers Jean-Marie Gradot, La Reunion . Please visit www.flickr.com for more information.

Eingestellt von Muelly.

Bilddetail


Steckbrief

lexID:
2698 
AphiaID:
218440 
Wissenschaftlich:
Trachinotus baillonii 
Umgangssprachlich:
Dreifleck-Gabelmakrele 
Englisch:
Smallspotted Dart 
Kategorie:
Makrelen 
Stammbaum:
Animalia (Reich) > Chordata (Stamm) > Actinopterygii (Klasse) > Perciformes (Ordnung) > Carangidae (Familie) > Trachinotus (Gattung) > baillonii (Art) 
Erstbestimmung:
(Lacepède, ), 1801 
Vorkommen:
Admiralitätsinseln, Amerikanisch-Samoa, Andamanensee, Australien, Australinseln (Tubuai-Inseln und Bass-Inseln), Bahrain, Bali, Bangladesch, Cargados-Carajos-Inseln, Chagos-Archipel (Britisches Territorium im Indischen Ozean), China, Cookinseln, Djibouti, Eritrea, Fidschi, Französisch-Polynesien, Gambierinseln, Gesellschaftsinseln (Society Islands), Golf von Oman / Oman, Guam, Indien, Indischer Ozean, Indonesien, Indopazifik, Irak, Iran, Japan, Jemen, Kambodscha, Katar, Kenia, Kiribati, Kokos-Keelinginseln, Komoren, Korea, Kuwait, La Réunion, Lord-Howe-Insel, Madagaskar, Malaysia, Malediven, Marquesas-Inseln, Marshallinseln, Mauritius, Mayotte, Mikronesien, Mosambik, Myanmar (ehem. Birma), Neukaledonien, New South Wales (Ost-Australien), Niue, Nördliche Mariannen, Norforkinsel, Northern Territory (Australien), Ogasawara-Inseln, Pakistan, Palau, Papua, Papua-Neuguinea, Philippinen, Queensland (Ost-Australien), Rodrigues, Rotes Meer, Ryūkyū-Inseln, Salomon-Inseln, Salomonen, Samoa, Saudi-Arabien, Seychellen, Singapur, Somalia, Sri Lanka, Süd-Afrika, Sudan, Sumatra, Tahiti, Taiwan, Tansania, Thailand, Tokelau, Tonga, Tuamotu-Archipel, Tuvalu, Vanuatu, Vereinigte Arabische Emirate, Vietnam, Wallis und Futuna, Weihnachtsinsel, West-Australien, Westlicher Indischer Ozean 
Meerestiefe:
0 - 3 Meter 
Größe:
bis zu 60cm 
Gewicht :
1,5 kg 
Temperatur:
23°C - 27°C 
Futter:
Invertebraten (Wirbellose), Kleine Fische, Krabben, Krustentiere, Meerasseln (Isopoden) 
Schwierigkeitsgrad:
Nicht für Heimaquarien geeignet 
Nachzucht:
Nicht als Nachzucht erhältlich 
Giftigkeit:
Vergiftungsgefahr unbekannt 
CITES:
Nicht ausgewertet 
Rote Liste:
LC Nicht bedroht 
Verwandte Arten im
Catalogue of Life:
 
Author:
Publisher:
Meerwasser-Lexikon.de
Erstellt:
Zuletzt bearbeitet:
2019-07-26 22:23:19 

Haltungsinformationen

Trachinotus baillonii (Lacepède, 1801)

Die Männchen von Trachinotus baillonii können eine maximale Länge von 60 cm und ein maximales Gewicht von 1.500 g erreichen. Die Körperfarbe variiert von silbrig blau bis grau , mit einigen kleinen schwarzen Flecken an den Seiten. Die Anzahl der Flecken nimmt mit dem Alter zu. Trachinotus baillonii hat große, kräftige Flossen, einen gegabelten Schwanz . Er ernährt sich von kleinen Fischen.

Diese Art ist im Indopazifik weit verbreitet, vom Roten Meer bis zu Mangareva-Inseln und Südjapan. Trachinotus baillonii lebt in Riffen, kann in Lagunen und seewärts gelegenen Riffen gefunden werden, meist in Schulen in Nähe der Wasseroberfläche.

Weiterführende Links

  1. FishBase (multi). Abgerufen am 19.08.2020.
  2. Flickr, Jean-Marie Gradot (en). Abgerufen am 19.08.2020.
  3. Wikipedia (en). Abgerufen am 19.08.2020.
  4. World Register of Marine Species (WoRMS) (en). Abgerufen am 19.08.2020.

Bilder

Schwarm

© David C. Cook, Wonga Beach, Australia
1
Trachinotus ovatus, copyright by Aitsch-Pi
1

Allgemein

Trachinotus baillonii (Praslin -Seychelles), 2018
1
Trachinotus baillonii; Aufnahme Malediven
1
Copyright Anders Poulsen, colours.dk
1

Erfahrungsaustausch

0 Haltungserfahrungen von Benutzern sind vorhanden
Alle anzeigen und mitreden!