Anzeige
Fauna Marin GmbH Kölle Zoo Aquaristik AQZENO Aquafair Mrutzek Meeresaquaristik

Diploprion bifasciatum Schwarzgelber Seifenbarsch

Diploprion bifasciatum wird umgangssprachlich oft als Schwarzgelber Seifenbarsch bezeichnet. Haltung im Aquarium: Nur für erfahrene Halter geeignet. Es wird ein Aquarium von mindestens 1000 Liter empfohlen. Giftigkeit: Giftig.


Profilbild Urheber Dr. Paddy Ryan, USA

Copyright Dr. Paddy Ryan


Mit freundlicher Genehmigung des Urhebers Dr. Paddy Ryan, USA Please visit www.ryanphotographic.com for more information.

Eingestellt von AndiV.

Bilddetail


Steckbrief

lexID:
3060 
AphiaID:
277235 
Wissenschaftlich:
Diploprion bifasciatum 
Umgangssprachlich:
Schwarzgelber Seifenbarsch 
Englisch:
Barred Soapfish, Two Banded Grouper, Two-banded Perch, Two-banded Sea Perch, Two-banded Soapfish, Yellow Emperor, Yellow Striped Grouper 
Kategorie:
Seifenbarsche 
Stammbaum:
Animalia (Reich) > Chordata (Stamm) > Actinopterygii (Klasse) > Perciformes (Ordnung) > Serranidae (Familie) > Diploprion (Gattung) > bifasciatum (Art) 
Erstbestimmung:
Cuvier, 1828 
Vorkommen:
Andamanensee, Australien, Banggai-Inseln, Brunei Darussalam, China, Indien, Indischer Ozean, Indonesien, Indopazifik, Japan, Java, Kambodscha, Komodo, Korea, Lord-Howe-Insel, Madagaskar, Malaysia, Malediven, Maumere, Mikronesien, Myanmar (ehem. Birma), Neukaledonien, New South Wales (Ost-Australien), Northern Territory (Australien), Ost-Afrika, Palau, Papua, Papua Barat (West-Neuguinea / West Papua), Papua-Neuguinea, Paracel-Inseln, Philippinen, Raja Ampat, Salomon-Inseln, Salomonen, Singapur, Spratly-Inseln, Sulawesi, Sumatra, Taiwan, Thailand, Timor-Leste, Togian-Inseln, Vanuatu, Vietnam, West-Australien 
Meerestiefe:
1 - 50 Meter 
Größe:
bis zu 25cm 
Temperatur:
23°C - 27°C 
Futter:
Fischbrut, Kleine Fische, Korallenfische aller Art 
Aquarium:
~ 1000 Liter 
Schwierigkeitsgrad:
Nur für erfahrene Halter geeignet 
Nachzucht:
Nicht als Nachzucht erhältlich 
Giftigkeit:
Giftig 
CITES:
Nicht ausgewertet 
Rote Liste:
LC Nicht bedroht 
Verwandte Arten im
Catalogue of Life:
 
Author:
Publisher:
Meerwasser-Lexikon.de
Erstellt:
Zuletzt bearbeitet:
2019-09-09 16:26:11 

Gift


Diploprion bifasciatum ist (sehr) giftig und das Gift kann Sie unter Umständen töten!!!
Wenn Sie Diploprion bifasciatum halten möchten, informieren Sie sich vor dem Kauf über das Gift und dessen Wirkung. Bewahren Sie einen Zettel mit der Telefonnummer des Giftnotrufs und allen nötigen Informationen zu dem Tier neben Ihrem Aquarium auf, damit Ihnen im Notfall schnell geholfen werden kann.
Die Telefonnummern des Giftnotrufs finden Sie hier:
Übersicht Deutschland: GIZ-Nord
Übersicht Weltweit: eapcct.org

Dieser Hinweis erscheint bei giftigen, sehr giftigen und auch Tieren, deren Gift Sie sofort töten kann. Jeder Mensch reagiert anders auf Gifte. Bitte wägen Sie daher das Risiko für sich UND Ihr Umfeld sehr genau ab, und handeln Sie nie leichtfertig!

Haltungsinformationen

Diploprion bifasciatum Cuvier, 1828

Diploprion bifasciatum lebt meist in küstennahen Gewässern mit sandigem Untergrund. Aber auch in der Nähe von Höhlen und Spalten im Fels und den Korallenriffen. Meist einzeln und gelegentlich in kleinen Gruppen.

Wie jeder Großbarsch, ist auch der Diploprion bifasciatum ein Raubfisch, der überraschend große Beutetiere durch seinen erweiterbaren Kiefer erbeuten kann. Ernährung erfolgt hauptsächlich durch Fische.

Seifenbarsche können in Stresssituationen einen bitteren und giftigen Hautschleim (Name: Grammistin) produzieren. Dieser Schleim schäumt im Wasser seifenartig auf und schützt sie vor größeren Raubfischen. Raubfische, die einen Seifenbarsch erbeuten, spucken ihn sofort wieder aus, um diesen widerlichen Geschmack wieder loszuwerden.

Wissenschaftliche Versuche haben gezeigt, dass dieses Toxin, wenn es in geringen Volumina Wasser abgegeben wird, für andere Fischarten innerhalb von 15 Minuten tödlich sein kann.

Larvenkörper ist gelb mit extrem langen Rückenfäden (zweiter und dritter Rückenflossenstachel), die länger als der Körper sind. Keine dunklen Balken.

Adulte Tiere sind hellgelb mit zwei markanten dunkelbraune nbis schwärzlichen vertikale Balken an den Seiten, einer durch das Auge und ein breiterer über die Körpermitte.

Synonymised names
Diploprion bifasciatus Cuvier, 1828 (misspelling)

Weiterführende Links

  1. FishBase (multi). Abgerufen am 19.08.2020.
  2. IUCN Red List of Threatened Species (multi). Abgerufen am 19.08.2020.
  3. Wikipedia (en). Abgerufen am 19.08.2020.
  4. World Register of Marine Species (WoRMS) (en). Abgerufen am 19.08.2020.

Bilder

Juvenil (Jugendkleid)


Allgemein

Copyright Dr. Paddy Ryan
1
Copyright Dr. Paddy Ryan
1
Copyright Dr. Paddy Ryan
1
Copyright Dr. Paddy Ryan
1
Diploprion bifasciatum; ©2010 Guido & Philippe Poppe - www.poppe-images.com/
1

Erfahrungsaustausch

0 Haltungserfahrungen von Benutzern sind vorhanden
Alle anzeigen und mitreden!

Was ist das?

Nachfolgend eine Übersicht an Was ist das? Einträgen, die erfolgreich Bestimmt und diesem Eintrag zugeordnet worden. Ein Blick auf die dortigen Unterhaltungen ist sicherlich interessant.