Anzeige
Fauna Marin GmbH Kölle Zoo Aquaristik Aqua Medic Mrutzek Meeresaquaristik aquariOOm.com

Oligocottus maculosus Groppe

Oligocottus maculosus wird umgangssprachlich oft als Groppe bezeichnet. Haltung im Aquarium: Kaltwassertier. Es wird ein Aquarium von mindestens 100 Liter empfohlen. Giftigkeit: Vergiftungsgefahr unbekannt.


Oligocottus maculatus, Tidepool Sculpin, Pillar Point 2015

Mit freundlicher Genehmigung des Urhebers Donna Pomeroy, USA Copyright Donna Pomeroy Please visit www.flickr.com for more information.

Eingestellt von Muelly.
Bilddetail

Steckbrief

lexID:
4698 
AphiaID:
281872 
Wissenschaftlich:
Oligocottus maculosus 
Umgangssprachlich:
Groppe 
Englisch:
Tidepool Sculpin 
Kategorie:
Groppen 
Stammbaum:
Animalia (Reich) > Chordata (Stamm) > Actinopterygii (Klasse) > Scorpaeniformes (Ordnung) > Cottidae (Familie) > Oligocottus (Gattung) > maculosus (Art) 
Erstbestimmung:
Girard, 1856 
Vorkommen:
Alaska, Beringmeer, Kanada, Kurilen, Ochotskisches Meer, USA 
Meerestiefe:
0 - 102 Meter 
Größe:
bis zu 8.9cm 
Temperatur:
5.8°C - 14°C 
Futter:
Cyclops (Ruderfußkrebse), Fischbrut, Garnelen, Insekten, Invertebraten (Wirbellose), Kleine Fische, Krill (Euphausiidae), Salzwasserflöhe (Cladocera), Würmer (Polychaeten, Annelida, Nematoden), Zooplankton (Tierisches Plankton) 
Aquarium:
~ 100 Liter 
Schwierigkeitsgrad:
Kaltwassertier 
Nachzucht:
Nicht als Nachzucht erhältlich 
Giftigkeit:
Vergiftungsgefahr unbekannt 
CITES:
Nicht ausgewertet 
Rote Liste:
NE nicht beurteilt 
Verwandte Arten im
Catalogue of Life:
 
Author:
Publisher:
Meerwasser-Lexikon.de
Erstellt:
Zuletzt bearbeitet:
2020-05-21 19:05:48 

Haltungsinformationen

Girard, 1856

Oligocottus maculosus gehört zur Familie der Groppen, eine in Küstennähe lebende Fischart, die man oft in Gezeitentüpeln findet.

Diese kleine Groppe kommt auch um die zu Russland gehörenden Kurillen und im Ochotskischen Meer vor.

Oligocottus maculosus hat von der Natur aus ein wunderbares Geschenk erhalten, in Fällen, dass die Gezeitentümpel, in denen es sich aufhält, trocken fallen, kann der Fisch Luft atmen.
Es wurde festgestellt, dass die Groppen, wenn einmal vom angestammten Platz vertrieben, immer wieder zum alten Platz zurückkehren.

Auf der Speisekarte stehen Fischbrut, kleine Fische, Amphipoden, Copepoden, Isopoden, Polychaeten, Anneliden und Insekten.

Weiterführende Links

  1. FishBase (multi). Abgerufen am 19.08.2020.
  2. Homepage Prof. Dr. Peter Wirtz (en). Abgerufen am 19.08.2020.
  3. World Register of Marine Species (WoRMS) (en). Abgerufen am 19.08.2020.

Bilder

Allgemein

Oligocottus maculatus, Tidepool Sculpin, Pillar Point 2015
1
Tidepool Sculpin,Pillar Point Tidepools 2014
1
Oligocottus maculosus,Tideposol Sculpin , Pigeon Point Tidepools 2015
1
© Dr. Peter Wirtz
1

Erfahrungsaustausch

0 Haltungserfahrungen von Benutzern sind vorhanden
Alle anzeigen und mitreden!