Anzeige
Fauna Marin GmbH Riff-Fische-des-Korallendreiecks Tropic Marin Coral Clean Whitecorals.com Korallen-Zucht

Gammarus pulex Bachflohkrebse

Gammarus pulex wird umgangssprachlich oft als Bachflohkrebse bezeichnet. Haltung im Aquarium: Einfach. Giftigkeit: Vergiftungsgefahr unbekannt.



Steckbrief

lexID:
5047 
AphiaID:
 
Wissenschaftlich:
Gammarus pulex 
Umgangssprachlich:
Bachflohkrebse 
Englisch:
Freshwater Shrimp 
Kategorie:
Futtersorten 
Stammbaum:
Animalia (Reich) > Arthropoda (Stamm) > Malacostraca (Klasse) > Amphipoda (Ordnung) > Gammaridae (Familie) > Gammarus (Gattung) > pulex (Art) 
Erstbestimmung:
(Linnaeus, 1758) 
Größe:
bis zu 0.2cm 
Temperatur:
0°C - 16°C 
Futter:
Aas, Kadaver, Detritus, Debris (totes organisches Material) 
Schwierigkeitsgrad:
Einfach 
Nachzucht:
Keine 
Giftigkeit:
Vergiftungsgefahr unbekannt 
CITES:
Nicht ausgewertet 
Verwandte Arten im
Catalogue of Life:
  • Gammarus acherondytes
  • Gammarus annulatus
  • Gammarus bousfieldi
  • Gammarus chevreuxi
  • Gammarus crinicornis
  • Gammarus daiberi
  • Gammarus desperatus
  • Gammarus duebeni
  • Gammarus fasciatus
  • Gammarus finmarchicus
 
Weiter verwandte
Arten im Lexikon:
 
Author:
Publisher:
Meerwasser-Lexikon.de
Erstellt:
Zuletzt bearbeitet:
2013-01-19 21:46:55 

Haltungsinformationen

Koch, 1836

Info von FirstFish.de mit freundlicher Genehmigung von Ingo Bertelmann.

Süßwassertier.

Als Lebendfutter für mittelgroße bis große Fische sind sie jedoch recht brauchbar und auch ziemlich leicht zu fangen.
Problematisch erweist sich manchmal die relativ harte Chitinhülle, die einige Fische verschmähen und die Futtertiere wieder ausspucken. Bachflohkrebse leben in fließenden, leicht steinigen und vor allem sauerstoffreichen Bächen oder Flüssen in Wald- bzw. Gebüschnähe.
( Problem: zum einen ist auf Grund einer eventuellen Belastung mit Krankheitserregern davon abzuraten, Nachflohkrebse selber zu sammeln, und zudem ist es rechtlich betrachtet ebenfalls ein Problem, da der Fischereiberechtigte
der Entnahme zustimmen müsste.)

Hebt man im Wasser liegende Steine an, wuseln dort meist eine Menge Bachflohkrebse dran rum, die man dann in einem Eimer abspülen kann. Gammarus gilt als Indikator für sehr gute Wasserqualität. Daher ist er auch seltener in Seen oder Tümpeln anzutreffen.

Gammarus ernährt sich vornehmlich von abgestorbenen Pflanzenteilen, aber auch von verendeten Insekten und Fischen sowie Detritus. Diese Krebse werden bis zu 20 mm lang.

Nährwerte:
Wasser 86 %
Protein (Eiweiss)7 %
Fett 1 %
Vitamine:A
Ballaststoffe vorhanden

Für eine Eigenzucht empfiehlt sich besser Hyalella azteca, der Mexikanische Bachflohkrebs, der ca. 10mm groß wird.

Bilder

Allgemein

1
1

Erfahrungsaustausch

0 Haltungserfahrungen von Benutzern sind vorhanden
Alle anzeigen

Unterhaltung

Der letzte Beitrag in der Unterhaltung über Gammarus pulex

Der letzte Beitrag in der Unterhaltung über Gammarus pulex