Anzeige
Fauna Marin GmbH Mrutzek Meeresaquaristik Tropic Marin Professionell Lab Whitecorals.com Kölle Zoo Aquaristik

Pycnoclavella flava Seescheide

Pycnoclavella flava wird umgangssprachlich oft als Seescheide bezeichnet. Haltung im Aquarium: Expertentier, Pflege über einen längeren Zeitraum äußerst schwierig. Giftigkeit: Vergiftungsgefahr unbekannt.


Profilbild Urheber Bernard Dupont, Frankreich

Sea Squirts (Clavelina flava) Artificial Reef, Mabul, Sabah, MALAYSIA 2010

Unser Ansicht nach eine Pycnoclavella flava (Monniot F., 1988)
Mit freundlicher Genehmigung des Urhebers Bernard Dupont, Frankreich Copyright Bernard Dupont Please visit www.flickr.com for more information.

Eingestellt von robertbaur.

Bilddetail


Steckbrief

lexID:
8805 
AphiaID:
422926 
Wissenschaftlich:
Pycnoclavella flava 
Umgangssprachlich:
Seescheide 
Englisch:
Multicolor Tunicate 
Kategorie:
Seescheiden 
Stammbaum:
Animalia (Reich) > Chordata (Stamm) > Ascidiacea (Klasse) > Aplousobranchia (Ordnung) > Clavelinidae (Familie) > Pycnoclavella (Gattung) > flava (Art) 
Erstbestimmung:
(Monniot F., ), 1988 
Vorkommen:
Neukaledonien 
Größe:
bis zu 2cm 
Temperatur:
22°C - 27°C 
Futter:
Plankton (pflanzliche und tierische Mikroorganismen) 
Schwierigkeitsgrad:
Expertentier, Pflege über einen längeren Zeitraum äußerst schwierig 
Nachzucht:
Keine 
Giftigkeit:
Vergiftungsgefahr unbekannt 
CITES:
Nicht ausgewertet 
Verwandte Arten im
Catalogue of Life:
 
Weiter verwandte
Arten im Lexikon:
 
Author:
Publisher:
Meerwasser-Lexikon.de
Erstellt:
Zuletzt bearbeitet:
2015-10-02 13:22:16 

Haltungsinformationen

(Monniot, 1988)

Korrekter Name laut Sealifebase:
Clavelina flava (Monniot, 1988)

Korrekter Name laut WoRMS:
Pycnoclavella flava (Monniot, 1988)

Zu dem ersten eingestellten Foto:
Die gelbgefärbten Seescheiden sind Pycnoclavella flava, die Vordergrund wachsenden schwarze-weißen Seescheiden sind Clavelina robusta.

Pycnoclavella flava kommt endemisch nur in den Gewässern um Neukaledonien in einem Tiefenbereich zwischen 20 und 30 Metern vor.
Seescheiden benötigen einen kontinuierlichen Zufluß von Plankton, daher sind sie im Aquarium nur schwer zu halten.

Seescheiden sind Zwitter, eine Kreuz- und Selbstbefruchtung bei ihnen typisch.

Synonym: Clavelina flava Monniot, 1988

Systematik: Biota > Animalia (Kingdom) > Chordata (Phylum) > Tunicata (Subphylum) > Ascidiacea (Class) > Aplousobranchia (Order) > Clavelinidae (Family) > Pycnoclavella (Genus) > Pycnoclavella flava (Species)

Weiterführende Links

  1. Encyclodedia of Life (EOL) (multi). Abgerufen am 19.08.2020.
  2. World Register of Marine Species (WoRMS) (en). Abgerufen am 19.08.2020.

Bilder

Allgemein


Erfahrungsaustausch

0 Haltungserfahrungen von Benutzern sind vorhanden
Alle anzeigen und mitreden!