Anzeige
Fauna Marin GmbH Kölle Zoo Aquaristik aquariOOm.com All for Reef Tropic Marin Meerwasser24.de

Platycephalus fuscus Flachkopf, Krokodilfisch

Platycephalus fuscus wird umgangssprachlich oft als Flachkopf, Krokodilfisch bezeichnet. Haltung im Aquarium: Nicht für Heimaquarien geeignet. Giftigkeit: Vergiftungsgefahr unbekannt.


Foto: Shelly Beach, Sydney, New South Wales, Australien

Mit freundlicher Genehmigung des Urhebers John Turnbull, Marine Explorer, Australien Please visit www.flickr.com for more information.

Eingestellt von AndiV.
Bilddetail

Steckbrief

lexID:
12371 
AphiaID:
274658 
Wissenschaftlich:
Platycephalus fuscus 
Umgangssprachlich:
Flachkopf, Krokodilfisch 
Englisch:
Dusky Flathead, Black Flathead, Dusky, Estuary Flathead, Flattie, Frog, Lizard, Mud Flathead, River Flathead 
Kategorie:
Krokodilfische 
Stammbaum:
Animalia (Reich) > Chordata (Stamm) > Actinopterygii (Klasse) > Scorpaeniformes (Ordnung) > Platycephalidae (Familie) > Platycephalus (Gattung) > fuscus (Art) 
Erstbestimmung:
Cuvier, 1829 
Vorkommen:
Bass-Straße (Meerenge zw. Australien & Tasmanien), Endemische Art, Korallenmeer, New South Wales (Ost-Australien), Östlicher Indischer Ozean, Queensland (Ost-Australien), Süd-Australien, Tasmanien, Tasmansee 
Meerestiefe:
0 - 65 Meter 
Größe:
120 cm - 150 cm 
Gewicht :
15 kg 
Temperatur:
17°C - 29°C 
Futter:
Garnelen, Hummer, Karnivor (fleischfressend), Kleine Fische, Krabben, Krebse, Krill (Euphausiidae), Krustentiere, Langusten, Muscheln (Mollusken), Mysis (Schwebegarnelen), Räuberische Lebensweise, Tintenfische, Sepien, Kraken, Kalmare (Cephalopoda), Würmer (Polychaeten, Annelida, Nematoden), Zoobenthos (in der Bodenzone lebende Tiere) 
Schwierigkeitsgrad:
Nicht für Heimaquarien geeignet 
Nachzucht:
Nicht als Nachzucht erhältlich 
Giftigkeit:
Vergiftungsgefahr unbekannt 
CITES:
Nicht ausgewertet 
Rote Liste:
NE nicht beurteilt 
Verwandte Arten im
Catalogue of Life:
 
Author:
Publisher:
Meerwasser-Lexikon.de
Erstellt:
Zuletzt bearbeitet:
2019-09-02 14:12:06 

Haltungsinformationen

Platycephalus fuscus, ein bis zu 150cm langer Krokodilfisch lebt in geschützten Küstenbefestigungen, Mündungen, Küstenseen und Flussmündungen, er hat einen extrem hohen kommerziellen Wert, da er für die Speerfischerei und Sportangeln und die kommerzielle Fischerei äußerst interessant ist.
Der Fisch wird gerne verkauft und gegrillt oder als Filet gebraten.

Der große Fisch variiert stark in der Färbung, so kann er dunkelbraun, graubraun, sandbraun, olivbraun bis fast schwarz sein, manchmal mit dunkleren Balken und hellen Flecken oder Flecken, und die Schwanzflosse hat oft mit einem einzigen großen, dunklen Fleck am Rand auf dem oberen Teil der Finne.
Jugendliche Krokodilfische haben drei dunkelbraune Bänder am Schwanz.

Nicht für Heimaquarien oder reine Fischaquarien geeignet.

Synonym: Platycephalus cinereus (Günther, 1872)

Weiterführende Links

  1. FishBase (multi). Abgerufen am 19.08.2020.
  2. Fishes of Australia (en). Abgerufen am 19.08.2020.
  3. Flickr Homepage John Turnbull - Marine Explorer - (en). Abgerufen am 19.08.2020.
  4. Kurz-Video zum Krokodilfisch. Abgerufen am 19.08.2020.
  5. World Register of Marine Species (WoRMS) (en). Abgerufen am 19.08.2020.

Bilder

Adult

Foto: Shelly Beach, Sydney, New South Wales, Australien
1

Allgemein


Erfahrungsaustausch

0 Haltungserfahrungen von Benutzern sind vorhanden
Alle anzeigen und mitreden!