Anzeige
Fauna Marin GmbH aquariOOm.com All for Reef Tropic Marin Meerwasser24.de Tropic Marin Professionell Lab

Norfolkia leeuwin Dreiflossen-Schleimfisch

Norfolkia leeuwin wird umgangssprachlich oft als Dreiflossen-Schleimfisch bezeichnet. Haltung im Aquarium: Berichte über eine erfolgreiche und längerfristige Haltung fehlen bisher. Giftigkeit: Vergiftungsgefahr unbekannt.


Profilbild Urheber Dr. Barry Hutchins, Australien

Foto: West-Australien


Mit freundlicher Genehmigung des Urhebers Dr. Barry Hutchins, Australien

Eingestellt von AndiV.

Bilddetail


Steckbrief

lexID:
13680 
AphiaID:
276727 
Wissenschaftlich:
Norfolkia leeuwin 
Umgangssprachlich:
Dreiflossen-Schleimfisch 
Englisch:
Leeuwin Threefin 
Kategorie:
Schleimfische 
Stammbaum:
Animalia (Reich) > Chordata (Stamm) > Actinopterygii (Klasse) > Perciformes (Ordnung) > Tripterygiidae (Familie) > Norfolkia (Gattung) > leeuwin (Art) 
Erstbestimmung:
Fricke, 1994 
Vorkommen:
Französisch-Polynesien, Gambierinseln, Great Barrier Riff, Houtman-Abrolhos-Archipel, Korallenmeer, Neukaledonien, New South Wales (Ost-Australien), Queensland (Ost-Australien), Ryūkyū-Inseln, Tasmansee, Tuamotu-Archipel 
Meerestiefe:
3 - 20 Meter 
Größe:
bis zu 5cm 
Temperatur:
23,3°C - 28,6°C 
Futter:
Invertebraten (Wirbellose), Plankton (pflanzliche und tierische Mikroorganismen), Ruderfußkrebse (Copepoden) 
Schwierigkeitsgrad:
Berichte über eine erfolgreiche und längerfristige Haltung fehlen bisher 
Nachzucht:
Nicht als Nachzucht erhältlich 
Giftigkeit:
Vergiftungsgefahr unbekannt 
CITES:
Nicht ausgewertet 
Rote Liste:
LC Nicht bedroht 
Verwandte Arten im
Catalogue of Life:
 
Author:
Publisher:
Meerwasser-Lexikon.de
Erstellt:
Zuletzt bearbeitet:
2021-03-01 17:25:30 

Haltungsinformationen

Norfolkia leeuwin ist ein im Östlichen Indischen Ozean, an der Westküste Australiens vom Recherche-Archipel bis zum Cockburn Sound endemisch vorkommender kleiner Dreiflossen-Schleimfisch.
Der Schleimfisch bevorzugt flache Felsenriffen der zahlreichen Inseln vor der Küste.
Da der kleine Kerl in zahlreichen Meersschutzgebieten lebt, ist seine Art auch nicht gefährdet.
Der Gattungsname "Norfolkia" bezieht sich auf den Fund des Schleimfischs Norfolkia squamiceps um die Norfolkinsel, die im Pazifischen Ozean in einem Dreieck zwischen Ost-Australien, Neukaledonien im Norden und Neuseeland im Süden liegt, diese Insel gehört aber zu Australien.
Die Art wurde nicht zu Ehren eines verdienten Wissenschaftlers benannt, sondern nach dem Leeuwin-Strom, einem warmer Meeresstrom, der in der Nähe der Westküste Australiens nach Süden fließt.

Ähnliche Art: Norfolkia brachylepis (Schultz, 1960)

Unter der Gattung "Norfolkia" sind bislang vier Arten bekannt:
Norfolkia brachylepis (Schultz, 1960)
Norfolkia squamiceps (McCulloch & Waite, 1916)
Norfolkia thomasi Whitley, 1964
Norfolkia leeuwin Fricke, 1994

Weiterführende Links

  1. Codes for Australian Aquatic Biota (en). Abgerufen am 30.03.2021.
  2. FishBase (multi). Abgerufen am 30.03.2021.
  3. Fishes of Australia (en). Abgerufen am 30.03.2021.
  4. IUCN Red List of Threatened Species (multi). Abgerufen am 30.03.2021.
  5. Tripterygiid Fishes of Australia, New Zealand and the Southwest Pacific Ocean (Teleostei), Seite 471 (en). Abgerufen am 30.03.2021.
  6. World Register of Marine Species (WoRMS) (en). Abgerufen am 30.03.2021.

Bilder

Allgemein


Erfahrungsaustausch

0 Haltungserfahrungen von Benutzern sind vorhanden
Alle anzeigen und mitreden!