Anzeige
Fauna Marin GmbH aquariOOm.com All for Reef Tropic Marin Meerwasser24.de Tropic Marin Professionell Lab

Halocynthia papillosa Rote Seescheide

Halocynthia papillosa wird umgangssprachlich oft als Rote Seescheide bezeichnet. Haltung im Aquarium: Für Aquarienhaltung nicht geeignet. Giftigkeit: Vergiftungsgefahr unbekannt.


Profilbild Urheber Silke Baron (flickr prilfish), Austria

Red Sea-squirts - Halocynthia papillosa, Malta 2015


Mit freundlicher Genehmigung des Urhebers Silke Baron (flickr prilfish), Austria Silke Baron (flickr prilfish),Vienna, Austria Please visit www.flickr.com for more information.

Eingestellt von Muelly.

Bilddetail


Steckbrief

lexID:
1717 
AphiaID:
103827 
Wissenschaftlich:
Halocynthia papillosa 
Umgangssprachlich:
Rote Seescheide 
Englisch:
Sea Potato 
Kategorie:
Seescheiden 
Stammbaum:
Animalia (Reich) > Chordata (Stamm) > Ascidiacea (Klasse) > Stolidobranchia (Ordnung) > Pyuridae (Familie) > Halocynthia (Gattung) > papillosa (Art) 
Erstbestimmung:
(Linnaeus, ), 1767 
Vorkommen:
Australien, Europäische Gewässer, Frankreich, Griechenland, Korallenmeer, Mittelmeer, Neukaledonien, Nord-Atlantik, Queensland (Ost-Australien), Spanien, Tasmansee 
Meerestiefe:
2 - 44 Meter 
Größe:
10 cm - 12 cm 
Temperatur:
15°C - 20°C 
Futter:
Plankton (pflanzliche und tierische Mikroorganismen) 
Schwierigkeitsgrad:
Für Aquarienhaltung nicht geeignet 
Nachzucht:
Nicht als Nachzucht erhältlich 
Giftigkeit:
Vergiftungsgefahr unbekannt 
CITES:
Nicht ausgewertet 
Rote Liste:
NE nicht beurteilt 
Verwandte Arten im
Catalogue of Life:
 
Author:
Publisher:
Meerwasser-Lexikon.de
Erstellt:
Zuletzt bearbeitet:
2020-12-25 17:54:38 

Haltungsinformationen

(Linnaeus, 1767)

Diese wunderschön rote Seescheide kommt in einer Tiefe von 1 bis 50 Metern im Bereich des Mittelmeeres vor. Sie ist in Mittelmeerbecken bei niedrigen Temperaturen zu halten, die nur kurzfristig überschritten werden sollten (siehe Angabe).

Die Haltung unterscheidet sich im Übrigen vermutlich nicht von anderen Tieren dieser Gattung.

Synonyme:
Ascidea rustica Risso, 1826
Ascidia rustica Risso, 1826
Cynthia papillata Savigny, 1816
Cynthia papillosa (Gunnerus, 1765)
Pyura papillosa (Gunnerus, 1765)
Tethyum coriaceum Bohadsch, 1761
Tethyum papillosum Gunnerus, 1765

Systematik: Biota > Animalia (Kingdom) > Chordata (Phylum) > Tunicata (Subphylum) > Ascidiacea (Class) > Stolidobranchia (Order) > Pyuridae (Family) > Halocynthia (Genus) > Halocynthia papillosa (Species)


Weiterführende Links

  1. Atlas of Living Australia (en). Abgerufen am 30.03.2021.
  2. SeaLifeBase (multi). Abgerufen am 30.03.2021.
  3. Wikipedia (de). Abgerufen am 19.08.2020.
  4. Wikipedia (en). Abgerufen am 19.08.2020.
  5. World Register of Marine Species (WoRMS) (en). Abgerufen am 19.08.2020.

Bilder

Allgemein


Erfahrungsaustausch

am 19.02.16#2
Habe das Glück gehabt vom Sturm losgerissene Seescheiden in einem Felsentümpel gefunden zu haben. In meinem Aquarium haben sie sicherlich höhere Überlebenschancen... Hoffe werde auch solche Erfolge verbuchen können.

www.youtube.com
am 03.11.08#1
habe dieses tier auf einer perlenmuschel sitzend erworben...
...halte die muschel mit dieser roten seescheide im riffbecken...
,,,aber bei temp von 26°c...
...größe beim kauf ca 6mm...jetzt nach gut 24monaten...30mm...
...gutes wachstum und tolle farbe...
2 Haltungserfahrungen von Benutzern sind vorhanden
Alle anzeigen und mitreden!