Anzeige
Fauna Marin GmbH Aquafair Mrutzek Meeresaquaristik aquariOOm.com All for Reef Tropic Marin

Tetralia nigrolineata Korallenkrabbe

Tetralia nigrolineata wird umgangssprachlich oft als Korallenkrabbe bezeichnet. Haltung im Aquarium: Berichte über eine erfolgreiche und längerfristige Haltung fehlen bisher. Es wird ein Aquarium von mindestens 100 Liter empfohlen. Giftigkeit: Vergiftungsgefahr unbekannt.


Tetralia Korallenkrabbe
Tetralia sitzen zu 99% in ihrer Acropora, gehen aber auch manchmal fremd.


Eingestellt von Wirbellose.
Bilddetail

Steckbrief

lexID:
2171 
AphiaID:
443859 
Wissenschaftlich:
Tetralia nigrolineata 
Umgangssprachlich:
Korallenkrabbe 
Englisch:
Acropora Crab 
Kategorie:
Krabben 
Stammbaum:
Animalia (Reich) > Arthropoda (Stamm) > Malacostraca (Klasse) > Decapoda (Ordnung) > Tetraliidae (Familie) > Tetralia (Gattung) > nigrolineata (Art) 
Erstbestimmung:
Serène & Pham, 1957 
Vorkommen:
Französisch-Polynesien, Indopazifik, Mayotte, Neukaledonien, Salomon-Inseln, Salomonen, Tonga 
Größe:
bis zu 2cm 
Temperatur:
22°C - 27°C 
Aquarium:
~ 100 Liter 
Schwierigkeitsgrad:
Berichte über eine erfolgreiche und längerfristige Haltung fehlen bisher 
Nachzucht:
Keine 
Giftigkeit:
Vergiftungsgefahr unbekannt 
CITES:
Nicht ausgewertet 
Rote Liste:
NE nicht beurteilt 
Verwandte Arten im
Catalogue of Life:
 
Author:
Publisher:
Meerwasser-Lexikon.de
Erstellt:
Zuletzt bearbeitet:
2008-03-16 16:59:55 

Haltungsinformationen

Tetralia nigrolineata Serène & Pham, 1957

Tetralia nigrolineata findet man ausschliesslich in Korallen der Gattung Acropora.
Bitte die Krabben nicht entfernen, sie sind für die Korallen nicht schädlich, im Gegenteil sie sind sogar nützlich.

Die Haltung ist nicht schwer. Sie fangen vorbeischwendes Futter, können aber auch gezielt gefüttert werden.

Sollten Sie aber mal eine Koralle in Jod baden müssen (Turbellarienbefall), müssen die Krabben vorher aus der Koralle heraus. Denn das würden sie nicht überleben.

Tetralia gehen in der Regel nur auf Acropora.

Trapezia sitzen auf Pocillopora, Seriatopora und Stylophora (T. cymodoce is listed as also associated with crinoids in southern Maluku (Monod & Serène, 1976: 27), most probably the result of mixing samples during collection.

Aus: "Results of the Rumphius Biohistorical Expedition to Ambon (1990) - Part 7. The Trapeziidae (Crustacea: Brachyura: Xanthoidea) of Indonesia" Castro, 1990).

Synonyme:
Tetralia glaberrima f. obscura Patton, 1966 (unavailable name)
Tetralia glaberrima obscura Serène, 1984

Weiterführende Links

  1. Marine Species Identification Portal (en). Abgerufen am 19.08.2020.
  2. World Register of Marine Species (WoRMS) (en). Abgerufen am 19.08.2020.

Bilder

Allgemein


Erfahrungsaustausch

am 10.12.13#3
hatte mir die krabbe mit einer acro abrotonoides eingeschleppt. um sie vor meiner lippfischdame zu schützen,schüttelte ich sie aus der acro raus in meine riesige seriatopora. ein tag später sass sie doch wieder in der acro. d.h. nachts wanderte sie 50cm weit durchs becken. nun wechselte doch noch zur acro tricolor. entweder weil sie dort geschützter in der verästelung ist oder es dort besser schmeckt. seit dem sind keine ablagerungen in der tricolor.
die krabbe sucht in den ablagerungen fressbares und schubst so den dreck raus. zudem nimmt sie ausscheidungen der polypen auf. konnte noch nie sehen dass sie nahrung aus dem wasser fängt.
wer acros hat...sollte sich so eine krappe zulegen! hilft bei der haltung von acroporas;insb. stark zerklüftete-verästelte arten!
aber vorsicht...wird sehr schnell opfer großer fische.
mfg
am 02.10.12#2
Als ich eine Acropora kaufte, waren zwei dieser Krabben in ihr. Leider war eine Krabbe einen Tag später tot, sie lag da und ihr fehlte eine Schere, vielleicht hatte sie einen Zusammenstoss mit einer meiner anderen Krabben. Nun lebt seit geraumer Zeit nurnoch eine Krabbe auf dieser Acropora. Hinzugekommen sind zwei Okinawae-Grundeln welche regelmässig laichen, alle drei scheinen sich gut zu vertragen.

Die Krabbe frisst allerlei an Futter, ich achte beim Füttern immer darauf, dass sie auch was abbekommt, was sie mit der Schere auffängt und frisst. Sehr schönes aber etwas schüchternes Tier
2 Haltungserfahrungen von Benutzern sind vorhanden
Alle anzeigen und mitreden!