Anzeige
Fauna Marin GmbH Korallen-Zucht Kölle Zoo Aquaristik Fauna Marin GmbH Aquafair

Comaster nobilis Edel-Haarstern oder Nobler-Haarstern

Comaster nobilis wird umgangssprachlich oft als Edel-Haarstern oder Nobler-Haarstern bezeichnet. Haltung im Aquarium: Für Aquarienhaltung nicht geeignet. Giftigkeit: Vergiftungsgefahr unbekannt.



Steckbrief

lexID:
2583 
AphiaID:
246755 
Wissenschaftlich:
Comaster nobilis 
Umgangssprachlich:
Edel-Haarstern oder Nobler-Haarstern 
Englisch:
Noble Yellow Feather Star 
Kategorie:
Haarsterne 
Stammbaum:
Animalia (Reich) > Echinodermata (Stamm) > Crinoidea (Klasse) > Comatulida (Ordnung) > Comatulidae (Familie) > Comaster (Gattung) > nobilis (Art) 
Erstbestimmung:
(Carpenter, ), 1884 
Vorkommen:
Great Barrier Riff, Indonesien, Indopazifik, Malaysia, Neukaledonien, Philippinen, Sulawesi 
Größe:
25 cm - 35 cm 
Temperatur:
24°C - 26°C 
Futter:
Artemia-Nauplien, Artemia, adult (Salzwasserkrebschen), Nahrungsspezialist, Phytoplankton (Pflanzliches Plankton), Plankton (pflanzliche und tierische Mikroorganismen), Zooplankton (Tierisches Plankton) 
Schwierigkeitsgrad:
Für Aquarienhaltung nicht geeignet 
Nachzucht:
Keine 
Giftigkeit:
Vergiftungsgefahr unbekannt 
CITES:
Nicht ausgewertet 
Rote Liste:
NE nicht beurteilt 
Verwandte Arten im
Catalogue of Life:
  • Comaster distincta
  • Comaster multibrachiatus
  • Comaster multiradiata
 
Weiter verwandte
Arten im Lexikon:
 
Author:
Publisher:
Meerwasser-Lexikon.de
Erstellt:
Zuletzt bearbeitet:
2008-08-31 16:24:32 

Haltungsinformationen

Comaster nobilis (Carpenter, 1884)

Comaster nobilis, auch bekannt als Nobler Haarstern oder Nobler Gelber Haarstern, findet man in einer Reihe von Farbvariationen. Normalerweise mit gelben Armen, manchmal zeigen sich schwarze, grüne oder weiße Farbanteile auf der Unterseite der Arme in der Nähe des Zentrums. Comaster nobilis ernährt sich von Detritus, Phytoplankton und Zooplankton.

Zunächst als als Comanthina nobilis eingestuft, zeigte weitere Forschung allerdings das er besser in die Gattung Comaster platziert werden sollte.

Den Noblen Gelben Haarstern findet man weit verbreitet im Indo-Pazifik. Von dem Korallen-Meer über das Great Barrier Reef bis Indonesien und Malaysia, nördlich bis zu den Philippinen sowie südlich bis Neu Kaledonien.

Robert Baur schrieb einleitend zu diesem Tier:
Bitte beachten Sie die Einleitung zu den Haarsternen. Dieses werden oft importiert, sind nicht leicht zu identifizieren und eigentlich in normalen Gemeinschaftsaquarien nicht lange haltbar. Eine Ausnahme ist der grüne C. sp, den wir fast 4,5 Jahre gehalten haben. Er nahm, deutlich sichtbar, auch Artemien an. Das tun aber die wenigsten.

Es muss also eine gewisse Grundvoraussetzung vorhanden sein, man sollte lange Erfahrung haben und ein Becken besitzen, dass eher für Filtrierer ausgerichtet ist.
Dazu kommt, dass bisweilen Fische an den Armen der Federsterne knabbern.

Also alles in allem kein einfaches Tier.

Bilder

Allgemein

1
1
1

Erfahrungsaustausch

0 Haltungserfahrungen von Benutzern sind vorhanden
Alle anzeigen

Unterhaltung

Der letzte Beitrag in der Unterhaltung über Comaster nobilis

Der letzte Beitrag in der Unterhaltung über Comaster nobilis