Anzeige
Fauna Marin GmbH Fauna Marin GmbH AQZENO Aquafair Aqua Medic

Rhopalaea abdominalis Riff-Seescheide

Rhopalaea abdominalis wird umgangssprachlich oft als Riff-Seescheide bezeichnet. Haltung im Aquarium: Kein Anfängertier. Giftigkeit: Vergiftungsgefahr unbekannt.


Profilbild Urheber Anne Frijsinger & Mat Vestjens, Holland

© Anne Frijsinger & Mat Vestjens, Holland, Bild aus der Karbik


Mit freundlicher Genehmigung des Urhebers Anne Frijsinger & Mat Vestjens, Holland Anne Frijsinger & Mat Vestjens, Holland Please visit www.natuurlijkmooi.net for more information.

Eingestellt von AndiV.

Bilddetail


Steckbrief

lexID:
6141 
AphiaID:
251318 
Wissenschaftlich:
Rhopalaea abdominalis 
Umgangssprachlich:
Riff-Seescheide 
Englisch:
Reef Tunicate, Red Reef Tunicate 
Kategorie:
Seescheiden 
Stammbaum:
Animalia (Reich) > Chordata (Stamm) > Ascidiacea (Klasse) > Aplousobranchia (Ordnung) > Diazonidae (Familie) > Rhopalaea (Gattung) > abdominalis (Art) 
Erstbestimmung:
(Sluiter, ), 1898 
Vorkommen:
Belize, Brasilien, Golf von Mexiko, Karibik, Panama, Venezuela, West-Atlantik 
Größe:
bis zu 4.5cm 
Temperatur:
°C - 27°C 
Futter:
Filtrierer, Plankton (pflanzliche und tierische Mikroorganismen), Suspensionsfresser 
Schwierigkeitsgrad:
Kein Anfängertier 
Nachzucht:
Keine 
Giftigkeit:
Vergiftungsgefahr unbekannt 
CITES:
Nicht ausgewertet 
Verwandte Arten im
Catalogue of Life:
 
Author:
Publisher:
Meerwasser-Lexikon.de
Erstellt:
Zuletzt bearbeitet:
2013-10-03 13:08:21 

Haltungsinformationen

(Sluiter, 1898)

Rhopalaea abdominalis wird, wie der deutsche Name Riff-Seescheide schon sagt, in Felsriffen, Korallenriffen, auf Korallenbruch und in Mangroven im wärmeren tropischen Gewässern bis in eine Wassertiefe von 5-25 Metern angetroffen.

Die Riff-Seescheide ist eine weniger häufig vorkommende Art, die auch farblich sehr unterschiedlich auftritt (rot, rosa bis lilafarben und braun).

In den USA wird das Tier durchaus im Fachhandel für Riffaquarien angeboten, eine Haltung gelingt daher nur mit einer ausreichenden Phytoplanktonernährung.

Synonym: Ciona abdominalis Sluiter, 1898

Weiterführende Links

  1. Homepage Anne Frijsinger & Mat Vestjens (en). Abgerufen am 19.08.2020.
  2. Marine Species Identification Portal (en). Abgerufen am 19.08.2020.
  3. SeaLifeBase (multi). Abgerufen am 19.08.2020.
  4. Smithsonian Tropical Research Institute (en). Abgerufen am 19.08.2020.
  5. World Register of Marine Species (WoRMS) (en). Abgerufen am 19.08.2020.

Bilder

Allgemein

© Anne Frijsinger & Mat Vestjens, Holland, Bild aus der Karbik
1

Erfahrungsaustausch

0 Haltungserfahrungen von Benutzern sind vorhanden
Alle anzeigen und mitreden!