Anzeige
Fauna Marin GmbH Kölle Zoo Aquaristik AQZENO Aquafair Mrutzek Meeresaquaristik

Scyllarides astori Galapagos Bärenkrebs

Scyllarides astori wird umgangssprachlich oft als Galapagos Bärenkrebs bezeichnet. Haltung im Aquarium: Berichte über eine erfolgreiche und längerfristige Haltung fehlen bisher. Giftigkeit: Vergiftungsgefahr unbekannt.


Profilbild Urheber Muelly

Scyllarides astori, Copyright Dr.Paddy Ryan




Eingestellt von Muelly.

Bilddetail


Steckbrief

lexID:
8857 
AphiaID:
382910 
Wissenschaftlich:
Scyllarides astori 
Umgangssprachlich:
Galapagos Bärenkrebs 
Englisch:
Galapagos Slipper Lobster, Rock Slipper Lobster 
Kategorie:
Krebse 
Stammbaum:
Animalia (Reich) > Arthropoda (Stamm) > Malacostraca (Klasse) > Decapoda (Ordnung) > Scyllaridae (Familie) > Scyllarides (Gattung) > astori (Art) 
Erstbestimmung:
Holthuis, 1960 
Vorkommen:
Clipperton-Insel, Equador, Galápagos-Inseln, Golf von Kalifornien / Baja California, Kokos-Keelinginseln, Malpelo, Mexiko (Ostpazifik), Ost-Pazifik, Panama 
Meerestiefe:
0 - 20 Meter 
Größe:
8 cm - 38 cm 
Temperatur:
°C - 25°C 
Futter:
Detritus, Debris (totes organisches Material), Invertebraten (Wirbellose), Muscheln (Mollusken), Räuberische Lebensweise, Schnecken (Gastropoden, Mollusken) 
Schwierigkeitsgrad:
Berichte über eine erfolgreiche und längerfristige Haltung fehlen bisher 
Nachzucht:
Nicht als Nachzucht erhältlich 
Giftigkeit:
Vergiftungsgefahr unbekannt 
CITES:
Nicht ausgewertet 
Rote Liste:
DD ungenügende Datengrundlage 
Verwandte Arten im
Catalogue of Life:
 
Author:
Publisher:
Meerwasser-Lexikon.de
Erstellt:
Zuletzt bearbeitet:
2019-12-23 11:41:47 

Haltungsinformationen

Scyllarides astori Holthuis, 1960

Scyllarides astori lebt im flachen Wasser bis etwa 10 m Tiefe, wahrscheinlich auf felsigen Substraten. Der Bärenkrebs des östlichen Pazifik erreicht eine Panzerlänge von 8 -12 cm, die Gesamtlänge beträgt über 25 cm. Scyllarides astori ist nachtaktiv.

Der Krebs wird von großen Zackenbarschen gefressen.Er selbst ernährt sich von verschiedenen Wirbellosen.

Scyllarides astori wird als Beifang in Hummerfallen zwar kommerziell genutzt, ist aber kaum wirtschaftlcih von Interesse, da er nur einen geringen Nährwert hat und auch zu selten vorkommt.

Biota > Animalia (Kingdom) > Arthropoda (Phylum) > Crustacea (Subphylum) > Multicrustacea (Superclass) > Malacostraca (Class) > Eumalacostraca (Subclass) > Eucarida (Superorder) > Decapoda (Order) > Pleocyemata (Suborder) > Achelata (Infraorder) > Scyllaridae (Family) > Arctidinae (Subfamily) > Scyllarides (Genus) > Scyllarides astori (Species)

Weiterführende Links

  1. Homepage Dr. Paddy Ryan (en). Abgerufen am 19.08.2020.
  2. IUCN Red List of Threatened Species (multi). Abgerufen am 19.08.2020.
  3. Species Identifikation (en). Abgerufen am 19.08.2020.
  4. World Register of Marine Species (WoRMS) (en). Abgerufen am 19.08.2020.

Bilder

Allgemein

Scyllarides astori, Copyright Dr.Paddy Ryan
1

Erfahrungsaustausch

0 Haltungserfahrungen von Benutzern sind vorhanden
Alle anzeigen und mitreden!