Anzeige
Fauna Marin GmbH Tropic Marin Professionell Lab Whitecorals.com Kölle Zoo Aquaristik Fauna Marin GmbH

Zoanthus sansibaricus Krustenanemone

Zoanthus sansibaricus wird umgangssprachlich oft als Krustenanemone bezeichnet. Haltung im Aquarium: Einfach.


Profilbild Urheber AndiV

Copyright Shawn Miller, Okinawa Nature Photography




Eingestellt von AndiV.

Bilddetail


Steckbrief

lexID:
8997 
AphiaID:
220521 
Wissenschaftlich:
Zoanthus sansibaricus 
Umgangssprachlich:
Krustenanemone 
Englisch:
Zoanthus Sansibaricus 
Kategorie:
Krustenanemonen 
Stammbaum:
Animalia (Reich) > Cnidaria (Stamm) > Anthozoa (Klasse) > Zoantharia (Ordnung) > Zoanthidae (Familie) > Zoanthus (Gattung) > sansibaricus (Art) 
Erstbestimmung:
Carlgren, 1900 
Vorkommen:
Galápagos-Inseln, Guam, Japan, Palau, Tansania, Westlicher Indischer Ozean 
Meerestiefe:
0 - 8 Meter 
Größe:
1 cm - 1.5 cm 
Temperatur:
22°C - 27°C 
Futter:
Plankton (pflanzliche und tierische Mikroorganismen), Zooxanthellen / Licht 
Schwierigkeitsgrad:
Einfach 
Nachzucht:
Nachzucht ist möglich 
CITES:
Nicht ausgewertet 
Rote Liste:
NE nicht beurteilt 
Verwandte Arten im
Catalogue of Life:
 
Weiter verwandte
Arten im Lexikon:
 
Author:
Publisher:
Meerwasser-Lexikon.de
Erstellt:
Zuletzt bearbeitet:
2016-12-18 14:22:10 

Nachzuchten

Die Nachzuchten von Zoanthus sansibaricus sind möglich. Leider ist die Anzahl an Nachzuchten noch nicht groß genug, um die Nachfrage des Handels zu decken. Wenn Sie sich für Zoanthus sansibaricus interessieren, fragen Sie dennoch Ihren Händler nach Nachzuchten. Sollten Sie Zoanthus sansibaricus bereits besitzen, versuchen Sie sich doch selbst einmal an der Aufzucht. Sie helfen so die Verfügbarkeit von Nachzuchten im Handel zu verbessen und natürliche Bestände zu schonen.

Haltungsinformationen

Carlgren, 1900

Aufgrund des Namens der Krustenanemone würde man auf ein Vorkommen um Sansibar an der Ostküste Afrikas tippen, allerdings sind derzeit keine dortigen Vorkommen bekannt.

Im Meer wachsen die Tiere zu großen Teppichen auf Felsen wenige cm unterhalb der Oberfläche, sprich sie haben einen hohen Lichtbedarf und sollten im Aquarium entsprechend erhöht platziert werden.

Diese Krustenanemone toleriert zwar erhöht Werte von Nitraten und Phosphaten, dennoch sollte auf möglichst ideale und stabile Wasserwerte geachtet werden.

Die Farben der Krusten sind recht variabel, die Tiere kommen in grün, blau, orangefarben etc. vor.

Korrekter Name laut WoRMS und Sealifebase: Zoanthus sansibaricus (Carlgren, 1900)
Korrekter Name laut EOL und Catalogue of Life: Zoanthus zansibaricus (Carlgren, 1900)

Systematik: Biota > Animalia (Kingdom) > Cnidaria (Phylum) > Anthozoa (Class) > Hexacorallia (Subclass) > Zoantharia (Order) > Brachycnemina (Suborder) > Zoanthidae (Family) > Zoanthus (Genus) > Zoanthus sansibaricus (Species)

Weiterführende Links

  1. AquaPortail (en). Abgerufen am 19.08.2020.
  2. BoldSystems (en). Abgerufen am 19.08.2020.
  3. SeaLifeBase (multi). Abgerufen am 19.08.2020.
  4. World Register of Marine Species (WoRMS) (en). Abgerufen am 19.08.2020.

Bilder

Allgemein

Copyright Shawn Miller, Okinawa Nature Photography
1
CreativeCommons - Attribution Non-Commercial Share-Alike (2013), License Holder: Unspecified, Department of Biosciences, Saurashtra University
1

Erfahrungsaustausch

0 Haltungserfahrungen von Benutzern sind vorhanden
Alle anzeigen und mitreden!