Anzeige
Fauna Marin GmbH Aquafair Mrutzek Meeresaquaristik Tropic Marin Professionell Lab Whitecorals.com

Tubastraea tagusensis Kelchkoralle

Tubastraea tagusensis wird umgangssprachlich oft als Kelchkoralle bezeichnet. Haltung im Aquarium: Nur für erfahrene Halter geeignet. Giftigkeit: Vergiftungsgefahr unbekannt.


Profilbild Urheber Marcelo Visentini Kitahara

Foto: Ilhabela, São Paulo, Brasilien


Mit freundlicher Genehmigung des Urhebers Marcelo Visentini Kitahara Please visit www.flickr.com for more information.

Eingestellt von AndiV.

Bilddetail


Steckbrief

lexID:
10397 
AphiaID:
291256 
Wissenschaftlich:
Tubastraea tagusensis 
Umgangssprachlich:
Kelchkoralle 
Englisch:
Ahermatypic Coral 
Kategorie:
Steinkorallen LPS 
Stammbaum:
Animalia (Reich) > Cnidaria (Stamm) > Anthozoa (Klasse) > Scleractinia (Ordnung) > Dendrophylliidae (Familie) > Tubastraea (Gattung) > tagusensis (Art) 
Erstbestimmung:
Wells, 1982 
Vorkommen:
Brasilien, China, Equador, Galápagos-Inseln, Hong Kong, Indien, Indischer Ozean, Indopazifik, Kuwait, Madagaskar, Mexiko (Ostpazifik), Ost-Pazifik, Palau, Revillagigedo 
Meerestiefe:
2 - 30 Meter 
Größe:
bis zu 1cm 
Temperatur:
°C - 25,9°C 
Futter:
Artemia-Nauplien, Azooxanthellat, Flohkrebse (Amphipoden, Gammarus), Ruderfußkrebse (Copepoden), Zooplankton (Tierisches Plankton) 
Schwierigkeitsgrad:
Nur für erfahrene Halter geeignet 
Nachzucht:
Keine 
Giftigkeit:
Vergiftungsgefahr unbekannt 
CITES:
Anhang II (kommerzieller Handel nach einer Unbedenklichkeitsprüfung des Ausfuhrstaates möglich) 
Rote Liste:
NE nicht beurteilt 
Verwandte Arten im
Catalogue of Life:
 
Weiter verwandte
Arten im Lexikon:
 
Author:
Publisher:
Meerwasser-Lexikon.de
Erstellt:
Zuletzt bearbeitet:
2017-02-06 15:06:41 

Haltungsinformationen

Wells, 1982

Tubastraea tagusensis stammt ursprünglich aus dem Indo-Pazifik und wurde in südamerikanische Gewässer eingeführt, wo sie inzwischen als invasive Art gilt.
Tubastraea tagusensis ist eine azooxanthellate Koralle, die täglich tierisches Planktoon benötigt.
Die Kelchkoralle ist sicherlich im Aquarium haltbar, Vorraussetzung ist aber, dass das Tier, Polyp für Polyp, täglich geduldig gefüttert wird, dies kann mit einen Pipette erfolgen.

Systematik: Biota > Animalia (Kingdom) > Cnidaria (Phylum) > Anthozoa (Class) > Hexacorallia (Subclass) > Scleractinia (Order) > Dendrophylliidae (Family) > Tubastraea (Genus) > Tubastraea tagusensis (Species)

Weiterführende Links

  1. Encyclodedia of Life (EOL) (multi). Abgerufen am 19.08.2020.
  2. Encyclodedia of Life (EOL) (multi). Abgerufen am 19.08.2020.
  3. Flickr Homepage Kitahara, M. V. (en). Abgerufen am 19.08.2020.
  4. SeaLifeBase (multi). Abgerufen am 19.08.2020.
  5. World Register of Marine Species (WoRMS) (en). Abgerufen am 19.08.2020.

Bilder

Allgemein


Erfahrungsaustausch

0 Haltungserfahrungen von Benutzern sind vorhanden
Alle anzeigen und mitreden!