Anzeige
Fauna Marin GmbH Mrutzek Meeresaquaristik Tropic Marin Professionell Lab Whitecorals.com Kölle Zoo Aquaristik

Pomacanthus asfur Halbmond-Kaiserfisch

Pomacanthus asfur wird umgangssprachlich oft als Halbmond-Kaiserfisch bezeichnet. Haltung im Aquarium: Nur für erfahrene Halter geeignet. Es wird ein Aquarium von mindestens 3000 Liter empfohlen. Giftigkeit: Vergiftungsgefahr unbekannt.


Profilbild Urheber Richard und Mary Field, Malta

Copyright Richard Field, Saudi-Arabien, Rotes Meer, ObhurCreek, 1997


Mit freundlicher Genehmigung des Urhebers Richard und Mary Field, Malta

Eingestellt von AndiV.

Bilddetail


Steckbrief

lexID:
327 
AphiaID:
219999 
Wissenschaftlich:
Pomacanthus asfur 
Umgangssprachlich:
Halbmond-Kaiserfisch 
Englisch:
Arabian Angelfish 
Kategorie:
Kaiserfische 
Stammbaum:
Animalia (Reich) > Chordata (Stamm) > Actinopterygii (Klasse) > Perciformes (Ordnung) > Pomacanthidae (Familie) > Pomacanthus (Gattung) > asfur (Art) 
Erstbestimmung:
(Forsskål, ), 1775 
Vorkommen:
Ägypten, Djibouti, Eritrea, Golf von Aden, Israel, Jemen, Jordanien, Rotes Meer, Saudi-Arabien, Somalia, Sudan, Tansania, Westlicher Indischer Ozean 
Meerestiefe:
3 - 30 Meter 
Größe:
38 cm - 40 cm 
Temperatur:
22°C - 27°C 
Futter:
Artemia, adult (Salzwasserkrebschen), Flockenfutter, Frostfutter (große Sorten), Korallen(polypen) = korallivor, Krill (Euphausiidae), Mysis (Schwebegarnelen), Nori-Algen, Salat 
Aquarium:
~ 3000 Liter 
Schwierigkeitsgrad:
Nur für erfahrene Halter geeignet 
Nachzucht:
Nachzucht ist möglich 
Giftigkeit:
Vergiftungsgefahr unbekannt 
CITES:
Nicht ausgewertet 
Rote Liste:
LC Nicht bedroht 
Verwandte Arten im
Catalogue of Life:
 
Author:
Publisher:
Meerwasser-Lexikon.de
Erstellt:
Zuletzt bearbeitet:
2017-12-07 14:57:36 

Nachzuchten

Die Nachzuchten von Pomacanthus asfur sind möglich. Leider ist die Anzahl an Nachzuchten noch nicht groß genug, um die Nachfrage des Handels zu decken. Wenn Sie sich für Pomacanthus asfur interessieren, fragen Sie dennoch Ihren Händler nach Nachzuchten. Sollten Sie Pomacanthus asfur bereits besitzen, versuchen Sie sich doch selbst einmal an der Aufzucht. Sie helfen so die Verfügbarkeit von Nachzuchten im Handel zu verbessen und natürliche Bestände zu schonen.

Haltungsinformationen

(Forsskål, 1775)

Kaiserfische der Gattung Pomacanthus leben im tropischen Indopazifik und Atlantik. Man findet sie immer in der Nähe von Korallenriffen. Die oft farbenprächtigen Kaiserfische werden 22 bis 50 Zentimeter lang.

Sie leben vorwiegend paarweise oder einzeln in großen Revieren von oft mehr als 1000 m² . Sie machen im Laufe ihres Lebens einen erstaunlichen Farbwechsel mit.

Jungfische gewöhnen sich meist ganz gut ein. Vom Halbmondkaiser sind auch Übergriffe gegen Blumentiere bekannt.
Aufgrund der zu erwartenden Grösse ist der Kaiser nichts für das "normale" Heimaquarium.

Der Halbmondkaiserfisch Pomacanthus asfur wird auf einer thailändischen Farm gezüchtet.

Dieser Kaiser wird manchmal mit Pomacanthus maculosus verwechselt, semiadulte Tiere sehen sich recht ähnlich, bei Pomacanthus asfur befindet sich die gelbe Zeichnung aber näher am Kopf, so dass die Brustflosse, die Zeichnung, teilweise überdecken kann, bei Pomacanthus maculosus ist dies nicht möglich.

Synonyme:
Arusetta asfur (Forsskål, 1775)
Chaetodon asfur Forsskål, 1775

Weiterführende Links

  1. FishBase (multi). Abgerufen am 19.08.2020.
  2. Hippocampus Bildarchiv (de). Abgerufen am 30.03.2021.



Bilder

Adult

Copyright Richard Field, Saudi-Arabien, Rotes Meer, ObhurCreek, 1997
2
Copyright Lemon TeaYK, Japan
2

Juvenil (Jugendkleid)

1

Semiadult

1

Allgemein

Copyright Dr. Hiroyuki Tanaka, Foto aus dem Roten Meer
1
Copyright Dr. Hiroyuki Tanaka, Foto aus dem Roten Meer
1
1

Erfahrungsaustausch

am 10.10.08#2
Ich habe meinen Asfur mit einer Größe von 5 cm gekauft. Innerhalb von zwei Monaten ist er bereits auf ca. 7 cm gewachsen. Der Fisch ist trotz seiner geringen Größe sehr wehrhaft, insbesondere gegen den größeren Imperator hat er sich erfolgreich verteidigt. Er frißt Frostfutter und Flockenfutter und schießt bei der Fütterung wie ein Pfeil durchs Becken. Eine besondere Anfälligkeit gegen Krankheiten konnte ich nicht bemerken. An den Steinkorallen zeigt er (noch) kein Interesse.
am 16.05.05#1
juvenile, 2.5cm
Red Sea & coasts of Oman; 40 cm; uncommon
Juveniles with numerous vertical stripes on side; very rare in market, the stripes will
disappear soon with growth; some unusual specimens with white tail or white band on
side; easy to keep, now aquacultivated
2 Haltungserfahrungen von Benutzern sind vorhanden
Alle anzeigen und mitreden!