Anzeige
Fauna Marin GmbH Kölle Zoo Aquaristik Mrutzek Meeresaquaristik Tropic Marin Professionell Lab Whitecorals.com

Cinetorhynchus rigens Tanzgarnele

Cinetorhynchus rigens wird umgangssprachlich oft als Tanzgarnele bezeichnet. Haltung im Aquarium: Berichte über eine erfolgreiche und längerfristige Haltung fehlen bisher. Giftigkeit: Vergiftungsgefahr unbekannt.


Profilbild Urheber Jaime E. Rodríguez, Spanien

Copyright Jaime E. Rodríguez, Foto: Kanarische Indeln


Mit freundlicher Genehmigung des Urhebers Jaime E. Rodríguez, Spanien

Eingestellt von AndiV.

Bilddetail


Steckbrief

lexID:
9794 
AphiaID:
107577 
Wissenschaftlich:
Cinetorhynchus rigens 
Umgangssprachlich:
Tanzgarnele 
Englisch:
Mechanical Shrimp 
Kategorie:
Garnelen 
Stammbaum:
Animalia (Reich) > Arthropoda (Stamm) > Malacostraca (Klasse) > Decapoda (Ordnung) > Rhynchocinetidae (Familie) > Cinetorhynchus (Gattung) > rigens (Art) 
Erstbestimmung:
(Gordon, ), 1936 
Vorkommen:
Amerikanische Jungferninseln, Azoren, Bahamas, Bermuda, Brasilien, Britische Jungferninseln, Costa Rica, Florida, Golf von Mexiko, Kanada, Kanarische Inseln, Madeira, Philippinen, USA 
Meerestiefe:
0 - 5 Meter 
Größe:
bis zu 5cm 
Temperatur:
22,8°C - 25,9°C 
Futter:
Detritus, Debris (totes organisches Material), Invertebraten (Wirbellose), Ruderfußkrebse (Copepoden), Salzwasserflöhe (Cladocera), Zooplankton (Tierisches Plankton) 
Schwierigkeitsgrad:
Berichte über eine erfolgreiche und längerfristige Haltung fehlen bisher 
Nachzucht:
Nachzucht ist möglich 
Giftigkeit:
Vergiftungsgefahr unbekannt 
CITES:
Nicht ausgewertet 
Rote Liste:
NE nicht beurteilt 
Verwandte Arten im
Catalogue of Life:
 
Weiter verwandte
Arten im Lexikon:
 
Author:
Publisher:
Meerwasser-Lexikon.de
Erstellt:
Zuletzt bearbeitet:
2020-10-07 19:57:08 

Nachzuchten

Die Nachzuchten von Cinetorhynchus rigens sind möglich. Leider ist die Anzahl an Nachzuchten noch nicht groß genug, um die Nachfrage des Handels zu decken. Wenn Sie sich für Cinetorhynchus rigens interessieren, fragen Sie dennoch Ihren Händler nach Nachzuchten. Sollten Sie Cinetorhynchus rigens bereits besitzen, versuchen Sie sich doch selbst einmal an der Aufzucht. Sie helfen so die Verfügbarkeit von Nachzuchten im Handel zu verbessen und natürliche Bestände zu schonen.

Haltungsinformationen

(Gordon, 1936)

Diese Tanzgarnele wird auf felsigen Böden und in Korallenriffen in Küstennähe und sublittoralen Gegenden angetroffen.

Bei dieser Garnelenart besteht ein Gonochorismus, die Männchen betreiben ein aktives Balzritual, in dem olfaktorische und taktile Signale eingesetzt werden.

Informationen über eine längerfristige Haltung im Meerwasseraquarien sind uns nicht bekannt.

Synonym:
Rhynchocinetes rigens Gordon, 1936

Systematik: Biota > Animalia (Kingdom) > Arthropoda (Phylum) > Crustacea (Subphylum) > Multicrustacea (Superclass) > Malacostraca (Class) > Eumalacostraca (Subclass) > Eucarida (Superorder) > Decapoda (Order) > Pleocyemata (Suborder) > Caridea (Infraorder) > Nematocarcinoidea (Superfamily) > Rhynchocinetidae (Family) > Cinetorhynchus (Genus) > Cinetorhynchus rigens (Species)

Weiterführende Links

  1. Erstbeschreibung Cinetorhynchus rigens (en). Abgerufen am 19.08.2020.
  2. Poppe Images Photo Gallery (en). Abgerufen am 19.08.2020.
  3. SeaLifeBase (multi). Abgerufen am 19.08.2020.
  4. World Register of Marine Species (WoRMS) (en). Abgerufen am 19.08.2020.

Bilder

Allgemein


Erfahrungsaustausch

0 Haltungserfahrungen von Benutzern sind vorhanden
Alle anzeigen und mitreden!