Anzeige
Fauna Marin GmbH Tunze.com Tropic Marin Coral Clean Korallen-Zucht Kölle Zoo Aquaristik

Stichopus pseudohorrens Seewalze

Stichopus pseudohorrens wird umgangssprachlich oft als Seewalze bezeichnet. Haltung im Aquarium: Nur für erfahrene Halter geeignet. Es wird ein Aquarium von mindestens 500 Liter empfohlen. Giftigkeit: Vergiftungsgefahr unbekannt.


...



Eingestellt von robertbaur.
Bilddetail


Steckbrief

lexID:
2333 
AphiaID:
528812 
Wissenschaftlich:
Stichopus pseudohorrens 
Umgangssprachlich:
Seewalze 
Englisch:
Sea Cucumber 
Kategorie:
Seewalzen / Seegurken 
Stammbaum:
Animalia (Reich) > Echinodermata (Stamm) > Holothuroidea (Klasse) > Synallactida (Ordnung) > Stichopodidae (Familie) > Stichopus (Gattung) > pseudohorrens (Art) 
Erstbestimmung:
Cherbonnier, 1967 
Vorkommen:
Rotes Meer 
Meerestiefe:
Meter 
Größe:
45 cm - 70 cm 
Temperatur:
24°C - 27°C 
Futter:
Algen, Nahrungsspezialist, Plankton (pflanzliche und tierische Mikroorganismen), Sedimentfresser 
Aquarium:
~ 500 Liter 
Schwierigkeitsgrad:
Nur für erfahrene Halter geeignet 
Nachzucht:
Keine 
Giftigkeit:
Vergiftungsgefahr unbekannt 
CITES:
Nicht ausgewertet 
Rote Liste:
DD ungenügende Datengrundlage 
Verwandte Arten im
Catalogue of Life:
 
Author:
Publisher:
Meerwasser-Lexikon.de
Erstellt:
Zuletzt bearbeitet:
2019-09-01 20:43:15 

Haltungsinformationen

Stichopus pseudohorrens Cherbonnier, 1967

Beachten Sie bitte die Einleitung der Rubrik Seewalzen.
Es wird sich hier entweder um Stichopus monotuberculatus oder S. pseudohorrens handeln.

Aufgenommen von Michael Mrutzek bei einem sehr zahlreichen Tauchgänge im Roten Meer.

Synonym:
Stichopus pseudhorrens Cherbonnier, 1967

Weiterführende Links

  1. Wikipedia (englisch)

Bilder

Allgemein

1

Erfahrungsaustausch

0 Haltungserfahrungen von Benutzern sind vorhanden
Alle anzeigen

Unterhaltung

Der letzte Beitrag in der Unterhaltung über Stichopus pseudohorrens

Der letzte Beitrag in der Unterhaltung über Stichopus pseudohorrens