Anzeige
Fauna Marin GmbH Aquafair Aqua Medic Mrutzek Meeresaquaristik aquariOOm.com

Halimeda incrassata Grünalge

Halimeda incrassata wird umgangssprachlich oft als Grünalge bezeichnet. Haltung im Aquarium: Mittel. Es wird ein Aquarium von mindestens 150 Liter empfohlen. Giftigkeit: Vergiftungsgefahr unbekannt.


© Anne Frijsinger & Mat Vestjens, Holland, Bild aus der Karibik

Mit freundlicher Genehmigung des Urhebers Anne Frijsinger & Mat Vestjens, Holland Anne Frijsinger & Mat Vestjens, Holland Please visit www.natuurlijkmooi.net for more information.

Eingestellt von AndiV.
Bilddetail

Steckbrief

lexID:
6190 
AphiaID:
211519 
Wissenschaftlich:
Halimeda incrassata 
Umgangssprachlich:
Grünalge 
Englisch:
Halimeda Incrassata, Plateweed 
Kategorie:
Grünalgen 
Stammbaum:
Plantae (Reich) > Chlorophyta (Stamm) > Ulvophyceae (Klasse) > Bryopsidales (Ordnung) > Halimedaceae (Familie) > Halimeda (Gattung) > incrassata (Art) 
Erstbestimmung:
(J.Ellis) J.V.Lamouroux, 1816 
Vorkommen:
Amerikanisch-Samoa, Andamanensee, Australien, Bahamas, Barbados, Belize, Bermuda, Brasilien, Chagos-Archipel (Britisches Territorium im Indischen Ozean), China, Fidschi, Florida, Französisch-Polynesien, Golf von Mexiko, Hawaii, Indischer Ozean, Indonesien, Jamaika, Karibik, Kenia, Kokos-Keelinginseln, Kuba, Lakkadivensee, Madagaskar, Malediven, Marshallinseln, Mauritius, Mexiko (Ostpazifik), Mikronesien, Niederländische Antillen, Nördliche Mariannen, Palau, Panama, Papua-Neuguinea, Philippinen, Puerto Rico, Salomon-Inseln, Salomonen, Samoa, Seychellen, Singapur, Somalia, Tahiti, Taiwan, Tansania, Thailand, USA, Venezuela, Vietnam, West-Atlantik, Zentral-Atlantik 
Größe:
bis zu 25cm 
Temperatur:
°C - 28°C 
Futter:
Fotosynthese 
Aquarium:
~ 150 Liter 
Schwierigkeitsgrad:
Mittel 
Nachzucht:
Nachzucht ist möglich 
Giftigkeit:
Vergiftungsgefahr unbekannt 
CITES:
Nicht ausgewertet 
Rote Liste:
NE nicht beurteilt 
Weiter verwandte
Arten im Lexikon:
 
Author:
Publisher:
Meerwasser-Lexikon.de
Erstellt:
Zuletzt bearbeitet:
2013-10-09 19:56:32 

Nachzuchten

Die Nachzuchten von Halimeda incrassata sind möglich. Leider ist die Anzahl an Nachzuchten noch nicht groß genug, um die Nachfrage des Handels zu decken. Wenn Sie sich für Halimeda incrassata interessieren, fragen Sie dennoch Ihren Händler nach Nachzuchten. Sollten Sie Halimeda incrassata bereits besitzen, versuchen Sie sich doch selbst einmal an der Aufzucht. Sie helfen so die Verfügbarkeit von Nachzuchten im Handel zu verbessen und natürliche Bestände zu schonen.

Haltungsinformationen

(J.Ellis) J.V.Lamouroux, 1816

Halimeda incrassata ist eine sehr weit verbreitete Grünalge, die aus im deutschen Meerwasserhandel oft käuflich zu erwerben ist.

Die hellgrüne, aufrecht wachsende Alge wird in sandigen Flachwasserbuchten bis in eine maximale Tiefe von bis zu 40 Metern, manchmal auch in Seegraswiesen, angetroffen, wo sie sich durch eine knollenförmige Masse aus verfilzten Rhizomen verankert.

Synonyme:
Corallina incrassata J.Ellis, 1768
Corallina tridens J.Ellis & Solander, 1786 Halimeda brevicaulis Kützing, 1858
Halimeda incrassata f. gracilis Børgesen, 1913
Halimeda incrassata f. lamourouxii J.Agardh, 1887
Halimeda incrassata f. ovata J.Agardh, 1887
Halimeda incrassata f. rotunda Barton, 1901
Halimeda incrassata f. tridentata Duchassaing ex J.Agardh, 1887
Halimeda incrassata f. tripartita E.S.Barton, 1901
Halimeda tridens (J.Ellis & Solander) J.V.Lamouroux, 1812
Halimeda tridens f. typica

Weiterführende Links

  1. Algae Base (en). Abgerufen am 19.08.2020.
  2. Homepage Anne Frijsinger & Mat Vestjens (en). Abgerufen am 19.08.2020.
  3. SeaLifeBase (multi). Abgerufen am 19.08.2020.
  4. World Register of Marine Species (WoRMS) (en). Abgerufen am 19.08.2020.

Bilder

Allgemein

© Anne Frijsinger & Mat Vestjens, Holland, Bild aus der Karibik
1

Erfahrungsaustausch

0 Haltungserfahrungen von Benutzern sind vorhanden
Alle anzeigen und mitreden!