Anzeige
Fauna Marin GmbH Kölle Zoo Aquaristik Meerwasser24.de Tropic Marin Professionell Lab Whitecorals.com

Apogonichthyoides nigripinnis Kardinalbarsch

Apogonichthyoides nigripinnis wird umgangssprachlich oft als Kardinalbarsch bezeichnet. Haltung im Aquarium: Mittel. Es wird ein Aquarium von mindestens 500 Liter empfohlen. Giftigkeit: Vergiftungsgefahr unbekannt.


Copyright Richard Field, Foto aus Abu Dhabi, Persischer Golf

Mit freundlicher Genehmigung des Urhebers Richard und Mary Field, Malta

Eingestellt von AndiV.
Bilddetail

Steckbrief

lexID:
7675 
AphiaID:
209390 
Wissenschaftlich:
Apogonichthyoides nigripinnis 
Umgangssprachlich:
Kardinalbarsch 
Englisch:
Bullseye 
Kategorie:
Kardinalbarsche 
Stammbaum:
Animalia (Reich) > Chordata (Stamm) > Actinopterygii (Klasse) > Perciformes (Ordnung) > Apogonidae (Familie) > Apogonichthyoides (Gattung) > nigripinnis (Art) 
Erstbestimmung:
(Cuvier, ), 1828 
Vorkommen:
Ägypten, Andamanensee, Arafurasee, Australien, Golf von Oman / Oman, Great Barrier Riff, Honduras, Indonesien, Indopazifik, Iran, Mosambik, Palau, Rotes Meer, Taiwan 
Meerestiefe:
1 - 50 Meter 
Größe:
bis zu 10cm 
Temperatur:
22°C - 28°C 
Futter:
Cyclops (Ruderfußkrebse), Fischbrut, Flohkrebse (Amphipoden, Gammarus), Frostfutter (kleine Sorten), Garnelen, Invertebraten (Wirbellose), Kleine Fische, Krill (Euphausiidae), Krustentiere, Meerasseln (Isopoden), Muschelkrebse (Ostrakoden), Mysis (Schwebegarnelen), Ruderfußkrebse (Copepoden), Salzwasserflöhe (Cladocera) 
Aquarium:
~ 500 Liter 
Schwierigkeitsgrad:
Mittel 
Nachzucht:
Nachzucht ist möglich 
Giftigkeit:
Vergiftungsgefahr unbekannt 
CITES:
Nicht ausgewertet 
Rote Liste:
NE nicht beurteilt 
Verwandte Arten im
Catalogue of Life:
 
Author:
Publisher:
Meerwasser-Lexikon.de
Erstellt:
Zuletzt bearbeitet:
2017-04-23 16:38:39 

Nachzuchten

Die Nachzuchten von Apogonichthyoides nigripinnis sind möglich. Leider ist die Anzahl an Nachzuchten noch nicht groß genug, um die Nachfrage des Handels zu decken. Wenn Sie sich für Apogonichthyoides nigripinnis interessieren, fragen Sie dennoch Ihren Händler nach Nachzuchten. Sollten Sie Apogonichthyoides nigripinnis bereits besitzen, versuchen Sie sich doch selbst einmal an der Aufzucht. Sie helfen so die Verfügbarkeit von Nachzuchten im Handel zu verbessen und natürliche Bestände zu schonen.

Haltungsinformationen

(Cuvier, 1828)


Das Foto dieses kleinen Kardinalbarschs gelang Peter Rask Møller aus Dänemark bei einem Tauchgang in Qatar, Al Zubarah, Ras Ushayriq.

Im Meer kann der Barsch in Riffnähe in einer Wassertiefe von bis zu etwa 50 Metern angetroffen werden.

Diese nachtaktive Art ernährt sich hauptsächlich von verschiedenem Zooplankton, verschmäht aber auch kleinere Fische nicht.

Synonyme:
Apogon nigripinnis Cuvier, 1828
Apogon nigripinsis (Cuvier, 1828)
Apogon thurstoni Day, 1888
Apogonichthys nigripinnis (Cuvier, 1828)
Apogonichtys nigripinnis (Cuvier, 1828)

Systematik: Biota > Animalia (Kingdom) > Chordata (Phylum) > Vertebrata (Subphylum) > Gnathostomata (Superclass) > Pisces (Superclass) > Actinopterygii (Class) > Perciformes (Order) > Apogonidae (Family) > Apogoninae (Subfamily) > Apogonichthyoides (Genus)

Weiterführende Links

  1. FishBase (multi). Abgerufen am 19.08.2020.
  2. World Register of Marine Species (WoRMS) (en). Abgerufen am 19.08.2020.

Bilder

Allgemein

Copyright Richard Field, Foto aus Abu Dhabi, Persischer Golf
1
Copyright by Peter Rask Møller, Qatar, Al Zubarah, Ras Ushayriq
1

Erfahrungsaustausch

0 Haltungserfahrungen von Benutzern sind vorhanden
Alle anzeigen und mitreden!

Was ist das?

Nachfolgend eine Übersicht an Was ist das? Einträgen, die erfolgreich Bestimmt und diesem Eintrag zugeordnet worden. Ein Blick auf die dortigen Unterhaltungen ist sicherlich interessant.