Anzeige
Fauna Marin GmbH AQZENO Aquafair Aqua Medic Mrutzek Meeresaquaristik

Sebastes pinniger Stachelkopf

Sebastes pinniger wird umgangssprachlich oft als Stachelkopf bezeichnet. Haltung im Aquarium: Nur für große Schauaquarien geeignet. Giftigkeit: Vergiftungsgefahr unbekannt.


Foto: Monterey Bay Aquarium, Kalifornien, USA, August 2010

Mit freundlicher Genehmigung des Urhebers Dr. Ross Robertson, Australien Please visit stri.si.edu for more information.

Eingestellt von AndiV.
Bilddetail

Steckbrief

lexID:
10921 
AphiaID:
274836 
Wissenschaftlich:
Sebastes pinniger 
Umgangssprachlich:
Stachelkopf 
Englisch:
Canary Rockfish 
Kategorie:
Stachelköpfe 
Stammbaum:
Animalia (Reich) > Chordata (Stamm) > Actinopterygii (Klasse) > Scorpaeniformes (Ordnung) > Sebastidae (Familie) > Sebastes (Gattung) > pinniger (Art) 
Erstbestimmung:
(Gill, ), 1864 
Vorkommen:
Alaska, Golf von Kalifornien / Baja California, Kanada, USA 
Meerestiefe:
0 - 838 Meter 
Größe:
bis zu 76cm 
Gewicht :
4,5 kg 
Temperatur:
5°C - 26°C 
Futter:
Kleine Fische, Krill (Euphausiidae), Mysis (Schwebegarnelen), Nekton (im freien Wasserraum lebende Organismen), Räuberische Lebensweise, Zooplankton (Tierisches Plankton) 
Schwierigkeitsgrad:
Nur für große Schauaquarien geeignet 
Nachzucht:
Keine 
Giftigkeit:
Vergiftungsgefahr unbekannt 
CITES:
Nicht ausgewertet 
Rote Liste:
NE nicht beurteilt 
Verwandte Arten im
Catalogue of Life:
 
Author:
Publisher:
Meerwasser-Lexikon.de
Erstellt:
Zuletzt bearbeitet:
2017-07-19 13:47:47 

Haltungsinformationen

(Gill, 1864)

Sebastes pinniger ist ein Stachelkopf mit einer sehr hohen Tiefenverbreitung bis über 800 Meter Tiefe, der Fisch scheint sein Temperaturoptimum bei ca. 5° Celsius zu haben, obwohl er temporär auch in auch wärmeren Wasserzonen angetroffen wird.
Adulte Exemplare leben in losen Gruppen über felsige Böden, wo sie nach fressbaren Tieren wie kleinen Fischen und nahrhaftem Krill suchen.

Für ein Heimaquarium sicherlich weniger geeignet, wird der Stachelkopf aber gerne mit anderen Verwandten seiner Art in großen Publikumsaquarien gezeigt, wo er bei guter Pflege ein vergleichbar hohes menschliches Arten von bis zu 84 Jahren erreichen kann.
Sein hohes Alter und die kalte Wassertemperatur stehen in einem Zusammenhang.

Sebastes pinniger ist bei Sportanglern und der kommerziellen Fischerei gleichbeliebt, da sein Fleisch als sehr wohlschmeckend gilt.

Diesert Stachelkopf kommt zwar nicht um die Kanarischen Inseln vor, allerdings scheint sein Farbkleid an die fidelen Kanarienvögel zu erinnern.

Systematik: Biota > Animalia (Kingdom) > Chordata (Phylum) > Vertebrata (Subphylum) > Gnathostomata (Superclass) > Pisces (Superclass) > Actinopterygii (Class) > Scorpaeniformes (Order) > Scorpaenoidei (Suborder) > Sebastidae (Family) > Sebastinae (Subfamily) > Sebastes (Genus) > Sebastes pinniger (Species)


Weiterführende Links

  1. Encyclodedia of Life (EOL) (multi). Abgerufen am 19.08.2020.
  2. FishBase (multi). Abgerufen am 19.08.2020.
  3. Fishes of the Neotropics (en). Abgerufen am 19.08.2020.
  4. Flickr Seite von Ron DeCloux (en). Abgerufen am 19.08.2020.
  5. World Register of Marine Species (WoRMS) (en). Abgerufen am 19.08.2020.

Bilder

Allgemein


Erfahrungsaustausch

0 Haltungserfahrungen von Benutzern sind vorhanden
Alle anzeigen und mitreden!