Anzeige
Fauna Marin GmbH Kölle Zoo Aquaristik AQZENO Aquafair Mrutzek Meeresaquaristik

Sebastes caurinus Kupfer-Felsenbarsch

Sebastes caurinus wird umgangssprachlich oft als Kupfer-Felsenbarsch bezeichnet. Haltung im Aquarium: Nicht für Heimaquarien geeignet. Giftigkeit: Vergiftungsgefahr unbekannt.


Sebastes caurinus (Copper Rockfish).San Miguel Island, California.Channel Islands National Park.Santa Barbara County, California.2013

Mit freundlicher Genehmigung des Urhebers Chris Grossman copyright: @Chris Grossman, diver.net Please visit diver.net for more information.

Eingestellt von Muelly.
Bilddetail

Steckbrief

lexID:
13703 
AphiaID:
274780 
Wissenschaftlich:
Sebastes caurinus 
Umgangssprachlich:
Kupfer-Felsenbarsch 
Englisch:
Copper Rockfish 
Kategorie:
Stachelköpfe 
Stammbaum:
Animalia (Reich) > Chordata (Stamm) > Actinopterygii (Klasse) > Scorpaeniformes (Ordnung) > Sebastidae (Familie) > Sebastes (Gattung) > caurinus (Art) 
Erstbestimmung:
Richardson, 1844 
Vorkommen:
Golf von Alaska, Golf von Kalifornien / Baja California, Mexiko (Ostpazifik), Ost-Pazifik 
Meerestiefe:
10 - 183 Meter 
Größe:
31 cm - 58 cm 
Gewicht :
3 kg 
Futter:
Garnelen, Karnivor (fleischfressend), Kleine Fische, Krabben, Krebse, Muscheln (Mollusken), Räuberische Lebensweise, Schnecken (Gastropoden, Mollusken) 
Schwierigkeitsgrad:
Nicht für Heimaquarien geeignet 
Nachzucht:
Keine 
Giftigkeit:
Vergiftungsgefahr unbekannt 
CITES:
Nicht ausgewertet 
Rote Liste:
NE nicht beurteilt 
Verwandte Arten im
Catalogue of Life:
 
Author:
Publisher:
Meerwasser-Lexikon.de
Erstellt:
Zuletzt bearbeitet:
2021-03-11 17:14:59 

Haltungsinformationen

Sebastes caurinus Richardson, 1844

Sebastes caurinus gehört zur Familie der Stachelköpfe (Drachenkopfartige)und bevorzugt die kälteren Gewässer des Ost-Pazifik.

Sebastes caurinus ist farblich variabel von einem dunklen Rotbraun mit einem blassem kupferfarbenem Fleck an den Seiten bis hin zu einem helleren braun-rosa mit einem gelblichen Weiß oder auch dunkelbraun bis olivgrün mit kupferfarbenen und oft mattgelben Stellen.

Der Felsenbarsch ernährt sich von Krabben, Krebsen, Garnelen, Weichtieren und Fischen. Er soll bis zu 57 Jahre alt werden.

Der Felsenbarsch ist besonders häufig in flachen, geschützten Buchten zwischen Felsen und in Seetangbetten zu finden. Außerdem auch in der Nähe von Pfählen und Stegen. Juvenile bevorzugen flache Buchten mit viel Bewuchs zum Verstecken, um den Kai herum oder auch zwischen driftenden Materialien.

Sein Fleisch wird als schmackhaft und fest bewertet. Er wird hauptsächlich als frisches Filet verkauft. Hervorragend geeignet für Fish & Chips oder als Filets zum Braten.

Synonyme:
Sebastes (Pteropodus) caurinus Richardson, 1844· accepted, alternate representation
Sebastodes caurinus (Richardson, 1844)

Weiterführende Links

  1. fishbase.se (en). Abgerufen am 30.03.2021.
  2. WoRMS (en). Abgerufen am 30.03.2021.

Bilder

Allgemein


Erfahrungsaustausch

0 Haltungserfahrungen von Benutzern sind vorhanden
Alle anzeigen und mitreden!