Anzeige
Fauna Marin GmbH Whitecorals.com Fauna Marin GmbH Aqua Medic Kölle Zoo Aquaristik

Pavona divaricata Pavona divaricata

Pavona divaricata wird umgangssprachlich oft als Pavona divaricata bezeichnet. Haltung im Aquarium: Berichte über eine erfolgreiche und längerfristige Haltung fehlen bisher. Giftigkeit: Vergiftungsgefahr unbekannt.




Mit freundlicher Genehmigung des Urhebers David Burdick, Guam Copyright David Burdick, Guamreeflife.com Please visit www.guamreeflife.com for more information.

Eingestellt von AndiV.
Bilddetail

Steckbrief

lexID:
11044 
AphiaID:
207311 
Wissenschaftlich:
Pavona divaricata 
Umgangssprachlich:
Pavona divaricata 
Englisch:
Leaf Coral 
Kategorie:
Steinkorallen LPS 
Stammbaum:
Animalia (Reich) > Cnidaria (Stamm) > Anthozoa (Klasse) > Scleractinia (Ordnung) > Agariciidae (Familie) > Pavona (Gattung) > divaricata (Art) 
Erstbestimmung:
(Lamarck, ), 1816 
Vorkommen:
Amerikanisch-Samoa, Fidschi, Guam, Indopazifik, Kenia, Kiribati, La Réunion, Linieninseln, Madagaskar, Mauritius, Mosambik, Ost-Afrika, Rotes Meer, Seychellen, Süd-Pazifik, Westlicher Indischer Ozean 
Meerestiefe:
1 - 20 Meter 
Größe:
bis zu 50cm 
Temperatur:
°C - 28°C 
Futter:
Gelöste anorganische Stoffe (z.B. NaCL,CA, Mag, K, I.P), Gelöste organische Stoffe (z.B. Kohlenhydrate, Proteine, Nukleinsäuren...), Zooxanthellen / Licht 
Schwierigkeitsgrad:
Berichte über eine erfolgreiche und längerfristige Haltung fehlen bisher 
Nachzucht:
Nachzucht ist möglich 
Giftigkeit:
Vergiftungsgefahr unbekannt 
CITES:
Anhang II (kommerzieller Handel nach einer Unbedenklichkeitsprüfung des Ausfuhrstaates möglich) 
Rote Liste:
LC Nicht bedroht 
Verwandte Arten im
Catalogue of Life:
 
Weiter verwandte
Arten im Lexikon:
 
Author:
Publisher:
Meerwasser-Lexikon.de
Erstellt:
Zuletzt bearbeitet:
2017-09-14 10:03:45 

Nachzuchten

Die Nachzuchten von Pavona divaricata sind möglich. Leider ist die Anzahl an Nachzuchten noch nicht groß genug, um die Nachfrage des Handels zu decken. Wenn Sie sich für Pavona divaricata interessieren, fragen Sie dennoch Ihren Händler nach Nachzuchten. Sollten Sie Pavona divaricata bereits besitzen, versuchen Sie sich doch selbst einmal an der Aufzucht. Sie helfen so die Verfügbarkeit von Nachzuchten im Handel zu verbessen und natürliche Bestände zu schonen.

Haltungsinformationen

Lamarck, 1816

Pavona divaricata ist eine von inzwischen 19 bekannten Pavona-Steinkorallenarten, die ebenfalls symbiotische Zooxanthellen besitzt.
Pavona divaricata ist eine eher flach wachsende massive Steinkoralle, die Riffsteine flächig mit der Pavona-eigenen Struktur überwächst.
In ihrem Habitat, Bereiche mit kräftigem Wellengang fehlen überwiegend andere Steinkorallen mit Ausnahme einiger Porites-Arten, die den Wellengang ebenfalls bevorzugen.
Das Foto auf aquaportail zeigt die Wuchskraft und den Ausbreitungsdrang der Steinkoralle sehr schön:
https://www.aquaportail.com/fiche-corail-2412-pavona-divaricata.html

Die einzelnen Koralliten des Tiers sind durch kräftige Septen miteinander verbunden.

Farbe: grünlich

Die IUCN Rote Liste hat derzeit keine Informationen über diese Koralle.
Die Koralle sollte sich in passenden Riffaquarien ähnlich gut halten, wie die typischerweise häufig genutzten Pavona-Arten.

Systematik: Biota > Animalia (Kingdom) > Cnidaria (Phylum) > Anthozoa (Class) > Hexacorallia (Subclass) > Scleractinia (Order) > Agariciidae (Family) > Pavona (Genus) > Pavona divaricata (Species)

Weiterführende Links

  1. Guam Reeflife, Dave Burdick (en). Abgerufen am 19.08.2020.
  2. Pavona divaricata (en). Abgerufen am 19.08.2020.
  3. World Register of Marine Species (WoRMS) (en). Abgerufen am 19.08.2020.

Bilder

Allgemein


Erfahrungsaustausch

0 Haltungserfahrungen von Benutzern sind vorhanden
Alle anzeigen und mitreden!