Anzeige
Fauna Marin GmbH Kölle Zoo Aquaristik Aqua Medic aquariOOm.com All for Reef Tropic Marin

Aquilonastra samyni Klappenstern

Aquilonastra samyni wird umgangssprachlich oft als Klappenstern bezeichnet. Haltung im Aquarium: Berichte über eine erfolgreiche und längerfristige Haltung fehlen bisher. Giftigkeit: Vergiftungsgefahr unbekannt.


Foto: La Réunion

Mit freundlicher Genehmigung des Urhebers Philippe Bourjon, Frankreich

Eingestellt von AndiV.
Bilddetail

Steckbrief

lexID:
11129 
AphiaID:
382642 
Wissenschaftlich:
Aquilonastra samyni 
Umgangssprachlich:
Klappenstern 
Englisch:
Aquilonastra Samyni 
Kategorie:
Seesterne 
Stammbaum:
Animalia (Reich) > Echinodermata (Stamm) > Asteroidea (Klasse) > Valvatida (Ordnung) > Asterinidae (Familie) > Aquilonastra (Gattung) > samyni (Art) 
Erstbestimmung:
O'Loughlin & Rowe, 2006 
Vorkommen:
Arabisches Meer / Persicher Golf, Golf von Oman / Oman, La Réunion, Madagaskar, Ost-Afrika, Süd-Afrika, Westlicher Indischer Ozean 
Meerestiefe:
0 - 18 Meter 
Größe:
bis zu 2,7cm 
Temperatur:
°C - 28°C 
Futter:
Algen 
Schwierigkeitsgrad:
Berichte über eine erfolgreiche und längerfristige Haltung fehlen bisher 
Nachzucht:
Nachzucht ist möglich 
Giftigkeit:
Vergiftungsgefahr unbekannt 
CITES:
Nicht ausgewertet 
Rote Liste:
NE nicht beurteilt 
Verwandte Arten im
Catalogue of Life:
 
Author:
Publisher:
Meerwasser-Lexikon.de
Erstellt:
Zuletzt bearbeitet:
2017-10-17 15:29:04 

Nachzuchten

Die Nachzuchten von Aquilonastra samyni sind möglich. Leider ist die Anzahl an Nachzuchten noch nicht groß genug, um die Nachfrage des Handels zu decken. Wenn Sie sich für Aquilonastra samyni interessieren, fragen Sie dennoch Ihren Händler nach Nachzuchten. Sollten Sie Aquilonastra samyni bereits besitzen, versuchen Sie sich doch selbst einmal an der Aufzucht. Sie helfen so die Verfügbarkeit von Nachzuchten im Handel zu verbessen und natürliche Bestände zu schonen.

Haltungsinformationen

O'Loughlin & Rowe, 2006
Aquilonastra samyni wird in seinen Vorkommensgebieten überwiegend unter Steinen in unterschiedlichen Wassertiefen gefunden.
Farblich ist der kleine Klappenstern sehr variabel, so wurden Tiere in den folgenden Farben fotografiert: weiß, rot, malvenfarbig-lila, bräunlich-rot, wollweiß und braun.
Der Seestern wurde nach Yves Samyn, einem belgischen Wissenschaftler vom königlichen Institut für Naturwissenschaften, für seine Verdienste um die Forschung über die Seestern-Systematik benannt.

Große Exemplare kommen vor allem im tieferen Sublittoral zwischen 3 - 18 Meter vor, während die zahlreichen kleinen Tiere meist aus der Gezeitenzone zwischen 0 – 2 Metern stammen.

In Körperform und Gestaltung ähnelt Aquilonastra samyni dem Klappenstern Aquilonastra marshae.

Systematik: Biota > Animalia (Kingdom) > Echinodermata (Phylum) > Asterozoa (Subphylum) > Asteroidea (Class) > Valvatacea (Superorder) > Valvatida (Order) > Asterinidae (Family) > Aquilonastra (Genus) > Aquilonastra samyni (Species)

Weiterführende Links

  1. Erstbeschreibung von Aquilonastra samyni ab Seite 26f. (en). Abgerufen am 19.08.2020.
  2. World Register of Marine Species (WoRMS) (en). Abgerufen am 19.08.2020.

Bilder

Allgemein


Erfahrungsaustausch

0 Haltungserfahrungen von Benutzern sind vorhanden
Alle anzeigen und mitreden!