Anzeige
Fauna Marin GmbH AQZENO Aquafair Mrutzek Meeresaquaristik aquariOOm.com

Epizoanthus rinbou Tiefsee-Krustenanemone

Epizoanthus rinbou wird umgangssprachlich oft als Tiefsee-Krustenanemone bezeichnet. Haltung im Aquarium: Berichte über eine erfolgreiche und längerfristige Haltung fehlen bisher. Giftigkeit: Besitzt ein gesundheitsschädliches Gift.


Profilbild Urheber Dr. Hiroki Kise, Ryukyu, Japan


Mit freundlicher Genehmigung des Urhebers Dr. Hiroki Kise, Ryukyu, Japan Copyright Hiroki Kise

Eingestellt von AndiV.

Bilddetail


Steckbrief

lexID:
13544 
AphiaID:
Wissenschaftlich:
Epizoanthus rinbou 
Umgangssprachlich:
Tiefsee-Krustenanemone 
Englisch:
Zoanthid 
Kategorie:
Krustenanemonen 
Stammbaum:
Animalia (Reich) > Cnidaria (Stamm) > Anthozoa (Klasse) > Zoantharia (Ordnung) > Epizoanthidae (Familie) > Epizoanthus (Gattung) > rinbou (Art) 
Erstbestimmung:
Kise & Reimer, 2019 
Vorkommen:
Japan 
Meerestiefe:
280 - 900 Meter 
Größe:
0,05 cm - 0,3 cm 
Futter:
Azooxanthellat, Invertebraten (Wirbellose), Karnivor (fleischfressend), Meeresschnee, Zooplankton (Tierisches Plankton) 
Schwierigkeitsgrad:
Berichte über eine erfolgreiche und längerfristige Haltung fehlen bisher 
Nachzucht:
Nicht als Nachzucht erhältlich 
Giftigkeit:
Besitzt ein gesundheitsschädliches Gift 
CITES:
Nicht ausgewertet 
Rote Liste:
NE nicht beurteilt 
Verwandte Arten im
Catalogue of Life:
 
Weiter verwandte
Arten im Lexikon:
 
Author:
Publisher:
Meerwasser-Lexikon.de
Erstellt:
Zuletzt bearbeitet:
2021-01-11 15:32:04 

Gift

Dies ist ein allgemeiner Hinweis!
Epizoanthus rinbou besitzt ein gesundheitsschädliches Gift.
In der Regel geht von Tieren mit einem gesundheitsschädlichen Gift im normalen Aquarieaner-Alltag keine Gefahr aus. Lesen Sie die Nachfolgenden Haltungsinformationen und Kommentare von Aquarianern die Epizoanthus rinbou bereits in ihrem Aquarium halten, um ein besseres Bild über die mögliche Gefahr zu erhalten. Bitte seien Sie im Umgang mit Epizoanthus rinbou aber dennoch immer vorsichtig. Jeder Mensch reagiert anders auf Gifte.
Wenn Sie den Verdacht haben, mit dem Gift in Kontakt gekommen zu sein, wenden Sie sich bitte an Ihren Arzt oder den Giftnotruf.
Die Telefonnummer des Giftnotrufs finden Sie hier:
Übersicht Deutschland: GIZ-Nord
Übersicht Weltweit: eapcct.org

Haltungsinformationen

Wir danken den Erstautor, Hiroki Kise, Japan, ganz herzlich für die Zusendung eines Fotos dieser neuen Tiefsee-Krustenanemone.

Die Tiefsee-Krustenanemone Epizoanthus rinbou wurde 2019, auf einer Sternenturbanschnecke (Guildfordia triumphans) befestigt, vom Schulschiff Nagasaki-maru in den Gewässern um die Goto und Danjo Inseln bei in Nagasaki, Japan mit Hilfe eines Schleppnetzes angelandet.

Die Kolonie besteht aus 50 Polypen, die durch ein dünnes weißliches Coenenchym auf der Schale des Schneckenweichtiers Guildfordia triumphans (Philippi, 1841) verbunden sind.
Sechsundzwanzig Polypen sind an der Dorsalseite der Schneckenschale befestigt, 24 Polypen an der Ventralseite der Schale.
An der Öffnung der Schale von G. triumphans waren keine Polypen befestigt.
Auf dem Ektoderm, der Mesoglea der Polypen und Coenchym waren zahlreiche und unterschiedlich große stark verkrustete Sandpartikel angehaftet.

Die Polypen haben eine abgestumpfte und kegelförmige Form, die Höhe der lebenden Polypen lag zwischen 0,7 bis 3,5 mm in der Höhe und 3,2 bis 8,2 mm im Durchmesser.
Die lebenden Polypen waren beige gefärbt, die Spitzen der Tentakel cremeweiß gefärbt.


Literaturfundstelle:
A New Epizoanthus Species (Cnidaria: Anthozoa: Epizoanthidae) Associated with the Gastropod Mollusk Guildfordia triumphans from Southern Japan
Hiroki Kise1* and James Davis Reimer
Zoological Science 36: 259–265 (2019)
DOI: 10.2108/zs180182

Bilder

Allgemein


Erfahrungsaustausch

0 Haltungserfahrungen von Benutzern sind vorhanden
Alle anzeigen und mitreden!