Anzeige
Fauna Marin GmbH Aquafair Mrutzek Meeresaquaristik Tropic Marin Professionell Lab Whitecorals.com

Epizoanthus papillosus Krustenanemone

Epizoanthus papillosus wird umgangssprachlich oft als Krustenanemone bezeichnet. Haltung im Aquarium: Berichte über eine erfolgreiche und längerfristige Haltung fehlen bisher. Giftigkeit: Besitzt ein gesundheitsschädliches Gift.


Profilbild Urheber John S. Ryland


Mit freundlicher Genehmigung des Urhebers John S. Ryland . Please visit www.researchgate.net for more information.

Eingestellt von AndiV.

Bilddetail


Steckbrief

lexID:
13590 
AphiaID:
101037 
Wissenschaftlich:
Epizoanthus papillosus 
Umgangssprachlich:
Krustenanemone 
Englisch:
Zoanthid 
Kategorie:
Krustenanemonen 
Stammbaum:
Animalia (Reich) > Cnidaria (Stamm) > Anthozoa (Klasse) > Zoantharia (Ordnung) > Epizoanthidae (Familie) > Epizoanthus (Gattung) > papillosus (Art) 
Erstbestimmung:
Johnston, 1842 
Vorkommen:
Britische Inseln, Florida, Golf von Mexiko, Kanada, Neufundland, Nord-Atlantik, Nordsee, Ost-Atlantik, Ostküste USA 
Meerestiefe:
50 - 2000 Meter 
Temperatur:
5°C - 20°C 
Futter:
Artemia-Nauplien, Karnivor (fleischfressend), Ruderfußkrebse (Copepoden) 
Schwierigkeitsgrad:
Berichte über eine erfolgreiche und längerfristige Haltung fehlen bisher 
Nachzucht:
Nicht als Nachzucht erhältlich 
Giftigkeit:
Besitzt ein gesundheitsschädliches Gift 
CITES:
Nicht ausgewertet 
Rote Liste:
NE nicht beurteilt 
Verwandte Arten im
Catalogue of Life:
 
Weiter verwandte
Arten im Lexikon:
 
Author:
Publisher:
Meerwasser-Lexikon.de
Erstellt:
Zuletzt bearbeitet:
2021-02-01 16:08:28 

Gift

Dies ist ein allgemeiner Hinweis!
Epizoanthus papillosus besitzt ein gesundheitsschädliches Gift.
In der Regel geht von Tieren mit einem gesundheitsschädlichen Gift im normalen Aquarieaner-Alltag keine Gefahr aus. Lesen Sie die Nachfolgenden Haltungsinformationen und Kommentare von Aquarianern die Epizoanthus papillosus bereits in ihrem Aquarium halten, um ein besseres Bild über die mögliche Gefahr zu erhalten. Bitte seien Sie im Umgang mit Epizoanthus papillosus aber dennoch immer vorsichtig. Jeder Mensch reagiert anders auf Gifte.
Wenn Sie den Verdacht haben, mit dem Gift in Kontakt gekommen zu sein, wenden Sie sich bitte an Ihren Arzt oder den Giftnotruf.
Die Telefonnummer des Giftnotrufs finden Sie hier:
Übersicht Deutschland: GIZ-Nord
Übersicht Weltweit: eapcct.org

Haltungsinformationen

Bunte Krustenanemonen der Gattung Zoanthus erfreuen sich einer konstant hohen Nachfrage und sich sicn auch für Anfänger der Meerwasseraquaristik durchaus geeignet.
Andere Arten sollten vielleicht besser nicht in unserer Aquarien kommen , wie z.B. die gitige Palythoa mutuki!

Eine besonderheit unter den Krustenanemonen stellen die Arten der Gattung Epizoanthus dar, sie sind optisch weniger interesant, allerdings zeichnen sie sich durch eine besondere Symbiose mit anderen Meerestieren aus.
Epizoanthus papillosus ist in den Meeren um die Britischen Inseln weit verbreitet und recht häufig ist, mit Ausnahme der Irischen See, des Ärmelkanals und der Südlichen Bucht, darüber hinaus kommrn diese kleinen Anemonen an der Ostküste der USA und Kanadas vor.

Die kleinen Anemonen fallen dadurch auf, dass sie sich "bewegen", sie tun dies allerdings mit Hilfe Einsiedlerkrebses Anapagurus laevis, manchmal werden sie aber auch als kleinere freilebende Kolonien gesehen.
Eine Kolonie von Epizoanthus-Anemonen umschließen zunächst einen Einsiedlerkrebs und beginnen damit, die Schale, in der der Krebs steckte, aufzulösen und siedeln sich dort dauerhaft an.

Vorteile für die Anemonen:
- Die auf den Fang von Zooplankton angewiesenen Anemonen werden mit Hilfe des Krebses immer wieder zu neuen, futterreichen Regionen getragen
- werden die Anemonen von einem Fressfeund attakiert, so bringt sie der Krebs einigermaßen schnell aus der Gefahrenzone

Vorteile für den Krebs:
- Der Einsiedlerkrebs erhält eine zusätzliche Sicherheit durch die Nesselzellen der Anemonen

Diese Form der Symbiose wird Carcinoecium Kolonie bezeichnet.

Nicht alle Epizoanthus-Anemonen bilden einen Symbiose mit Krebstieren, Epizoanthus illoricatus wurde auf einem parasitischer Vielborster (Eunicidae) gefunden.

Synonyme:
Duseideia papillosa Johnston, 1842
Dysidea papillosa (Johnston, 1842)
Epizoanthus americanus (Synonym)
Epizoanthus incrustatus Düben & Koren, 1847
Epizoanthus papillosum Cutress & Pequegnat, 1960·
Sidisia incrustata (Düben & Koren, 1847)

Wir bedanken uns ganz herzlich für die ersten Bilder von Epizoanthus papillosus bei Dr. John S. Ryland, Swansea University, Süd-Afrika.

Bilder

Allgemein


Erfahrungsaustausch

0 Haltungserfahrungen von Benutzern sind vorhanden
Alle anzeigen und mitreden!