Anzeige
Fauna Marin GmbH AQZENO Aquafair Mrutzek Meeresaquaristik Tropic Marin Coral Clean

Pseudocheilinus evanidus Streifen-Zwerglippfisch, Weißbart-Zwerglippfisch

Pseudocheilinus evanidus wird umgangssprachlich oft als Streifen-Zwerglippfisch, Weißbart-Zwerglippfisch bezeichnet. Haltung im Aquarium: Mittel. Es wird ein Aquarium von mindestens 150 Liter empfohlen. Giftigkeit: Vergiftungsgefahr unbekannt.



Steckbrief

lexID:
184 
AphiaID:
208917 
Wissenschaftlich:
Pseudocheilinus evanidus 
Umgangssprachlich:
Streifen-Zwerglippfisch, Weißbart-Zwerglippfisch 
Englisch:
Striated Wrasse 
Kategorie:
Lippfische 
Stammbaum:
Animalia (Reich) > Chordata (Stamm) > Actinopterygii (Klasse) > Perciformes (Ordnung) > Labridae (Familie) > Pseudocheilinus (Gattung) > evanidus (Art) 
Erstbestimmung:
Jordan & Evermann, 1903 
Vorkommen:
Ägypten, Amerikanisch-Samoa, Australien, Bali, Bandasee, Banggai-Inseln, Bora Bora, Chagos-Archipel (Britisches Territorium im Indischen Ozean), Cookinseln, Fidschi, Flores, Französisch-Polynesien, Gesellschaftsinseln (Society Islands), Guam, Hawaii, Indonesien, Indopazifik, Israel, Jemen, Johnston-Atoll, Jordanien, Karolinen-Archipel, Kenia, Kiribati, Komodo, Komoren, La Réunion, Madagaskar, Malediven, Marquesas-Inseln, Marshallinseln, Mauritius, Mayotte, Mikronesien, Moorea, Mosambik, Nauru, Neukaledonien, Niue, Nördliche Mariannen, Ogasawara-Inseln, Ost-Afrika, Palau, Papua-Neuguinea, Philippinen, Queensland (Australien), Raja Ampat, Rotes Meer, Salomon-Inseln, Salomonen, Samoa, Saudi-Arabien, Seychellen, Somalia, Süd-Afrika, Sudan, Sulawesi, Tahiti, Taiwan, Tansania, Togian-Inseln, Tokelau, Tonga, Tuamotu-Archipel, Tuvalu, Vanuatu, Vietnam, Wake-Atoll, Wallis und Futuna, Westlicher Indischer Ozean 
Meerestiefe:
3 - 143 Meter 
Größe:
8 cm - 9 cm 
Temperatur:
23°C - 28°C 
Futter:
Artemia, adult (Salzwasserkrebschen), Frostfutter (große Sorten), Garnelen, Räuberische Lebensweise, Seesterne 
Aquarium:
~ 150 Liter 
Schwierigkeitsgrad:
Mittel 
Nachzucht:
Nicht als Nachzucht erhältlich 
Giftigkeit:
Vergiftungsgefahr unbekannt 
CITES:
Nicht ausgewertet 
Rote Liste:
LC nicht gefährdet 
Verwandte Arten im
Catalogue of Life:
 
Author:
Publisher:
Meerwasser-Lexikon.de
Erstellt:
Zuletzt bearbeitet:
2020-09-01 14:03:49 

Haltungsinformationen

Jordan & Evermann, 1903

Transportempfindlich wie alle Paracheilinusarten.
Bekommt in den ersten Tagen oft Pünktchen .
Wenn diese überstanden sind, ist das Tier nicht schwer zu pflegen.
Anfänglich ist der Fisch recht scheu, das gibt sich aber mit der Zeit.
Dann schwimmt er recht neugierig umher und pickt viel an den Steinen auf der Suche nach Kleinstlebenwesen.
Erscheint auch sonst nicht so scheu gegenüber grösseren Fischen und etabliert sich normalerweise schnell in den Fischbestand.
Paarhaltung und mehr möglich.

Steht auf der Roten Liste gefährdeter Tiere!

Systematik: Biota > Animalia (Kingdom) > Chordata (Phylum) > Vertebrata (Subphylum) > Gnathostomata (Superclass) > Pisces (Superclass) > Actinopterygii (Class) > Perciformes (Order) > Labroidei (Suborder) > Labridae (Family) > Pseudocheilinus (Genus) > Pseudocheilinus evanidus (Species)

Stockliste




Bilder

Allgemein


Erfahrungsaustausch

Merlinuluigi am 01.09.20#2
Ich habe diesen Fisch seit nun 1.5 Jahren.
Er lebt zusammen mit:
- Pseudocheilinus hexataenia
- Halichoeres chrysus
- Halichoeres timorensis
- Labroides dimidiatus

Alle diese Fische (außer Dimidiatus) kahmen nach Ihm hinein. Sie schwimmen alle friedvoll miteinander. Nur der Timorensis wurde beim einsetzten gejagt und kriegt heute noch (nach 3 Monaten) zwischen durch einen "bösen Blick".

Vom Wesen her, ein aktiver Fisch der sich mit allen sonst gut verträgt.
Ein Interessantes verhalten ist seine Neugier.
Wenn man mit der Hand im Becken ist und Dinge verschiebt oder klebt, kommt dieser Fisch sofort bis zu 2cm an die Finger um zu schauen was neu ist oder was sich unter der Koralle befindet.
Solch eine Zutraulichkeit und Neugier konnte ich bis jetzt nur bei Putzerlippfischen beobachten.
Ruedi am 19.04.07#1
Frass bei uns sämtliche Schlangenseesterne und ging leider auch Garnelen (L. rathbunae). Deshalb haben wir ihn wieder abgegeben. Gekauft haben wir ihn um einer Turbellarien-Plage Herr zu werden, er hatte aber lieber beschriebenes.
2 Haltungserfahrungen von Benutzern sind vorhanden
Alle anzeigen

Unterhaltung

Der letzte Beitrag in der Unterhaltung über Pseudocheilinus evanidus

Der letzte Beitrag in der Unterhaltung über Pseudocheilinus evanidus