Anzeige
Fauna Marin GmbH Whitecorals.com Fauna Marin GmbH Aqua Medic aquariOOm.com

Mycale (Arenochalina) laxissima Schwamm

Mycale (Arenochalina) laxissima wird umgangssprachlich oft als Schwamm bezeichnet. Haltung im Aquarium: Nicht für Heimaquarien geeignet. Giftigkeit: Vergiftungsgefahr unbekannt.


Profilbild Urheber Wolfram Sander, reefcolors.com

Copyright Wolfram Sander, reefcolors.com


Mit freundlicher Genehmigung des Urhebers Wolfram Sander, reefcolors.com Please visit www.reefcolors.com for more information.

Eingestellt von AndiV.

Bilddetail


Steckbrief

lexID:
7265 
AphiaID:
168561 
Wissenschaftlich:
Mycale (Arenochalina) laxissima 
Umgangssprachlich:
Schwamm 
Englisch:
Strawberry Vase Sponge 
Kategorie:
Schwämme 
Stammbaum:
Animalia (Reich) > Porifera (Stamm) > Demospongiae (Klasse) > Poecilosclerida (Ordnung) > Mycalidae (Familie) > Mycale (Gattung) > (Arenochalina) laxissima (Art) 
Erstbestimmung:
(Duchassaing & Michelotti, ), 1864 
Vorkommen:
Bahamas, Belize, Dominikanische Republik, Florida, Golf von Mexiko, Jamaika, Karibik, Kolumbien, Kuba, Niederländische Antillen, USA, West-Atlantik 
Meerestiefe:
2 - 61 Meter 
Größe:
bis zu 50cm 
Temperatur:
22°C - 28°C 
Futter:
Bakterien, Filtrierer, Plankton (pflanzliche und tierische Mikroorganismen), Suspensionsfresser 
Schwierigkeitsgrad:
Nicht für Heimaquarien geeignet 
Nachzucht:
Nicht als Nachzucht erhältlich 
Giftigkeit:
Vergiftungsgefahr unbekannt 
CITES:
Nicht ausgewertet 
Rote Liste:
NE nicht beurteilt 
Verwandte Arten im
Catalogue of Life:
  • Mycale acerata
  • Mycale adhaerens
  • Mycale africamucosa
  • Mycale alagoana
  • Mycale americana
  • Mycale anatipes
  • Mycale ancorina
  • Mycale angulosa
  • Mycale anisochela
  • Mycale anomala
 
Weiter verwandte
Arten im Lexikon:
 
Author:
Publisher:
Meerwasser-Lexikon.de
Erstellt:
Zuletzt bearbeitet:
2014-06-26 17:38:16 

Haltungsinformationen

(Duchassaing & Michelotti, 1864)

Dunkelrot, braun, lila oder violettfarben mit blauen Reflexen kommt der karibische Schwamm daher, er bildet lange Röhren, seine Oberfläche fühlt sich stachelig, dornig an, seine Schleimschicht fällt leicht ab, wenn man sie berührt und verfärbt Finger und Hände.

Der Schwamm kann aber auch krustenförmig wachsen und kleine Hohlräume in Felsen ausfüllen, der Schwamm enthält nur wenige Sklerite, seine Konsistenz ist hart aber komprimierbar.

Ähnliche Art: Clathria spinosa

Bekannte Synonyme des karibischen Schwamms:
Acamas laxissima Duchassaing & Michelotti, 1864
Acamasina laxissima Duchassaing & Michelotti, 1864
Esperella nuda Ridley & Dendy, 1886
Hircinia cartilaginea var. horrida Hyatt, 1877
Hircinia horrida Hyatt, 1877 Hircinia purpurea Whitfield, 1901 Mycale
(Acamasina) laxissima (Duchassaing & Michelotti, 1864)
Mycale angulosa sensu De Laubenfels, 1936
Mycale hyatti Pulitzer-Finali, 1986
Mycale jamaicaensis Pulitzer-Finali, 1986
Mycale laxissima (Duchassaing & Michelotti, 1864)
Mycale mucifluens Pulitzer-Finali, 1986
Mycale whitfieldi Pulitzer-Finali, 1986
Strongylacidon horridum (Hyatt, 1877)
Thorecta horrida (Hyatt, 1877)


Classification: Biota > Animalia (Kingdom) > Porifera (Phylum) > Demospongiae (Class) > Poecilosclerida (Order) > Mycalina (Suborder) > Mycalidae (Family) > Mycale (Genus) > Mycale (Arenochalina) (Subgenus)

Weiterführende Links

  1. Homepage Anne Frijsinger & Mat Vestjens (en). Abgerufen am 19.08.2020.
  2. The Sponge Guide (en). Abgerufen am 19.08.2020.
  3. World Register of Marine Species (WoRMS) (en). Abgerufen am 19.08.2020.

Bilder

Allgemein


Erfahrungsaustausch

0 Haltungserfahrungen von Benutzern sind vorhanden
Alle anzeigen und mitreden!