Anzeige
Fauna Marin GmbH Aqua Medic All for Reef Tropic Marin Meerwasser24.de Tropic Marin Professionell Lab

Acropora mossambica Kleinpolypige Steinkoralle

Acropora mossambica wird umgangssprachlich oft als Kleinpolypige Steinkoralle bezeichnet. Haltung im Aquarium: Kein Anfängertier. Giftigkeit: Vergiftungsgefahr unbekannt.


Profilbild Urheber Dr. Paul Muir, Australien

Copyright Dr. Paul Muir, Queensland Muesum, Australien, Foto: Malediven


Mit freundlicher Genehmigung des Urhebers Dr. Paul Muir, Australien Copyright Dr. Paul Muir Please visit www.qm.qld.gov.au for more information.

Eingestellt von AndiV.

Bilddetail


Steckbrief

lexID:
9845 
AphiaID:
206988 
Wissenschaftlich:
Acropora mossambica 
Umgangssprachlich:
Kleinpolypige Steinkoralle 
Englisch:
Acropora Mossambica 
Kategorie:
Steinkorallen SPS 
Stammbaum:
Animalia (Reich) > Cnidaria (Stamm) > Anthozoa (Klasse) > Scleractinia (Ordnung) > Acroporidae (Familie) > Acropora (Gattung) > mossambica (Art) 
Erstbestimmung:
Riegl, 1995 
Vorkommen:
Australien, Golf von Aden, Kenia, La Réunion, Mauritius, Mayotte, Mosambik, Neukaledonien, Seychellen, Süd-Afrika 
Größe:
bis zu 30cm 
Temperatur:
22°C - 29°C 
Futter:
Plankton (pflanzliche und tierische Mikroorganismen), Zooxanthellen / Licht 
Schwierigkeitsgrad:
Kein Anfängertier 
Nachzucht:
Nachzucht ist möglich 
Giftigkeit:
Vergiftungsgefahr unbekannt 
CITES:
Anhang II (kommerzieller Handel nach einer Unbedenklichkeitsprüfung des Ausfuhrstaates möglich) 
Verwandte Arten im
Catalogue of Life:
 
Weiter verwandte
Arten im Lexikon:
 
Author:
Publisher:
Meerwasser-Lexikon.de
Erstellt:
Zuletzt bearbeitet:
2016-07-12 13:37:44 

Nachzuchten

Die Nachzuchten von Acropora mossambica sind möglich. Leider ist die Anzahl an Nachzuchten noch nicht groß genug, um die Nachfrage des Handels zu decken. Wenn Sie sich für Acropora mossambica interessieren, fragen Sie dennoch Ihren Händler nach Nachzuchten. Sollten Sie Acropora mossambica bereits besitzen, versuchen Sie sich doch selbst einmal an der Aufzucht. Sie helfen so die Verfügbarkeit von Nachzuchten im Handel zu verbessen und natürliche Bestände zu schonen.

Haltungsinformationen

Riegl, 1995

Wir bedanken uns bei Dr. Paul Muir, Korallenforscher, Taxonom und wissenschaftlicher Partner von Dr. Cardn C. Wallace, der Queen of Acropora, das weibliche Gegenstück zum Korallenpabst Charlie Veron.

Acropora mossambica wächst als Kolonie überwiegend schirmförmig, die einzelnen Äste haben einen Länge von 2,5 cm.

Acropora mossambica war nicht im Standardwerk
von Carden C. Wallce, 1999 enthalten unmd wurde erst durch die Arbeit von angubhai & Ha
rrison (2006) als eigenständige Art eingestuft.

Die wissenschaftler gehen davon aus, dass Acropora mossambica möglicherweise weitere Bereiche im Pazifischen Ozean vorkommen kann.
Systematik: Biota > Animalia (Kingdom) > Cnidaria (Phylum) > Anthozoa (Class) > Hexacorallia (Subclass) > Scleractinia (Order) > Acroporidae (Family) > Acropora (Genus) > Acropora mossambica (Species)

Weiterführende Links

  1. Beschreibung Acropora mossambica (en). Abgerufen am 19.08.2020.
  2. Queensland Museum (en). Abgerufen am 19.08.2020.
  3. SeaLifeBase (multi). Abgerufen am 19.08.2020.
  4. Staghorn Corals of the World, Acropora Catalog von Dr. Paul Muir & Dr. Carden Wallace (en). Abgerufen am 19.08.2020.
  5. World Register of Marine Species (WoRMS) (en). Abgerufen am 19.08.2020.

Bilder

Allgemein

Copyright Dr. Paul Muir, Queensland Muesum, Australien, Foto: Malediven
1

Erfahrungsaustausch

0 Haltungserfahrungen von Benutzern sind vorhanden
Alle anzeigen und mitreden!