Anzeige
Fauna Marin GmbH Kölle Zoo Aquaristik Fauna Marin GmbH AQZENO Aquafair

Actinia mediterranea Anemone

Actinia mediterranea wird umgangssprachlich oft als Anemone bezeichnet. Haltung im Aquarium: Nur für erfahrene Halter geeignet. Giftigkeit: Vergiftungsgefahr unbekannt.




Eingestellt von AndiV.
Mit freundlicher Genehmigung des Urhebers Roberto Pillon, Italien Bilddetail

Steckbrief

lexID:
11190 
AphiaID:
854459 
Wissenschaftlich:
Actinia mediterranea 
Umgangssprachlich:
Anemone 
Englisch:
Sea Anemone, Beadlet Anemone 
Kategorie:
Anemonen 
Stammbaum:
Animalia (Reich) > Cnidaria (Stamm) > Anthozoa (Klasse) > Actiniaria (Ordnung) > Actiniidae (Familie) > Actinia (Gattung) > mediterranea (Art) 
Erstbestimmung:
Schmidt, 1971 
Vorkommen:
Mittelmeer, Nord-Afrika, Portugal, Spanien, Straße von Gibralta, West-Afrika 
Meerestiefe:
0 - 1,5 Meter 
Größe:
5 cm - 7 cm 
Temperatur:
°C - 25°C 
Futter:
Detritus, Debris (totes organisches Material), Kleine Fische, Krustentiere, Zoobenthos (in der Bodenzone lebende Tiere), Zooplankton (Tierisches Plankton), Zooxanthellen / Licht 
Schwierigkeitsgrad:
Nur für erfahrene Halter geeignet 
Nachzucht:
Nicht als Nachzucht erhältlich 
Giftigkeit:
Vergiftungsgefahr unbekannt 
CITES:
Nicht ausgewertet 
Rote Liste:
NE nicht beurteilt 
Verwandte Arten im
Catalogue of Life:
 
Weiter verwandte
Arten im Lexikon:
 
Author:
Publisher:
Meerwasser-Lexikon.de
Erstellt:
Zuletzt bearbeitet:
2019-09-08 15:34:40 

Haltungsinformationen

Schmidt, 1971

Actinia mediterranea ist eine häufige Seeanemone, die an felsigen Ufern im gesamten Mittelmeerraum, an den portugiesischen Ufern und an der Küste Nordwestafrikas vorkommt. Aufgrund ihrer starken Ähnlichkeit mit Actinia equina wird sie oft mit dieser verwechselt.

Actinia mediterranea ist eine solitäre Anemone, die an Felsen fest mit ihrem Fuß festsitzt. Unter Wasser zeigt diese Anemone eine große Anzahl von kurzen und einziehbaren Tentakeln, die in sechs konzentrischen Reihen angeordnet sind. Die weiche Säule ist glatt und hellrot mit einem feinen blauen Rand an der Fußbasis. Diese charakteristische blaue Umrandung ist ein markantes Detail um sie von Actinia equina zu unterscheiden. Ein weiteres Merkmal zur Unterscheidung ist die Größe. Actinia mediterranea wird etwas größer (5 bis 7 cm) als ihre nahe Verwandte (3 bis 5 cm).

Diese Anemone ist an harte Lebensbedingungen perfekt angepasst und verträgt Gezeiten, Temperatur- und Salzgehaltschwankungen sowie Austrocknung. Bei Ebbe ziehen sich die Tentakeln zurück, und die Anemone ähnelt einem kompakten roten Fleck und sieht wie eine kleine Tomate aus.

Actinia mediterranea lebt benthische und ist ein aktiver Fleischfresser. Sie fängt nachtaktiv ihre Beute mit nesselnden Tentakeln. Die Nahrung besteht aus Zooplankton, kleinen Fischen, winzigen Krebschen und organischem Detritus, der im Wasser treibt.

Der dirkelte menschliche Kontakt durch Anfassen mit bloßen Händen sollte vermieden werden. Es kann zu allergischen Reaktionen oder Brennen kommen, wenn ein empfindliches Körperteil wie Augenlider oder Lippen mit den restlichen Nessel-Zellen an den Händen in Kontakt kommt.

Synonyme:
Actinia equina mediterranea Schmidt, 1971
Actinia schmidti Monteiro, Sole-Cava & Thorpe, 1997

Weiterführende Links

  1. Wikipedia (en). Abgerufen am 19.08.2020.

Bilder

Allgemein

© Anne Frijsinger & Mat Vestjens, Holland, Bild aus Holland
1
© Anne Frijsinger & Mat Vestjens, Holland, Bild aus Schottland
1
© Anne Frijsinger & Mat Vestjens, Holland, Bild aus Schottland
1
copyright Roberto Pillon, Italien
1
1

Erfahrungsaustausch

am 07.04.21#4
Guten Tag Andreas

Ich habe alles verstanden .

Danke für die Info .


- -
Liebe Grüße Vitalij
am 05.04.21#3
Moin Vitalij,

wir halten uns bei der Frage, ob es sich um eine gwissenschatlich gütlige Art Art handelt, und welcher lateinischer Name anerkannt ist, an WoRMS.
Sowohl Actinia mediterranea als auch Actinia equina sind zwei unterschiedliche, anerkannte Arten, deren Lebensraum sich auch überschneidet.

Actinia equina
www.marinespecies.org

Actinia mediterranea
www.marinespecies.org

Für beide Arten sind dort jeweils auch die Originlabeschreibungen hinterlegt.

LG



--
Liebe Grüße Andreas
am 05.04.21#2
Wenn ich mich nicht irre, habe ich an vielen Orten genau die gleichen Anemonen getroffen: an der Adria und im Mittelmeer.

Und in Russland hat es den Namen "Actinia equina".

Normalerweise leben diese Anemonen in seichten Gewässern in der Gezeitenzone.

Wenn Sie diese Anemone zu sich nach Hause oder ins Aquarium bringen möchten, entfernen Sie sie am besten mit einem hölzernen Küchenspatel vom Stein (um sie nicht zu beschädigen). - Und es ist auch am besten, es zusammen mit dem Stein zu nehmen, auf dem es "sitzt".

Meine Anemonen können sehr gut im Aquarium transportiert und angepasst werden.

Sie können sie bei Raumtemperatur ohne Heizung mit einer Wasserdichte von 1,023 - 1,024 zu Hause aufbewahren.
4 Haltungserfahrungen von Benutzern sind vorhanden
Alle anzeigen und mitreden!