Anzeige
Fauna Marin GmbH Aquafair Mrutzek Meeresaquaristik Kölle Zoo Aquaristik AQZENO

Eunicea laxispica Hornkoralle

Eunicea laxispica wird umgangssprachlich oft als Hornkoralle bezeichnet. Haltung im Aquarium: Berichte über eine erfolgreiche und längerfristige Haltung fehlen bisher. Giftigkeit: Vergiftungsgefahr unbekannt.


Foto: Karibik

Mit freundlicher Genehmigung des Urhebers Prof. Dr. Charles J. Sheppard, UK

Eingestellt von AndiV.
Bilddetail

Steckbrief

lexID:
13135 
AphiaID:
283251 
Wissenschaftlich:
Eunicea laxispica 
Umgangssprachlich:
Hornkoralle 
Englisch:
Tube-knob Candelabrum 
Kategorie:
Hornkorallen 
Stammbaum:
Animalia (Reich) > Cnidaria (Stamm) > Anthozoa (Klasse) > Alcyonacea (Ordnung) > Plexauridae (Familie) > Eunicea (Gattung) > laxispica (Art) 
Erstbestimmung:
(Lamarck, ), 1815 
Vorkommen:
Amerikanische Jungferninseln, Bahamas, Belize, Dominikanische Republik, El Salvador, Florida, Golf von Mexiko, Guadeloupe, Karibik, Puerto Rico, Saint Vincent und die Grenadinen, West-Atlantik 
Meerestiefe:
10 - 43 Meter 
Größe:
30 cm - 40 cm 
Temperatur:
25,7°C - 27,5°C 
Futter:
Gelöste anorganische Stoffe (z.B. NaCL,CA, Mag, K, I.P), Gelöste organische Stoffe (z.B. Kohlenhydrate, Proteine, Nukleinsäuren...), Zooplankton (Tierisches Plankton) 
Schwierigkeitsgrad:
Berichte über eine erfolgreiche und längerfristige Haltung fehlen bisher 
Nachzucht:
Nachzucht ist möglich 
Giftigkeit:
Vergiftungsgefahr unbekannt 
CITES:
Nicht ausgewertet 
Rote Liste:
NE nicht beurteilt 
Verwandte Arten im
Catalogue of Life:
 
Weiter verwandte
Arten im Lexikon:
 
Author:
Publisher:
Meerwasser-Lexikon.de
Erstellt:
Zuletzt bearbeitet:
2020-07-06 17:00:37 

Nachzuchten

Die Nachzuchten von Eunicea laxispica sind möglich. Leider ist die Anzahl an Nachzuchten noch nicht groß genug, um die Nachfrage des Handels zu decken. Wenn Sie sich für Eunicea laxispica interessieren, fragen Sie dennoch Ihren Händler nach Nachzuchten. Sollten Sie Eunicea laxispica bereits besitzen, versuchen Sie sich doch selbst einmal an der Aufzucht. Sie helfen so die Verfügbarkeit von Nachzuchten im Handel zu verbessen und natürliche Bestände zu schonen.

Haltungsinformationen

Eunicea laxispica ist eine karibische Hornkoralle, die in halbexponierte Riffe, auf sandigen Böden und Felswände; möglicherweise auch an tieferen Riffhängen zuhause ist.

Farbe: Weißlich bis lohfarben (helles rotbraun) oder braun, manchmal auch blau.

Die Äste der Koralle sind lang, dünn, hauptsächlich von der Basis herrührend und ca. 2 mm Durchmesser. Eunicea laxispica bildet weniger Äste als andere Eunicea-Arten.

Ähnliche Art: Eunicea laxispica unterscheidet sich von Eunicea mammosa durch längere, weiter auseinander liegende röhrenförmige Kelche.
Die beiden Gorgonienarten kommen häufig gemeinsam vor.

Wachstumsform: Kronleuchterartig, aus einem Hauptast verzweigend.

Synonym: Gorgonia laxispica Lamarck, 1815

Wir bedanken uns besonders herzlich bei Prof. Dr. Charles Sheppard (Coralpepdia) für seine freundliche Bildnutzungserlaubnis.

Bilder

Allgemein


Erfahrungsaustausch

0 Haltungserfahrungen von Benutzern sind vorhanden
Alle anzeigen und mitreden!