Anzeige
Fauna Marin GmbH AQZENO Aquafair Mrutzek Meeresaquaristik Tropic Marin Professionell Lab

Hypleurochilus aequipinnis Kammzahnschleimfisch

Hypleurochilus aequipinnis wird umgangssprachlich oft als Kammzahnschleimfisch bezeichnet. Haltung im Aquarium: Einfach. Es wird ein Aquarium von mindestens 150 Liter empfohlen.


Profilbild Urheber Prof. Dr. Peter Wirtz, Madeira

copyright Dr. Peter Wirtz


Mit freundlicher Genehmigung des Urhebers Prof. Dr. Peter Wirtz, Madeira Please visit www.medslugs.de for more information.

Eingestellt von AndiV.

Bilddetail


Steckbrief

lexID:
4706 
AphiaID:
276311 
Wissenschaftlich:
Hypleurochilus aequipinnis 
Umgangssprachlich:
Kammzahnschleimfisch 
Englisch:
Oyster Blenny, West African Speckled Blenny 
Kategorie:
Schleimfische 
Stammbaum:
Animalia (Reich) > Chordata (Stamm) > Actinopterygii (Klasse) > Perciformes (Ordnung) > Blenniidae (Familie) > Hypleurochilus (Gattung) > aequipinnis (Art) 
Erstbestimmung:
(Günther, ), 1861 
Vorkommen:
Bahamas, Barbados, Belize, Brasilien, Cayman Inseln, Dominikanische Republik, Florida, Golf von Mexiko, Haiti, Honduras, Jamaika, Kamerun, Karibik, Kolumbien, Kuba, Ost-Atlantik, Puerto Rico, São Tomé und Principé, Senegal, Süd-Amerika, Togo, USA, West-Afrika, West-Atlantik 
Größe:
bis zu 7.5cm 
Temperatur:
20°C - 28°C 
Futter:
Artemia, adult (Salzwasserkrebschen), Cyclops (Ruderfußkrebse), Flohkrebse (Amphipoden, Gammarus), Hydrozoonpolypen, Invertebraten (Wirbellose), Mysis (Schwebegarnelen), Ruderfußkrebse (Copepoden), Salzwasserflöhe (Cladocera), Schwämme, Seescheiden (Ascidiacea), Würmer (Polychaeten, Annelida, Nematoden), Zoobenthos (in der Bodenzone lebende Tiere) 
Aquarium:
~ 150 Liter 
Schwierigkeitsgrad:
Einfach 
CITES:
Nicht ausgewertet 
Verwandte Arten im
Catalogue of Life:
 
Author:
Publisher:
Meerwasser-Lexikon.de
Erstellt:
Zuletzt bearbeitet:
2012-10-09 17:41:02 

Haltungsinformationen

(Günther, 1861)

Der Kammzahnschleimfisch Hypleurochilus aequipinnis ist ein Bewohner von Mangrovenwäldern und sandigen und felsigen küstennahen Meeresböden und Riffen, wo er seine Lebensgrundlage, kleine Krebstierchen und Würmer fängt, sich aber auch an verschiedene Schwämme hält.

Eine Haltung in unseren heimischen Riffaquarien sollte, mit den uns zur Verfügung stehenden Lebendfuttersortimenten, durchaus gut möglich sein.

Über Ergänzungen und Kommentare zu diesem Tier würden wir uns sehr freuen.

Synonym: Blennius aequipinnis Günther, 1861

Weiterführende Links

  1. FishBase (multi). Abgerufen am 19.08.2020.
  2. Homepage Prof. Dr. Peter Wirtz (en). Abgerufen am 19.08.2020.
  3. World Register of Marine Species (WoRMS) (en). Abgerufen am 19.08.2020.

Bilder

Allgemein

copyright Dr. Peter Wirtz
1

Erfahrungsaustausch

0 Haltungserfahrungen von Benutzern sind vorhanden
Alle anzeigen und mitreden!