Anzeige
Fauna Marin GmbH Tropic Marin Professionell Lab Whitecorals.com Kölle Zoo Aquaristik Fauna Marin GmbH

Plectranthias purpuralepis Zwerg-Fahnenbarsch

Plectranthias purpuralepis wird umgangssprachlich oft als Zwerg-Fahnenbarsch bezeichnet. Haltung im Aquarium: Berichte über eine erfolgreiche und längerfristige Haltung fehlen bisher. Giftigkeit: Vergiftungsgefahr unbekannt.


Profilbild Urheber Zootaxa

Chi-Ngai Tang, Nok-Wai Lai and Hsuan-Ching Ho. 2020.


Mit freundlicher Genehmigung des Urhebers Zootaxa

Eingestellt von robertbaur.

Bilddetail


Steckbrief

lexID:
13046 
AphiaID:
1438364 
Wissenschaftlich:
Plectranthias purpuralepis 
Umgangssprachlich:
Zwerg-Fahnenbarsch 
Englisch:
Anthiadine Perchlet 
Kategorie:
Fahnenbarsche 
Stammbaum:
Animalia (Reich) > Chordata (Stamm) > Actinopterygii (Klasse) > Perciformes (Ordnung) > Serranidae (Familie) > Plectranthias (Gattung) > purpuralepis (Art) 
Erstbestimmung:
Tang, Lai & Ho, 2020 
Vorkommen:
Australien, Taiwan 
Meerestiefe:
- 200 Meter 
Größe:
bis zu 3cm 
Futter:
Invertebraten (Wirbellose), Mysis (Schwebegarnelen), Ruderfußkrebse (Copepoden), Salzwasserflöhe (Cladocera), Zooplankton (Tierisches Plankton) 
Schwierigkeitsgrad:
Berichte über eine erfolgreiche und längerfristige Haltung fehlen bisher 
Nachzucht:
Nicht als Nachzucht erhältlich 
Giftigkeit:
Vergiftungsgefahr unbekannt 
CITES:
Nicht ausgewertet 
Rote Liste:
NE nicht beurteilt 
Verwandte Arten im
Catalogue of Life:
 
Weiter verwandte
Arten im Lexikon:
 
Author:
Publisher:
Meerwasser-Lexikon.de
Erstellt:
Zuletzt bearbeitet:
2020-06-02 11:19:01 

Haltungsinformationen

Plectranthias purpuralepis Tang, Lai & Ho, 2020

Gerade wurde eine neue Art von Plectranthias anhand von 16 Exemplaren aus Nordtaiwan beschrieben.
Die neue Art Plectranthias purpuralepis sp. nov. kann von seinen Verwandten dadurch unterschieden werden, dass Brust- und Beckenflossen meist mit kleinen Schuppen bedeckt sind und einige weiße Schuppen am Rücken lila gefärbt sind.

Bisher nur aus Nordtaiwan in der Nähe der „Drei Nordinseln“ bekannt, und das auf einer Tiefe von 200 Metern. Es wird angenommen, dass der Lebensraum dieser Art ein felsiger Riffboden oder Hänge in der mesophotischen Zone ist.

Da der Fisch ganz frisch beschrieben wurde, können noch keine Informationen zu einer längerfristigen Haltung im Meerwasseraquarium vorliegen, wir werden berichten.

Systematik: Biota > Animalia (Kingdom) > Chordata (Phylum) > Vertebrata (Subphylum) > Gnathostomata (Superclass) > Pisces (Superclass) > Actinopteri (Class) > Perciformes (Order) > Percoidei (Suborder) > Serranidae (Family) > Anthiinae (Subfamily) > Plectranthias (Genus) > Plectranthias purpuralepis (Species)

Bilder

Allgemein


Erfahrungsaustausch

0 Haltungserfahrungen von Benutzern sind vorhanden
Alle anzeigen und mitreden!