Anzeige
Fauna Marin GmbH Kölle Zoo Aquaristik AQZENO Aquafair Mrutzek Meeresaquaristik

Plectranthias garrupellus Fahnenbarsch

Plectranthias garrupellus wird umgangssprachlich oft als Fahnenbarsch bezeichnet. Haltung im Aquarium: Kein Anfängertier. Es wird ein Aquarium von mindestens 250 Liter empfohlen. Giftigkeit: Vergiftungsgefahr unbekannt.


Profilbild Urheber Lemon Tea Yi Kai, Japan

Copyright Lemon Tea Yi Kai


Mit freundlicher Genehmigung des Urhebers Lemon Tea Yi Kai, Japan Please visit www.flickr.com for more information.

Eingestellt von AndiV.

Bilddetail


Steckbrief

lexID:
8835 
AphiaID:
279005 
Wissenschaftlich:
Plectranthias garrupellus 
Umgangssprachlich:
Fahnenbarsch 
Englisch:
Apricot Bass 
Kategorie:
Fahnenbarsche 
Stammbaum:
Animalia (Reich) > Chordata (Stamm) > Actinopterygii (Klasse) > Perciformes (Ordnung) > Serranidae (Familie) > Plectranthias (Gattung) > garrupellus (Art) 
Erstbestimmung:
Robins & Starck, 1961 
Vorkommen:
Aruba, Bahamas, Belize, Bolivien, Cayman Inseln, Curaçao, Dominikanische Republik, Florida, Golf von Mexiko, Grenada, Guadeloupe, Haiti, Honduras, Karibik, Kolumbien, Kuba, Mexiko (Ostpazifik), Nicaragua, Niederländische Antillen, Sint Eustatius und Saba, Turks- und Caicosinseln, USA, Venezuela 
Meerestiefe:
13 - 375 Meter 
Größe:
bis zu 10cm 
Temperatur:
18.3°C - 26°C 
Futter:
Es liegen keine gesicherten Informationen vor, Felsgarnelen, Fischbrut, Garnelen, Krill (Euphausiidae), Lebendfutter, Mysis (Schwebegarnelen) 
Aquarium:
~ 250 Liter 
Schwierigkeitsgrad:
Kein Anfängertier 
Nachzucht:
Nicht als Nachzucht erhältlich 
Giftigkeit:
Vergiftungsgefahr unbekannt 
CITES:
Nicht ausgewertet 
Rote Liste:
LC Nicht bedroht 
Verwandte Arten im
Catalogue of Life:
 
Weiter verwandte
Arten im Lexikon:
 
Author:
Publisher:
Meerwasser-Lexikon.de
Erstellt:
Zuletzt bearbeitet:
2018-03-18 10:17:02 

Haltungsinformationen

Robins & Starck,1961

Dieser apricotfarbene Fahnenbarsch bewohnt Fels- und Schuttböden in Tiefwasserzonen unterhalb von 50 Metern bis zu 210 Metern vor, aus diesem Grund sind gezielte Fänge des Barschs auch nicht möglich.

Für den Fall, dass der Barsch in den Handel kommt, so wird es sich um eher zufällige Fänge mit Netzen als Beifang handeln.

Systematik: Biota > Animalia (Kingdom) > Chordata (Phylum) > Vertebrata (Subphylum) > Gnathostomata (Superclass) > Pisces (Superclass) > Actinopteri (Class) > Perciformes (Order) > Percoidei (Suborder) > Serranidae (Family) > Anthiinae (Subfamily) > Plectranthias (Genus) > Plectranthias garrupellus (Species)

Weiterführende Links

  1. Encyclodedia of Life (EOL) (multi). Abgerufen am 19.08.2020.
  2. FishBase (multi). Abgerufen am 19.08.2020.
  3. IUCN Red List of Threatened Species (multi). Abgerufen am 19.08.2020.
  4. World Register of Marine Species (WoRMS) (en). Abgerufen am 19.08.2020.

Bilder

Allgemein

Copyright  Lemon Tea Yi Kai
1
Copyright Dr. Ross Robertson
1
Copyright  LemonTeaYK, Japan
1

Erfahrungsaustausch

0 Haltungserfahrungen von Benutzern sind vorhanden
Alle anzeigen und mitreden!