Anzeige
Fauna Marin GmbH Kölle Zoo Aquaristik AQZENO Aquafair Mrutzek Meeresaquaristik

Plectranthias nanus Fahnenbarsch

Plectranthias nanus wird umgangssprachlich oft als Fahnenbarsch bezeichnet. Haltung im Aquarium: Mittel. Es wird ein Aquarium von mindestens 150 Liter empfohlen. Giftigkeit: Vergiftungsgefahr unbekannt.


Profilbild Urheber Lemon Tea Yi Kai, Japan

Copyright Lemon Tea Yi Kai


Mit freundlicher Genehmigung des Urhebers Lemon Tea Yi Kai, Japan Please visit www.flickr.com for more information.

Eingestellt von AndiV.

Bilddetail


Steckbrief

lexID:
8836 
AphiaID:
279018 
Wissenschaftlich:
Plectranthias nanus 
Umgangssprachlich:
Fahnenbarsch 
Englisch:
Bownband Perchlet 
Kategorie:
Fahnenbarsche 
Stammbaum:
Animalia (Reich) > Chordata (Stamm) > Actinopterygii (Klasse) > Perciformes (Ordnung) > Serranidae (Familie) > Plectranthias (Gattung) > nanus (Art) 
Erstbestimmung:
Randall, 1980 
Vorkommen:
Amerikanisch-Samoa, Australien, Fidschi, Guam, Haiti, Kiribati, Kokos-Keelinginseln, Marshallinseln, Mikronesien, Neukaledonien, Nördliche Mariannen, Palau, Pitcairn Gruppe, Samoa, Taiwan, Tonga, Weihnachtsinsel 
Größe:
bis zu 4cm 
Temperatur:
22°C - 26°C 
Futter:
Filtrierer, Fischbrut, Garnelen, Krill (Euphausiidae), Krustentiere, Mysis (Schwebegarnelen) 
Aquarium:
~ 150 Liter 
Schwierigkeitsgrad:
Mittel 
Nachzucht:
Keine 
Giftigkeit:
Vergiftungsgefahr unbekannt 
CITES:
Nicht ausgewertet 
Verwandte Arten im
Catalogue of Life:
 
Weiter verwandte
Arten im Lexikon:
 
Author:
Publisher:
Meerwasser-Lexikon.de
Erstellt:
Zuletzt bearbeitet:
2015-10-08 12:47:51 

Haltungsinformationen

Randall, 1980

Der kleine Fahnenbarsch hält sich in einem Tiefenbereich von 6 bis 65 Metern auf, wird aber von Tauchern nur eher zufällig entdeckt, da er sich in Lebensräumen aus Korallen und Schutt, Riffspalten und tiefen Rissen in exponierten Riffen im Gestein versteckt hält.

Wenn man den Barsch im Meer zu Gesicht oder vor die Kamera bekommt, dann immer nur solitär, Fotos von Paaren oder kleinen Gruppen sind uns nicht bekannt.

Obwohl diese Barschart im Pazifischen Ozean recht weit verbreitet ist, wird er aber nicht gezielt importiert, obwohl eine Haltung im Riffaquarium mit passenden Umfeld und friedlichem Beibesatz gut möglich sein sollte.

Systematik: Biota > Animalia (Kingdom) > Chordata (Phylum) > Vertebrata (Subphylum) > Gnathostomata (Superclass) > Pisces (Superclass) > Actinopteri (Class) > Perciformes (Order) > Percoidei (Suborder) > Serranidae (Family) > Anthiinae (Subfamily) > Plectranthias (Genus) > Plectranthias nanus (Species)

Weiterführende Links

  1. Encyclodedia of Life (EOL) (multi). Abgerufen am 19.08.2020.
  2. FishBase (multi). Abgerufen am 19.08.2020.
  3. World Register of Marine Species (WoRMS) (en). Abgerufen am 19.08.2020.

Bilder

Allgemein

Copyright Lemon Tea Yi Kai
1
Copyright Keoki Stender
1
Copyright  LemonTeaYK, Japan
1

Erfahrungsaustausch

0 Haltungserfahrungen von Benutzern sind vorhanden
Alle anzeigen und mitreden!