Anzeige
Fauna Marin GmbH Tropic Marin Professionell Lab Whitecorals.com Kölle Zoo Aquaristik Fauna Marin GmbH

Emblemariopsis occidentalis Glasschleimfisch

Emblemariopsis occidentalis wird umgangssprachlich oft als Glasschleimfisch bezeichnet. Haltung im Aquarium: Berichte über eine erfolgreiche und längerfristige Haltung fehlen bisher. Giftigkeit: Vergiftungsgefahr unbekannt.


Profilbild Urheber Journal of Threatened Taxa

Foto: Exumas, Bahamas, Karibik

/ dunkles Männchen in der Terminalphase / Foto: Frank Krasovec
Mit freundlicher Genehmigung des Urhebers Journal of Threatened Taxa

Eingestellt von AndiV.

Bilddetail


Steckbrief

lexID:
13578 
AphiaID:
280662 
Wissenschaftlich:
Emblemariopsis occidentalis 
Umgangssprachlich:
Glasschleimfisch 
Englisch:
Bahamas Red Banner Blenny, Blackfin Blenny 
Kategorie:
Schleimfische 
Stammbaum:
Animalia (Reich) > Chordata (Stamm) > Actinopterygii (Klasse) > Perciformes (Ordnung) > Chaenopsidae (Familie) > Emblemariopsis (Gattung) > occidentalis (Art) 
Erstbestimmung:
Stephens, 1970 
Vorkommen:
Bahamas, Endemische Art, Karibik, Turks- und Caicosinseln 
Meerestiefe:
1 - 41 Meter 
Größe:
bis zu 1,8cm 
Temperatur:
27°C - 29°C 
Futter:
Plankton (pflanzliche und tierische Mikroorganismen) 
Schwierigkeitsgrad:
Berichte über eine erfolgreiche und längerfristige Haltung fehlen bisher 
Nachzucht:
Nicht als Nachzucht erhältlich 
Giftigkeit:
Vergiftungsgefahr unbekannt 
CITES:
Nicht ausgewertet 
Rote Liste:
LC Nicht bedroht 
Verwandte Arten im
Catalogue of Life:
 
Weiter verwandte
Arten im Lexikon:
 
Author:
Publisher:
Meerwasser-Lexikon.de
Erstellt:
Zuletzt bearbeitet:
2021-01-25 18:41:12 

Haltungsinformationen

Emblemariopsis occidentalis wurde 1970 anhand eines einzigen männlichen TP-Holotyps von den Bahamas und 8 TP-Paratypen von den entfernten Windward-Kleinen Antillen (Dominica südlich bis Tobago) erstbeschrieben.
Diese Paratypen wurden von Dr. Benjamin Victor nun als neue Art Emblemariopsis lancea beschrieben, mit vielen Unterschieden zu Emblemariopsis occidentalis sowohl in der IP als auch der TP.

Die auf den Bahamas gefundene Rotbinden-Glasschleimfischart wurde lange Zeit verwechselt, so z.B. mit E. carib oder E. signifera, was auch eine falsche Zuordnung der Arten zu ihrer eigentlichen Distribution zur Folge hatte.

Emblemariopsis occidentalis ist eine Art von Emblemariopsis mit einem Orbitalzirrus und einem roten Banner, territoriale TP
Männchen mit schwarzem Kopf und geschwärzter vorderer Rückenflosse sowie mit einem distalen roten Band (bis mindestens zur 5.
Membran) über einem schmalen weißen Band und einem dünnen weißen Rand, werden häufig in Löchern von Korallen angetroffen.
Die eigentlich bevorzugten Substrate der Art sind unbekannt, viele Tiere wurden aber auf lebendem und totem Korallensubstrat fotografiert.

Auch bei dieser Art sind die vielfältigen Erscheinungsbilder der Tiere in den einzelnen Entwicklungsstufen sehr interessant und hübsch.

Emblemariopsis occidentalis kommt nicht in den deutschen Fachhandel, daher fehlen auch längerfristige Haltungserfahrungen über diese kleinen Rabauken.




Bilder

Juvenil (Jugendkleid)


Männlich


Initialphase


Transition (Übergang in die Terminalphase)


Allgemein


Erfahrungsaustausch

0 Haltungserfahrungen von Benutzern sind vorhanden
Alle anzeigen und mitreden!