Anzeige
Fauna Marin GmbH Kölle Zoo Aquaristik AQZENO Aquafair Mrutzek Meeresaquaristik

Pyura elongata Längliche Seescheide

Pyura elongata wird umgangssprachlich oft als Längliche Seescheide bezeichnet. Haltung im Aquarium: Expertentier, Pflege über einen längeren Zeitraum äußerst schwierig. Giftigkeit: Vergiftungsgefahr unbekannt.


Profilbild Urheber Scott & Jeanette Johnson, Kwajalein Unterwater

Foto: Kwajalein, Marschallinseln


Mit freundlicher Genehmigung des Urhebers Scott & Jeanette Johnson, Kwajalein Unterwater . Please visit www.underwaterkwaj.com for more information.

Eingestellt von AndiV.

Bilddetail


Steckbrief

lexID:
14265 
AphiaID:
251263 
Wissenschaftlich:
Pyura elongata 
Umgangssprachlich:
Längliche Seescheide 
Englisch:
Elongated Tunicate 
Kategorie:
Seescheiden 
Stammbaum:
Animalia (Reich) > Chordata (Stamm) > Ascidiacea (Klasse) > Stolidobranchia (Ordnung) > Pyuridae (Familie) > Pyura (Gattung) > elongata (Art) 
Erstbestimmung:
Tokioka, 1952 
Vorkommen:
Arafurasee, Bass-Straße (Meerenge zw. Australien & Tasmanien), China, Great Barrier Riff, Guam, Hong Kong, Indonesien, Indopazifik, Japan, Korallenmeer, Korea, Marshallinseln, Mikronesien, New South Wales (Ost-Australien), Papua Barat (West-Neuguinea / West Papua), Queensland (Ost-Australien), Südchinesisches Meer, Tasmanien, Tasmansee, Victoria (Australien), West-Australien 
Meerestiefe:
15 - 170 Meter 
Größe:
bis zu 7,5cm 
Temperatur:
14.2°C - 27.9°C 
Futter:
Filtrierer, Plankton (pflanzliche und tierische Mikroorganismen), Schleim (Mucus), Schuppen- und Hautgewebe, Suspensionsfresser 
Schwierigkeitsgrad:
Expertentier, Pflege über einen längeren Zeitraum äußerst schwierig 
Nachzucht:
Nicht als Nachzucht erhältlich 
Giftigkeit:
Vergiftungsgefahr unbekannt 
CITES:
Nicht ausgewertet 
Rote Liste:
LC Nicht bedroht 
Verwandte Arten im
Catalogue of Life:
 
Weiter verwandte
Arten im Lexikon:
 
Author:
Publisher:
Meerwasser-Lexikon.de
Erstellt:
Zuletzt bearbeitet:
2021-11-23 12:42:10 

Haltungsinformationen

Die Seescheide Pyura elongata ist im Indopazifik weit verbreitet.

Ihre Siphonauskleidung ist leuchtend rot, die Tunica ist braunrot und mit Ausnahme der Siphons mit Epibionten bedeckt
Die Tunika ist dick, aber nicht hart. Die Körperwand ist farblos, mit Ausnahme der Siphons, die rot sind.

Der Darm bildet eine einzige Schleife mit einem schmalen Magen, der teilweise mit mehreren Leberdivertikeln bedeckt ist
Eine große Kloakenhöhle ist an ihrem vorderen Rand gebogen.

Seescheide sind in Meerwasseraquarien meistens nicht lange oder dauerhaft haltbar, da ihnen der kontinuierliche Zufluss von Plankton fehlt.

Bilder

Allgemein


Erfahrungsaustausch

0 Haltungserfahrungen von Benutzern sind vorhanden
Alle anzeigen und mitreden!