Anzeige
Fauna Marin GmbH Kölle Zoo Aquaristik Mrutzek Meeresaquaristik Tropic Marin Professionell Lab Whitecorals.com

Parablennius intermedius Kammzahnschleimfisch

Parablennius intermedius wird umgangssprachlich oft als Kammzahnschleimfisch bezeichnet. Haltung im Aquarium: Mittel. Es wird ein Aquarium von mindestens 500 Liter empfohlen. Giftigkeit: Vergiftungsgefahr unbekannt.


Profilbild Urheber Andrew J. Green / Reef Life Survey

A Horned Blenny, Parablennius intermedius, at Narooma Wharf, New South Wales. Source: Andrew J. Green / Reef Life Survey. License: CC BY Attribution


Mit freundlicher Genehmigung des Urhebers Andrew J. Green / Reef Life Survey Please visit reeflifesurvey.com for more information.

Eingestellt von AndiV.

Bilddetail


Steckbrief

lexID:
8683 
AphiaID:
273130 
Wissenschaftlich:
Parablennius intermedius 
Umgangssprachlich:
Kammzahnschleimfisch 
Englisch:
Horned Blenny, False Tasmanian Blenny 
Kategorie:
Schleimfische 
Stammbaum:
Animalia (Reich) > Chordata (Stamm) > Actinopterygii (Klasse) > Perciformes (Ordnung) > Blenniidae (Familie) > Parablennius (Gattung) > intermedius (Art) 
Erstbestimmung:
(Ogilby, ), 1915 
Vorkommen:
Australien, Neukaledonien, New South Wales (Ost-Australien), Papua-Neuguinea, Queensland (Ost-Australien), Salomon-Inseln, Salomonen 
Meerestiefe:
1 - 10 Meter 
Größe:
bis zu 12cm 
Temperatur:
15.4°C - 25.2°C 
Futter:
Algen, Invertebraten (Wirbellose) 
Aquarium:
~ 500 Liter 
Schwierigkeitsgrad:
Mittel 
Nachzucht:
Nicht als Nachzucht erhältlich 
Giftigkeit:
Vergiftungsgefahr unbekannt 
CITES:
Nicht ausgewertet 
Rote Liste:
LC Nicht bedroht 
Verwandte Arten im
Catalogue of Life:
 
Author:
Publisher:
Meerwasser-Lexikon.de
Erstellt:
Zuletzt bearbeitet:
2019-08-29 16:15:27 

Haltungsinformationen

(Ogilby, 1915)

Der Kammzahnschleimfisch kommt endemisch nur in Australien, hier von Queensland bis New South Wales an der australischen Ostkünste und in Neukaledonien vor.

Adlte Blennies kommt oft im Brackwasser von Ästuaren und größeren Mündungsgebieten sowie um Pylone und Laufstege von Stegen vor.

Larven und juvenile Schleimfische werden oft in flachen, küstennahen Gewässern angetroffen.

Tiefenbereich bis 10 Meter.

Über den harmlosen Schleimfisch liegen keine Haltungserfolge im Meerwasseraquarium vor.

Synonyme:
Blennius intermedius Ogilby, 1915
Pictiblennius iredalei Whitley, 1931

Systematik: Biota > Animalia (Kingdom) > Chordata (Phylum) > Vertebrata (Subphylum) > Gnathostomata (Superclass) > Pisces (Superclass) > Actinopteri (Class) > Perciformes (Order) > Blennioidei (Suborder) > Blenniidae (Family) > Salariinae (Subfamily) > Parablennius (Genus) > Parablennius intermedius (Species)

Weiterführende Links

  1. FishBase (multi). Abgerufen am 19.08.2020.
  2. Fishes of Australia (en). Abgerufen am 19.08.2020.
  3. IUCN Red List of Threatened Species (multi). Abgerufen am 19.08.2020.
  4. World Register of Marine Species (WoRMS) (en). Abgerufen am 19.08.2020.

Bilder

Allgemein


Erfahrungsaustausch

0 Haltungserfahrungen von Benutzern sind vorhanden
Alle anzeigen und mitreden!