Anzeige
Fauna Marin GmbH Mrutzek Meeresaquaristik Tropic Marin Professionell Lab Whitecorals.com Kölle Zoo Aquaristik

Pomacentrus baenschi Baensch's Riffbarsch

Pomacentrus baenschi wird umgangssprachlich oft als Baensch's Riffbarsch bezeichnet. Haltung im Aquarium: Berichte über eine erfolgreiche und längerfristige Haltung fehlen bisher. Giftigkeit: Vergiftungsgefahr unbekannt.


Profilbild Urheber Rick Stuart-Smith, Reef Life Survey, Australien

Foto: Tansania. Ost-Afika


Mit freundlicher Genehmigung des Urhebers Rick Stuart-Smith, Reef Life Survey, Australien Please visit reeflifesurvey.com for more information.

Eingestellt von AndiV.

Bilddetail


Steckbrief

lexID:
13117 
AphiaID:
212973 
Wissenschaftlich:
Pomacentrus baenschi 
Umgangssprachlich:
Baensch's Riffbarsch 
Englisch:
Baensch's Damsel 
Kategorie:
Riffbarsche 
Stammbaum:
Animalia (Reich) > Chordata (Stamm) > Actinopterygii (Klasse) > Perciformes (Ordnung) > Pomacentridae (Familie) > Pomacentrus (Gattung) > baenschi (Art) 
Erstbestimmung:
Allen, 1991 
Vorkommen:
Kenia, Komoren, Madagaskar, Mayotte, Mosambik, Ost-Afrika, Somalia, Tansania, Westlicher Indischer Ozean 
Meerestiefe:
1 - 20 Meter 
Größe:
bis zu 10cm 
Temperatur:
25.9°C - 30.1°C 
Futter:
Algen, Invertebraten (Wirbellose), Zooplankton (Tierisches Plankton) 
Schwierigkeitsgrad:
Berichte über eine erfolgreiche und längerfristige Haltung fehlen bisher 
Nachzucht:
Nicht als Nachzucht erhältlich 
Giftigkeit:
Vergiftungsgefahr unbekannt 
CITES:
Nicht ausgewertet 
Rote Liste:
NE nicht beurteilt 
Verwandte Arten im
Catalogue of Life:
 
Weiter verwandte
Arten im Lexikon:
 
Author:
Publisher:
Meerwasser-Lexikon.de
Erstellt:
Zuletzt bearbeitet:
2020-06-23 12:15:47 

Haltungsinformationen

Adulte Tiere von Pomacentrus baenschi bewohnen Küsten- und Offshore-Korallenriffe in Tiefen, die Taucher gut erreichen können.

Untersuchungen der Mageninhalte dieser Art lüfteten das Geheimnis ihres Speiseplans, die Mägen enthielten:
Zooplankton (22%), Benthos-Algen (53%), sessile wirbellose Tiere (19%) und vagile wirbellose Tiere (4%).

Beschreibung:
Der Körper des Riffbarschs ist bläulich mit einem orange-gelben Teil, der sich von der Stirn aus beginnt bis zum Ende der Rückenflosse zeiht.
Der Körper ist mit silberblauen Punkten besetzt und bildet zwei Linien auf der Rückenflosse.
Die Schwanzflosse ist ebenfalls orangegelb.
Ein schwarzer Punkt ist manchmal hinter dem Rücken unter der Rückenflosse vorhanden.
Die Nase und die Augen, deren Iris gelb ist, werden durch dünne blaue Linien unterbrochen.
Einige Tiere haben schwarze Spitzen am Rand der Rückenflosse.

Uns liegen derzeit keine Haltungserfahrungen zum Riffbarsch vor.

Weiterführende Links

  1. FishBase (multi). Abgerufen am 19.08.2020.
  2. Reef Life Survey (en). Abgerufen am 19.08.2020.
  3. Trophic niches of thirteen damselfishes (Pomacentridae) at the Grand Récif of Toliara, Madagascar (en). Abgerufen am 19.08.2020.
  4. World Register of Marine Species (WoRMS) (en). Abgerufen am 19.08.2020.

Bilder

Allgemein


Erfahrungsaustausch

0 Haltungserfahrungen von Benutzern sind vorhanden
Alle anzeigen und mitreden!