Anzeige
Fauna Marin GmbH Kölle Zoo Aquaristik All for Reef Tropic Marin Meerwasser24.de Tropic Marin Professionell Lab

Amphiprion akindynos Barriere-Riff-Anemonenfisch, Australischer Anemonenfisch

Amphiprion akindynos wird umgangssprachlich oft als Barriere-Riff-Anemonenfisch, Australischer Anemonenfisch bezeichnet. Haltung im Aquarium: Mittel. Es wird ein Aquarium von mindestens 400 Liter empfohlen. Giftigkeit: Vergiftungsgefahr unbekannt.


Profilbild Urheber Jeff Dubosc

Copyright Jeff Dubosc, Foto Neukaledonien


Mit freundlicher Genehmigung des Urhebers Jeff Dubosc Please visit www.allfishes.net for more information.

Eingestellt von AndiV.

Bilddetail


Steckbrief

lexID:
178 
AphiaID:
278392 
Wissenschaftlich:
Amphiprion akindynos 
Umgangssprachlich:
Barriere-Riff-Anemonenfisch, Australischer Anemonenfisch 
Englisch:
Brown Anemonefish, Guarded Anemone Fish, Two-banded Anemonefish, Two-banded Anemone-fish, Barrier Reef Anemonefish 
Kategorie:
Anemonenfische 
Stammbaum:
Animalia (Reich) > Chordata (Stamm) > Actinopterygii (Klasse) > Perciformes (Ordnung) > Pomacentridae (Familie) > Amphiprion (Gattung) > akindynos (Art) 
Erstbestimmung:
Allen, 1972 
Vorkommen:
Australien, Felsenriffe, Great Barrier Riff, Korallenmeer, Korallenriffe, Loyalitätsinseln, Neukaledonien, New South Wales (Ost-Australien), Queensland (Ost-Australien), Tonga, Vietnam, West-Pazifik 
Meerestiefe:
1 - 25 Meter 
Größe:
10 cm - 12 cm 
Temperatur:
19,8°C - 29,9°C 
Futter:
Artemia-Nauplien, Artemia, adult (Salzwasserkrebschen), Enchyträen, Fischbrut, Fischeier, Flockenfutter, Flohkrebse (Amphipoden, Gammarus), Frostfutter (große Sorten), Frostfutter (kleine Sorten), Futtergarnelen, Futtergranulat, Korallenlaich, Krill (Euphausiidae), Lebendfutter, Lobstereier, Mikrowürmchen (Nematoden), Mysis (Schwebegarnelen), Ruderfußkrebse (Copepoden), Salzwasserflöhe (Cladocera), Spirulina, Zooplankton (Tierisches Plankton) 
Aquarium:
~ 400 Liter 
Schwierigkeitsgrad:
Mittel 
Nachzucht:
Nachzucht ist möglich 
Giftigkeit:
Vergiftungsgefahr unbekannt 
CITES:
Nicht ausgewertet 
Rote Liste:
LC Nicht bedroht 
Verwandte Arten im
Catalogue of Life:
 
Weiter verwandte
Arten im Lexikon:
 
Author:
Publisher:
Meerwasser-Lexikon.de
Erstellt:
Zuletzt bearbeitet:
2020-05-03 17:15:37 

Nachzuchten

Die Nachzuchten von Amphiprion akindynos sind möglich. Leider ist die Anzahl an Nachzuchten noch nicht groß genug, um die Nachfrage des Handels zu decken. Wenn Sie sich für Amphiprion akindynos interessieren, fragen Sie dennoch Ihren Händler nach Nachzuchten. Sollten Sie Amphiprion akindynos bereits besitzen, versuchen Sie sich doch selbst einmal an der Aufzucht. Sie helfen so die Verfügbarkeit von Nachzuchten im Handel zu verbessen und natürliche Bestände zu schonen.

Haltungsinformationen

Allen, 1972

Ein, wenn eingewöhnt, leicht zu haltender Fisch.

Wird selten im Handel angeboten, da wenig importiert.

Lebt in der Natur in folgenden Anemonen:
Entacmaea quadricolor, Heteractis aurora, Heteractis crispa, Heteractis magnifica, Stichodactyla haddoni und Stichodactyla mertensii.

Systematik: Biota > Animalia (Kingdom) > Chordata (Phylum) > Vertebrata (Subphylum) > Gnathostomata (Superclass) > Pisces (Superclass) > Actinopterygii (Class) > Perciformes (Order) > Pomacentridae (Family) > Amphiprioninae (Subfamily) > Amphiprion (Genus)

Weiterführende Links

  1. FishBase (multi). Abgerufen am 19.08.2020.
  2. Fishes of Australia (en). Abgerufen am 19.08.2020.
  3. Reef Life Survey (en). Abgerufen am 19.08.2020.
  4. World Register of Marine Species (WoRMS) (en). Abgerufen am 19.08.2020.



Bilder

Adult

1

Juvenil (Jugendkleid)

Copyright Jeff Dubosc, Foto Neukaledonien
2
copyright Johnny Jensen, Dänemark
2

Laich


Paar

copyright DeJong, Holland
1

Allgemein


Erfahrungsaustausch

am 20.02.06#2
Geschlechtsunterschied:.. Weibchen ist deutlich größer als ein Männchen

geschlechtswandel: ja
am 21.05.05#1
Southwestern Pacific to Vanuatu; 12 cm; uncommon
A smaller species; rare in market; easy to keep
2 Haltungserfahrungen von Benutzern sind vorhanden
Alle anzeigen und mitreden!