Anzeige
Fauna Marin GmbH Kölle Zoo Aquaristik AQZENO Aquafair Mrutzek Meeresaquaristik

Caulerpa scalpelliformis Skalpell-Kriechsproßalge

Caulerpa scalpelliformis wird umgangssprachlich oft als Skalpell-Kriechsproßalge bezeichnet. Haltung im Aquarium: Berichte über eine erfolgreiche und längerfristige Haltung fehlen bisher. Giftigkeit: Vergiftungsgefahr unbekannt.


Profilbild Urheber robertbaur

Caulerpa scalpelliformis - Kriechsproßalge




Eingestellt von robertbaur.

Bilddetail


Steckbrief

lexID:
2485 
AphiaID:
144473 
Wissenschaftlich:
Caulerpa scalpelliformis 
Umgangssprachlich:
Skalpell-Kriechsproßalge 
Englisch:
Scalpel Green Seaweed 
Kategorie:
Grünalgen 
Stammbaum:
Plantae (Reich) > Chlorophyta (Stamm) > Ulvophyceae (Klasse) > Bryopsidales (Ordnung) > Caulerpaceae (Familie) > Caulerpa (Gattung) > scalpelliformis (Art) 
Erstbestimmung:
(R.Brown ex Turner) C.Agardh, 1817 
Vorkommen:
Ägypten, Australien, Brasilien, Europäische Gewässer, Indischer Ozean, Israel, Kenia, Madagaskar, Mauritius, Mittelmeer, Nord-Atlantik, Ost-Afrika, Panama, Rotes Meer, Singapur, Somalia, Sri Lanka, Süd-Afrika, Tansania, Türkei 
Meerestiefe:
0 - 36 Meter 
Größe:
bis zu 20cm 
Temperatur:
°C - 28°C 
Futter:
Zooxanthellen / Licht 
Schwierigkeitsgrad:
Berichte über eine erfolgreiche und längerfristige Haltung fehlen bisher 
Giftigkeit:
Vergiftungsgefahr unbekannt 
CITES:
Nicht ausgewertet 
Rote Liste:
NE nicht beurteilt 
Weiter verwandte
Arten im Lexikon:
 
Author:
Publisher:
Meerwasser-Lexikon.de
Erstellt:
Zuletzt bearbeitet:
2020-12-10 20:18:33 

Haltungsinformationen

Caulerpa scalpelliformis (R.Brown ex Turner) C.Agardh, 1817

Diese Grünalgen wachsen auf Sand und festen Untergrund und bilden manchmal großflächige Algenteppiche.

Eigenschaften: Eine federartige Struktur. Die Mittelrippe oder der zentrale "Stiel" ist flach und üblicherweise breiter oder gleich lang wie die Seitenäste. Die seitlichen Äste sind kurz, flach und haben abgerundete Spitzen. Diese Caulerpa-Algen "kriechen" mit ihren Ausläufern über harte Oberflächen oder einfach direkt über den Sand. Die Farbe ist im Allgemeinen olivgrün, mittel- bis dunkelgrün

Synonyme:
Corradoria scalpelliformis (R.Brown ex Turner) Trevisan, 1849 (synonym)
Fucus scalpelliformis R.Brown ex Turner, 1809

Unterarten (5):
Forma Caulerpa scalpelliformis f. dwarkensis Børgesen, 1932
Forma Caulerpa scalpelliformis f. denticulata (Decaisne) Svedelius, 1906 accepted as Caulerpa denticulata Decaisne, 1841 (synonym)
Forma Caulerpa scalpelliformis f. intermedia (Weber Bosse) Svedelius, 1906 accepted as Caulerpa denticulata var. intermedia (Weber Bosse) M.J.Wynne, 2017 (synonym)
Variety Caulerpa scalpelliformis var. denticulata (Decaisne) Weber Bosse, 1898 accepted as Caulerpa denticulata Decaisne, 1841
Variety Caulerpa scalpelliformis var. intermedia Weber Bosse, 1898 accepted as Caulerpa denticulata var. intermedia (Weber Bosse) M.J.Wynne, 2017

Weiterführende Links

  1. algaebase.org (en). Abgerufen am 30.03.2021.
  2. Atlas of Livinge Australia (en). Abgerufen am 30.03.2021.
  3. wildsingapore (en). Abgerufen am 30.03.2021.
  4. WoRMS (en). Abgerufen am 30.03.2021.

Bilder

Allgemein

Caulerpa scalpelliformis - Kriechsproßalge
1
Caulerpa scalpelliformis - Kriechsproßalge
1
Caulerpa scalpelliformis - Kriechsproßalge
1
1

Erfahrungsaustausch

0 Haltungserfahrungen von Benutzern sind vorhanden
Alle anzeigen und mitreden!