Anzeige
Fauna Marin GmbH Mrutzek Meeresaquaristik Whitecorals.com All for Reef Tropic Marin Meerwasser24.de

Caulerpa verticillata Kriechsprossalge

Caulerpa verticillata wird umgangssprachlich oft als Kriechsprossalge bezeichnet. Haltung im Aquarium: Einfach. Es wird ein Aquarium von mindestens 112 Liter empfohlen. Giftigkeit: Vergiftungsgefahr unbekannt.


Profilbild Urheber robertbaur




Eingestellt von robertbaur.

Bilddetail


Steckbrief

lexID:
1153 
AphiaID:
211483 
Wissenschaftlich:
Caulerpa verticillata 
Umgangssprachlich:
Kriechsprossalge 
Englisch:
Algae 
Kategorie:
Grünalgen 
Stammbaum:
Plantae (Reich) > Chlorophyta (Stamm) > Ulvophyceae (Klasse) > Bryopsidales (Ordnung) > Caulerpaceae (Familie) > Caulerpa (Gattung) > verticillata (Art) 
Erstbestimmung:
J.Agardh, 1847 
Vorkommen:
Andamanensee, Australien, Bahamas, Belize, Bermuda, Brasilien, China, Curaçao, Fidschi, Florida, Guam, Hawaii, Indien, Indonesien, Indopazifik, Japan, Kapverdische Inseln, Karibik, Kenia, Kolumbien, Kuba, Madagaskar, Malediven, Marshallinseln, Mexiko (Ostpazifik), Mikronesien, Neukaledonien, Neuseeland, Palau, Panama, Papua-Neuguinea, Philippinen, Queensland (Ost-Australien), Samoa, Singapur, Sri Lanka, Tansania, Venezuela, Vietnam 
Meerestiefe:
Meter 
Größe:
bis zu 15cm 
Temperatur:
23°C - 29°C 
Futter:
Zooxanthellen / Licht 
Aquarium:
~ 112 Liter 
Schwierigkeitsgrad:
Einfach 
Giftigkeit:
Vergiftungsgefahr unbekannt 
CITES:
Nicht ausgewertet 
Rote Liste:
NE nicht beurteilt 
Weiter verwandte
Arten im Lexikon:
 
Author:
Publisher:
Meerwasser-Lexikon.de
Erstellt:
Zuletzt bearbeitet:
2021-02-27 17:12:34 

Haltungsinformationen

Caulerpa verticillata J.Agardh, 1847

Caulerpa sind Grünalgen aus der Familie der Caulerpaceae . Sie sind ungewöhnlich, weil sie nur aus einer Zelle mit vielen Kernen bestehen und damit zu den größten Einzellern der Welt gehören. Eine Art im Mittelmeer kann einen mehr als 3 Meter langen Stolon mit bis zu 200 Wedeln haben. Diese Art kann von Zeit zu Zeit invasiv sein.

In Bezug auf die Kriechgewohnheit seiner Stiele bedeutet der Name "stehendes Kriechen", vom altgriechischen Kaul ( "Stiel") und Herpes ("Kriechen").

Caulerpa verticillata ist sehr selten, wächst dazu schnell und wird von den meisten Algenfressern verschmäht Sie scheint nitrat- und phosphatrmes Milieu zu bevorzugen und liebt einen hellen Platz mit viel Licht.

Synonyme:
Stephanocoelium verticillatum (J.Agardh) Kützing, 1857 (synonym)

Unterarten (2):
Forma Caulerpa verticillata f. charoides Weber Bosse, 1898
Forma Caulerpa verticillata f. acuta Yamada, 1934 accepted as Caulerpa filicoides Yamada, 1936 (synonym)

Weiterführende Links

  1. algaebase.org (en). Abgerufen am 30.03.2021.
  2. World Register of Marine Species (WoRMS) (en). Abgerufen am 19.08.2020.

Bilder

Allgemein

1

Erfahrungsaustausch

am 04.07.08#2
Diese Alge wuchert auch bei mir im Aquarium...allerdings bleibt der Bestand gleich ..ein Gleichgewicht sozusagen , ich vermute mal sie wird von selbst irgendwann wieder
verschwinden. Genauso war es bei allen anderen
Caulerpa Arten die in meinem Becken stark auftraten..so verschwanden sie irgendwann auch wieder....Nährstoff -Angebot im Wasser scheint
das ultimative Programm zu sein !
am 31.03.08#1
Diese Alge hat Anfang der 90er Jahre mein gesamtes Aquarium überwuchert. Manuelles Entfernen der Alge war sinnlos, weil sich die feinen Wurzeln nicht mit entfernen lassen. Erst der Einsatz sehr vieler Einsiedler und großer Cauri-Schnecken nach dem manuellen Entfernen brachte schließlich Hilfe. Bis dahin waren jedoch meine Korallen bis auf 3 Capnella abgestorben. Ich kann nur davor warnen, diese Caulerpa im Aquarium anzusiedeln, so schön sie auch aussehen mag!
2 Haltungserfahrungen von Benutzern sind vorhanden
Alle anzeigen und mitreden!