Anzeige
Fauna Marin GmbH Tropic Marin Professionell Lab Whitecorals.com Kölle Zoo Aquaristik Fauna Marin GmbH

Goniobranchus albopustulosus Weißpusteln-Prachtsternschnecke

Goniobranchus albopustulosus wird umgangssprachlich oft als Weißpusteln-Prachtsternschnecke bezeichnet. Haltung im Aquarium: Für Aquarienhaltung nicht geeignet. Giftigkeit: Vergiftungsgefahr unbekannt.


Profilbild Urheber Scott & Jeanette Johnson, Kwajalein Unterwater

Goniobranchus albopustulosus (Pease, 1860)


Mit freundlicher Genehmigung des Urhebers Scott & Jeanette Johnson, Kwajalein Unterwater Please visit www.underwaterkwaj.com for more information.

Eingestellt von Muelly.

Bilddetail


Steckbrief

lexID:
12947 
AphiaID:
Wissenschaftlich:
Goniobranchus albopustulosus 
Umgangssprachlich:
Weißpusteln-Prachtsternschnecke 
Englisch:
White-Bump Nudibranch 
Kategorie:
Nacktschnecken 
Stammbaum:
Animalia (Reich) > Mollusca (Stamm) > Gastropoda (Klasse) > Nudibranchia (Ordnung) > Chromodorididae (Familie) > Goniobranchus (Gattung) > albopustulosus (Art) 
Erstbestimmung:
(Pease, ), 1860 
Vorkommen:
Hawaii, Marshallinseln 
Meerestiefe:
1 - 21 Meter 
Größe:
1,6 cm - 3,0 cm 
Temperatur:
°C - 25°C 
Futter:
Nahrungsspezialist, Schwämme 
Schwierigkeitsgrad:
Für Aquarienhaltung nicht geeignet 
Nachzucht:
Keine 
Giftigkeit:
Vergiftungsgefahr unbekannt 
CITES:
Nicht ausgewertet 
Rote Liste:
NE nicht beurteilt 
Verwandte Arten im
Catalogue of Life:
 
Weiter verwandte
Arten im Lexikon:
 
Author:
Publisher:
Meerwasser-Lexikon.de
Erstellt:
Zuletzt bearbeitet:
2020-04-13 19:46:55 

Haltungsinformationen

Goniobranchus albopustulosus (Pease, 1860)

Goniobranchus albopustulosus hat einen hellgelben Mantel mit weißen Pusteln (albopustulosus) und einer unterbrochenen muschelförmigen violetten Linie am Mantelrand. Die Rhinophoren sind braun mit weißen Lamellen und die Kiemen sind cremefarben. Das letztere Merkmal unterscheidet diese Nacktschnecke von der ähnlich aussehenden Goniobranchus vibratus.

Goniobranchus albopustulosus wird häufig auf felsigen Böden von der niedrigen Gezeitenzone bis 21 m gefunden und kommt gelegentlich auch in Halimeda kanaloana-Betten vor. Die Prachtsternschnecke lebt sowohl an geschützten als auch exponierten Bereichen. Sie ist nachtaktiv, ruht tagsüber unter Felsen oder im Freien auf schattigen Klippen.

Goniobranchus albopustulosus ernährt sich von einem cremefarbenen Schwamm mit gelbem und rosa Farbton.

Der Laich ist hell orange-gelb.

Synonyme:
Chromodoris albopustulosa (Pease, 1860)
Doris albopustulosa Pease, 1860 (original combination)

Weiterführende Links

  1. Seaslugs of Hawaii (en). Abgerufen am 19.08.2020.
  2. UnderwaterKwaj, Homepage Scott & Jeanette Johnson (en). Abgerufen am 19.08.2020.
  3. World Register of Marine Species (WoRMS) (en). Abgerufen am 19.08.2020.

Bilder

Allgemein


Erfahrungsaustausch

0 Haltungserfahrungen von Benutzern sind vorhanden
Alle anzeigen und mitreden!