Anzeige
Fauna Marin GmbH Kölle Zoo Aquaristik AQZENO Aquafair Mrutzek Meeresaquaristik

Pseudanthias unimarginatus Fahnenbarsch

Pseudanthias unimarginatus wird umgangssprachlich oft als Fahnenbarsch bezeichnet. Haltung im Aquarium: Berichte über eine erfolgreiche und längerfristige Haltung fehlen bisher. Es wird ein Aquarium von mindestens 500 Liter empfohlen. Giftigkeit: Vergiftungsgefahr unbekannt.


Foto: Mauritius, Westlicher Indischer Ozean
http://www.bioline.org.br/pdf?sm11006 Holotyp
Mit freundlicher Genehmigung des Urhebers Dr. John Ernest (Jack) Randall, Hawaii Please visit hbs.bishopmuseum.org for more information.

Eingestellt von AndiV.
Bilddetail

Steckbrief

lexID:
11698 
AphiaID:
712591 
Wissenschaftlich:
Pseudanthias unimarginatus 
Umgangssprachlich:
Fahnenbarsch 
Englisch:
Pseudanthias Unimarginatus 
Kategorie:
Fahnenbarsche 
Stammbaum:
Animalia (Reich) > Chordata (Stamm) > Actinopterygii (Klasse) > Perciformes (Ordnung) > Serranidae (Familie) > Pseudanthias (Gattung) > unimarginatus (Art) 
Erstbestimmung:
Randall, 2011 
Vorkommen:
Mauritius, Westlicher Indischer Ozean 
Meerestiefe:
0 - 53 Meter 
Größe:
bis zu 5,6cm 
Temperatur:
24°C - 25°C 
Futter:
Artemia, adult (Salzwasserkrebschen), Bosmiden (Rüsselflohkrebse), Cyclops (Ruderfußkrebse), Flockenfutter, Frostfutter (große Sorten), Lobstereier, Mysis (Schwebegarnelen) 
Aquarium:
~ 500 Liter 
Schwierigkeitsgrad:
Berichte über eine erfolgreiche und längerfristige Haltung fehlen bisher 
Nachzucht:
Nicht als Nachzucht erhältlich 
Giftigkeit:
Vergiftungsgefahr unbekannt 
CITES:
Nicht ausgewertet 
Rote Liste:
NE nicht beurteilt 
Verwandte Arten im
Catalogue of Life:
 
Weiter verwandte
Arten im Lexikon:
 
Author:
Publisher:
Meerwasser-Lexikon.de
Erstellt:
Zuletzt bearbeitet:
2018-09-21 15:55:53 

Haltungsinformationen

Pseudanthias unimarginatus Randall, 2011

Dieser seltene Fahnenbarsch wurde 2011 neu bestimmt. Wir danken Jack Randall für die Aufnahme des seltenen Fahnenbarsch.

Bislang gab es nur wenige gesammelte Arten der Wissenschaft, dies auf ca. 53 Metern Wassertiefe. Meist findet man sie in der Natur im Zusammenhang mit dme Falterfisch Chaetodon mitratus und dem Fahnenbarsch Pseudanthias pulcherrimus.

Es liegen uns derzeit keine Haltungserfahrungen für ein Aquarium vor. Man kann aber davon ausgehen, dass auch dieser Fahnenbarsch in der Gruppe lebt und wie alle Anthias Arten ein Dauerfresser sein wird. Bei Gefahr verzieht er sich sofort in Spalten der Steine und Korallen.

Fahnenbarsche sollten zudem immer in der Gruppe gepflegt werden.

Main reference: Randall, J.E., 2011. Two new serranid fishes of the genus Pseudanthias from the Western Indian Ocean. Smithiana Bulletin 13:75-78. (Ref. 86964)

Systematik: Biota > Animalia (Kingdom) > Chordata (Phylum) > Vertebrata (Subphylum) > Gnathostomata (Superclass) > Pisces (Superclass) > Actinopterygii (Class) > Perciformes (Order) > Percoidei (Suborder) > Serranidae (Family) > Anthiinae (Subfamily) > Pseudanthias (Genus) >

Weiterführende Links

  1. FishBase (multi). Abgerufen am 19.08.2020.
  2. World Register of Marine Species (WoRMS) (en). Abgerufen am 19.08.2020.

Bilder

Adult


Allgemein


Erfahrungsaustausch

0 Haltungserfahrungen von Benutzern sind vorhanden
Alle anzeigen und mitreden!