Anzeige
Fauna Marin GmbH Aqua Medic Mrutzek Meeresaquaristik aquariOOm.com All for Reef Tropic Marin

Pseudanthias leucozonus Fahnenbarsch

Pseudanthias leucozonus wird umgangssprachlich oft als Fahnenbarsch bezeichnet. Haltung im Aquarium: Kein Anfängertier. Es wird ein Aquarium von mindestens 500 Liter empfohlen. Giftigkeit: Vergiftungsgefahr unbekannt.


Profilbild Urheber Izuzuki Diver, Satoshi Yamamoto, Japan

Foto: Osezaki, Japan, Januar 2012, 35 Meter Tiefe


Mit freundlicher Genehmigung des Urhebers Izuzuki Diver, Satoshi Yamamoto, Japan Please visit www.izuzuki.com for more information.

Eingestellt von AndiV.

Bilddetail


Steckbrief

lexID:
4409 
AphiaID:
277462 
Wissenschaftlich:
Pseudanthias leucozonus 
Umgangssprachlich:
Fahnenbarsch 
Englisch:
White Bar Anthias 
Kategorie:
Fahnenbarsche 
Stammbaum:
Animalia (Reich) > Chordata (Stamm) > Actinopterygii (Klasse) > Perciformes (Ordnung) > Serranidae (Familie) > Pseudanthias (Gattung) > leucozonus (Art) 
Erstbestimmung:
(Katayama & Masuda, ), 1982 
Vorkommen:
Endemische Art, Japan, West-Pazifik 
Meerestiefe:
35 - 53 Meter 
Größe:
bis zu 10cm 
Temperatur:
24°C - 26°C 
Futter:
Artemia, adult (Salzwasserkrebschen), Invertebraten (Wirbellose), Lebendfutter, Mysis (Schwebegarnelen), Ruderfußkrebse (Copepoden), Zooplankton (Tierisches Plankton) 
Aquarium:
~ 500 Liter 
Schwierigkeitsgrad:
Kein Anfängertier 
Nachzucht:
Nicht als Nachzucht erhältlich 
Giftigkeit:
Vergiftungsgefahr unbekannt 
CITES:
Nicht ausgewertet 
Rote Liste:
NE nicht beurteilt 
Verwandte Arten im
Catalogue of Life:
 
Weiter verwandte
Arten im Lexikon:
 
Author:
Publisher:
Meerwasser-Lexikon.de
Erstellt:
Zuletzt bearbeitet:
2017-03-18 12:35:39 

Haltungsinformationen

Pseudanthias leucozonus (Katayama & Masuda, 1982)

Ein bei uns äußerst selten zu findender Fahnenbarsch.
Die meisten Tiere gehen nach Japan oder USA. Wenn er dann doch mal zu bekommen ist, dann sicherlich zu einem recht stolzen Kurs.

Die Aufnahmen stammen vom Stand der Fa. De Jong auf der Interzoo 2012.

Ein typischer Fahnenbarsch im Verhalten.
Bitte nur Gruppenhaltung!
Die Futteraufnahme sollte bei mehreren Tieren kein Problem sein, nur bitte immer daran denken, dass diese Tiere Dauerfresser sind und mehrmals am Tag fressen müssen.

Synonym:
Anthias leucozonus Katayama & Masuda, 1982

Systematik: Biota > Animalia (Kingdom) > Chordata (Phylum) > Vertebrata (Subphylum) > Gnathostomata (Superclass) > Pisces (Superclass) > Actinopterygii (Class) > Perciformes (Order) > Percoidei (Suborder) > Serranidae (Family) > Anthiinae (Subfamily) > Pseudanthias (Genus) > Pseudanthias leucozonus (Species)

Weiterführende Links

  1. FishBase (multi). Abgerufen am 19.08.2020.

Bilder

Männlich

Foto: Osezaki, Japan, Januar 2012, 35 Meter Tiefe
1
Foto: Osezaki, Japan, Januar 2012, 35 Meter Tiefe
1

Allgemein

Pseudanthias leucozonus
1
Pseudanthias leucozonus
1
Pseudanthias leucozonus
1
Pseudanthias leucozonus
1
Pseudanthias leucozonus
1

Erfahrungsaustausch

0 Haltungserfahrungen von Benutzern sind vorhanden
Alle anzeigen und mitreden!