Anzeige
Fauna Marin GmbH Kölle Zoo Aquaristik AQZENO Aquafair Mrutzek Meeresaquaristik

Chromis anadema Riffbarsch

Chromis anadema wird umgangssprachlich oft als Riffbarsch bezeichnet. Haltung im Aquarium: Berichte über eine erfolgreiche und längerfristige Haltung fehlen bisher. Giftigkeit: Vergiftungsgefahr unbekannt.


Profilbild Urheber Dr. Hiroyuki Motomura, Japan

Photo by T. Uchida


Mit freundlicher Genehmigung des Urhebers Dr. Hiroyuki Motomura, Japan

Eingestellt von AndiV.

Bilddetail


Steckbrief

lexID:
11207 
AphiaID:
1376179 
Wissenschaftlich:
Chromis anadema 
Umgangssprachlich:
Riffbarsch 
Englisch:
Short-tail Doublebar Chromis 
Kategorie:
Riffbarsche 
Stammbaum:
Animalia (Reich) > Chordata (Stamm) > Actinopterygii (Klasse) > Perciformes (Ordnung) > Pomacentridae (Familie) > Chromis (Gattung) > anadema (Art) 
Erstbestimmung:
Motomura, Nishiyama & Chiba, 2017 
Vorkommen:
Gambierinseln, Gesellschaftsinseln (Society Islands), Guam, Japan, Marquesas-Inseln, Moorea, Nördliche Mariannen, Okinawa, Philippinen, Pitcairn Gruppe, Ryūkyū-Inseln, West-Pazifik 
Meerestiefe:
3 - 45 Meter 
Größe:
bis zu 10,1cm 
Temperatur:
°C - 26°C 
Futter:
Invertebraten (Wirbellose), Nekton (im freien Wasserraum lebende Organismen), Zooplankton (Tierisches Plankton) 
Schwierigkeitsgrad:
Berichte über eine erfolgreiche und längerfristige Haltung fehlen bisher 
Nachzucht:
Nicht als Nachzucht erhältlich 
Giftigkeit:
Vergiftungsgefahr unbekannt 
CITES:
Nicht ausgewertet 
Rote Liste:
NE nicht beurteilt 
Verwandte Arten im
Catalogue of Life:
 
Weiter verwandte
Arten im Lexikon:
 
Author:
Publisher:
Meerwasser-Lexikon.de
Erstellt:
Zuletzt bearbeitet:
2020-04-11 21:04:43 

Haltungsinformationen

Motomura, Nishiyama & Chiba. 2017

Unser ganz besonderer Dank für das erste Foto von Chromis anadema geht an Barnett P. Shutman, RVS Fishworld, Inc. (Philippinen)!
Chromis anadema ist eine neue Art von Demoisellen, die aus dem West-Pazifik stammt.
Die Art wurde zunächst um abgelegenen ozeanischen Inseln um die südlichsten Gebiete in Ishigaki, Präfektur Okinawa, Japan gesammelt, aber die neue Art ist im westlichen Pazifik doch recht häufig

Die juvenile Riffbarsche sind, wir für Chromis-Arten typisch, sehr farbenfroh, die adulten Tiere hingegen sind weniger bunt.
Wenn die juvenilen Chromis heranwachsen, dann zeichnen sich die beiden Doppelstreifen am Kopf wesentlich deutlicher ab, werden dunkler, während die gelb gefärbten Flossen zu einem grau oder schwarz verblassen.

Da die Art Ende Oktober 2017 erstbeschrieben wurde, konnten zu diesem Zeitpunkt verständlicher Weise noch keine Haltungserfahrungen vorliegen.

Systematik: Biota > Animalia (Kingdom) > Chordata (Phylum) > Vertebrata (Subphylum) > Gnathostomata (Superclass) > Pisces (Superclass) > Actinopteri (Class) > Perciformes (Order) > Labroidei (Suborder) > Pomacentridae (Family) > Chromis (Genus) > Chromis brevirostris (Species)

Weiterführende Links

  1. Erstbeschreibung von Chromis anadema (en). Abgerufen am 19.08.2020.
  2. Reef Builders (en). Abgerufen am 19.08.2020.

Bilder

Adult


Juvenil (Jugendkleid)


Semiadult


Allgemein


Erfahrungsaustausch

0 Haltungserfahrungen von Benutzern sind vorhanden
Alle anzeigen und mitreden!