Anzeige
Fauna Marin GmbH Aquafair Mrutzek Meeresaquaristik Meerwasser24.de Tropic Marin Professionell Lab

Lutjanus madras Indischer Schnapper

Lutjanus madras wird umgangssprachlich oft als Indischer Schnapper bezeichnet. Haltung im Aquarium: Für Aquarienhaltung nicht geeignet. Giftigkeit: Vergiftungsgefahr unbekannt.




Mit freundlicher Genehmigung des Urhebers Gerry R. Allen

Eingestellt von AndiV.
Bilddetail

Steckbrief

lexID:
12835 
AphiaID:
218478 
Wissenschaftlich:
Lutjanus madras 
Umgangssprachlich:
Indischer Schnapper 
Englisch:
Indian Snapper 
Kategorie:
Schnapper 
Stammbaum:
Animalia (Reich) > Chordata (Stamm) > Actinopterygii (Klasse) > Perciformes (Ordnung) > Lutjanidae (Familie) > Lutjanus (Gattung) > madras (Art) 
Erstbestimmung:
(Valenciennes, ), 1831 
Vorkommen:
Andamanensee, Bangladesch, Brunei Darussalam, Houtman-Abrolhos-Archipel, Indien, Indischer Ozean, Indonesien, Kambodscha, Lakkadivensee, Malaysia, Malediven, Maumere, Myanmar (ehem. Birma), Nikobaren, Papua, Papua Barat (West-Neuguinea / West Papua), Papua-Neuguinea, Philippinen, Raja Ampat, Seychellen, Singapur, Sri Lanka, Sumatra, Thailand, Timorsee, Vietnam 
Meerestiefe:
5 - 90 Meter 
Größe:
20 cm - 30 cm 
Temperatur:
22°C - 28°C 
Futter:
Invertebraten (Wirbellose), Karnivor (fleischfressend), Zoobenthos (in der Bodenzone lebende Tiere), Zooplankton (Tierisches Plankton) 
Schwierigkeitsgrad:
Für Aquarienhaltung nicht geeignet 
Nachzucht:
Nicht als Nachzucht erhältlich 
Giftigkeit:
Vergiftungsgefahr unbekannt 
CITES:
Nicht ausgewertet 
Rote Liste:
LC Nicht bedroht 
Verwandte Arten im
Catalogue of Life:
 
Weiter verwandte
Arten im Lexikon:
 
Author:
Publisher:
Meerwasser-Lexikon.de
Erstellt:
Zuletzt bearbeitet:
2020-03-02 13:41:17 

Haltungsinformationen

Lutjanus madras bewohnt Korallenriffe, einschließlich Gebiete mit niedrigen Korallenaufschlüssen, Schwämmen und Seepeitschen (Gorgonien).
Dieser Schnapper wird oftmals fälschlicherweise als Lutjanus lutjanus (Bloch, 1790) missidentifiziert.

Aquaristisch spielt der Schnapper keine Rolle, hat aber für Sportangler durchaus seinen Reiz.

Synonym: Mesoprion madras (Valenciennes, 1831)

Bilder

Allgemein


Erfahrungsaustausch

0 Haltungserfahrungen von Benutzern sind vorhanden
Alle anzeigen und mitreden!