Anzeige
Fauna Marin GmbH Tropic Marin Professionell Lab Kölle Zoo Aquaristik AQZENO Aquafair

Lutjanus guttatus Schnapper

Lutjanus guttatus wird umgangssprachlich oft als Schnapper bezeichnet. Haltung im Aquarium: Nicht für Heimaquarien geeignet. Giftigkeit: Vergiftungsgefahr unbekannt.


Copyright Dr. Gerry R. Allen, Panama

Mit freundlicher Genehmigung des Urhebers Gerry R. Allen

Eingestellt von AndiV.
Bilddetail

Steckbrief

lexID:
6952 
AphiaID:
276539 
Wissenschaftlich:
Lutjanus guttatus 
Umgangssprachlich:
Schnapper 
Englisch:
Spotted Rose Snapper 
Kategorie:
Schnapper 
Stammbaum:
Animalia (Reich) > Chordata (Stamm) > Actinopterygii (Klasse) > Perciformes (Ordnung) > Lutjanidae (Familie) > Lutjanus (Gattung) > guttatus (Art) 
Erstbestimmung:
(Steindachner, ), 1869 
Vorkommen:
Costa Rica, El Salvador, Equador, Golf von Kalifornien / Baja California, Guatemala, Hawaii, Honduras, Kolumbien, Nicaragua, Panama, Peru 
Meerestiefe:
10 - 60 Meter 
Größe:
bis zu 80cm 
Gewicht :
1,3 kg 
Temperatur:
°C - 28°C 
Futter:
Detritus, Debris (totes organisches Material), Fangschreckenkrebse (Stomatopoden), Felsgarnelen, Garnelen, Invertebraten (Wirbellose), Kleine Fische, Krabben, Krill (Euphausiidae), Krustentiere, Muschelkrebse (Ostrakoden), Nekton (im freien Wasserraum lebende Organismen), Seesterne, Tintenfische, Sepien, Kraken, Kalmare (Cephalopoda), Würmer (Polychaeten, Annelida, Nematoden), Zoobenthos (in der Bodenzone lebende Tiere) 
Schwierigkeitsgrad:
Nicht für Heimaquarien geeignet 
Nachzucht:
Nicht als Nachzucht erhältlich 
Giftigkeit:
Vergiftungsgefahr unbekannt 
CITES:
Nicht ausgewertet 
Rote Liste:
LC Nicht bedroht 
Verwandte Arten im
Catalogue of Life:
 
Weiter verwandte
Arten im Lexikon:
 
Author:
Publisher:
Meerwasser-Lexikon.de
Erstellt:
Zuletzt bearbeitet:
2021-04-01 10:23:49 

Haltungsinformationen

(Steindachner, 1869)

Dieser Schnapper gehört zu den riffassoziierten Arten in küstennahen Riffen, sandigen Buchten und Flussmündungen und wird auch in tieferen Regionen von über 100 Metern Tiefe gefunden.
Jungtiere bewohnen bevorzugt Flussmündungen, während adulte Tiere öfter in tieferen Wasserzonen angetroffen werden.
Angehörige diese Art leben in der Regel einzeln oder in kleinen Gruppen, gelegentlich bilden sie aber auch recht große Schulen (Allen 1995).

Synonym:
Mesoprion guttatus Steindachner, 1869

Systematik: Biota > Animalia (Kingdom) > Chordata (Phylum) > Vertebrata (Subphylum) > Gnathostomata (Superclass) > Pisces (Superclass) > Actinopterygii (Class) > Perciformes (Order) > Lutjanidae (Family) > Lutjanus (Genus) > Lutjanus guttatus (Species)

Bilder

Juvenil (Jugendkleid)

Copyright Dr. Gerry R. Allen, Panama
1

Allgemein

Copyright Dr. Paddy Rayn
1

Erfahrungsaustausch

0 Haltungserfahrungen von Benutzern sind vorhanden
Alle anzeigen und mitreden!